Smartwatch.de - Deutschlands größter Smartwatch, Fitness Armbänder und Fitness Uhren Shop

Die beliebtesten Fitness Armbänder

Ein Fitness Armband ist ein hilfreicher Begleiter für den Alltag und vor allem beim Training. Egal, ob es nun lediglich die Schritte und verbrannten Kalorien zählen soll oder weitaus mehr auch sportartspezifische Daten wünschenswert sind. Für jeden Anspruch gibt es das passende Wearable, welches die erforderlichen Aufgaben erledigt. Jeder Nutzer hat dabei verschiedene Wünsche, was sein Fitness Armband für ihn leisten soll und zugleich, wie es idealerweise auszusehen hat. Schließlich ist es weit mehr als nur ein kleiner Motivator und Trainer am Handgelenk, sondern letztlich auch eine Art modisches Accessoire. Dementsprechend kann getrost erwartet werden, dass es schick aussieht und damit letztlich auch aus optischer Sicht einen Mehrwehrt leistet.

Wer die Anschaffung eines für ihn passenden Gerätes plant, wird dabei – sofern ihm keine spezielle Marke vorschwebt – nach den besten oder aber den beliebtesten Fitness Armbändern suchen. Zu den am meisten favorisierten Herstellern auf dem Markt für Fitness Armbänder zählen zweifelsohne die Firmen Garmin, Polar, Jawbone, Fitbit, aber auch Sony, Misfit und Xiaomi.

Diese Marken erfreuen sich einer so großen Beliebtheit, weil sie auf allen Ebenen mit ihren Wearables brillieren können. Eine exakte und verlässliche Funktionsweise gehören ebenso zu den nennenswerten Attributen wie ein angenehmer Tragekomfort, vergleichsweise lange Akkulaufzeiten und ein ansprechendes, massentaugliches Design.

Wer sich also auf die Suche nach den beliebtesten Fitness Armbändern begibt, wird an den genannten Marken nicht vorbei kommen. Sie haben ihren Status auch deswegen inne, weil sie mit zu den am längsten am Markt vertretenen gehören und dementsprechend ihre Wearables durch einen hohen technischen Entwicklungsstand und viel Knowhow gekennzeichnet sind.

Die beliebtesten Hersteller von Fitness Armbändern

Garmin, Jawbone, Polar, Fitbit – diese Marken tauchen unweigerlich in der Reihe der bekanntesten und zugleich beliebtesten Hersteller von Fitness Armbändern auf. Dabei ist es gar nicht so einfach, das Unternehmen schlechthin auf dem Markt der Fitness Tracker auszumachen. Immerhin hat es noch keine Befragung zu den bei den Nutzern von Wearables am meisten favorisierten Marken gegeben – lediglich die Apple Watch hat laut einer Studie und den Verkaufszahlen den Status als beliebteste smarte Uhr inne.

Fitbit Family
Von links nach rechts: Zip, One, Flex, Charge, Aria, Charge HR, Surge

Was aber mit Sicherheit als nützlicher Anhaltspunkt dienen kann, ist, nach dem am meist verkauften Gerät zu fahnden. Frei nach dem Motto: Was häufig gekauft wird, muss beliebt sein. Aber auch das ist kein ganz so leichtes Unterfangen, denn aufgrund der Tatsache, dass ständig neue Fitness Armbänder lanciert werden, dürfte sich auch dieses Ranking von Zeit zu Zeit verschieben.

In jedem Fall haben sich Marken wie Garmin oder Fitbit über die Jahre am Markt etabliert und das nicht zuletzt daran, dass sie mit ihren Produkten zu überzeugen wissen und nahezu für jeden Sporttypen und jede Anforderung das passende Produkt parat haben. Vom einfachen Aktivitäts Tracker, der leidglich auf das Zählen von Schritten und Kilometern sowie die Ermittlung der verbrauchten Kalorien spezialisiert ist, bis hin zu komplexen Alleskönnern, welche automatisch die ausgeführte Sportart erkennen und noch mit einer Reihe Extras wie GPS oder Herzfrequenzmessung ausgestattet sind. Ein breites Produktportfolio kann automatisch eine breite Zielgruppe ansprechen und das macht die Marken wie Fitbit, Garmin oder Jawbone zusätzlich zu beliebten Marken in diesem Segment.

Jawbone Up 2 Lila - VariantenHinzu kommt, dass diese Hersteller ihre Produkte kontinuierlich weiterentwickeln und diese bereits in die dritte oder vierte Generation schicken. Auf diese Weise ist unter anderem das Jawbone UP bereits in seiner vierten Version erhältlich. Ebenso hat Garmin mit dem Vivofit schon die dritte Generation dieses Fitness Armbands anzubieten. Neben verbesserten Funktionen und einer ausgefeilten Ganggenauigkeit wurde auch an optischen Aspekten gearbeitet und der Tragekomfort angepasst. Wer sich auf solche ausgereiften Produkte von den erfahrenen Herstellern verlässt, kann sichergehen, dass mögliche Fehler aus der Vergangenheit behoben und die Stärken des Wearables herausgearbeitet wurden, sodass hier ein verlässlicher Begleiter für eine möglichst lange Zeit zur Verfügung steht.

Das Fitbit Charge HR als eines der beliebtesten Fitness Armbänder

Seit 2007 entwickelt und produziert Fitbit Fitness Armbänder aller Art und bringt diese mit großem Erfolg auf den Markt. Das Unternehmen aus San Francisco war damit eines der ersten, welches sich mit Wearables dieser Art befasste. Folglich kann es das größte Portfolio an Fitness Trackern anbieten – sieben verschiedene Modelle umfasst die Produktpalette derzeit.

Als eines der erfolgreichsten Fitness Armbänder überhaupt erfreut sich das Fitbit Charge HR einer großen Beliebtheit. Der stylische, in den unterschiedlichsten Farben erhältliche Begleiter fürs Handgelenk besticht durch ein ansprechendes Preis-Leistungsverhältnis und liefert damit einen der entscheidenden Gründe, warum dieses Wearable so oft über die Ladentheke geht. Das Fitbit Charge HR Fitness Armband ist dabei in der Lage, den Puls des Nutzers zu messen, zeichnet automatisch das Training auf, kann die zurückgelegten Strecken und Schritte genauestens erfassen und natürlich auch über die verbrannten Kalorien Aufschluss geben. Doch damit nicht genug: Auch überwundene Etagen, die Zeit in Bewegung und in Ruhe erkennt das beliebte Fitness Wearable selbstständig.

Fitbit Flex 2 Lifestyle Frisbee
Ferner bietet es auch die Grundfunktionen einer Smartwatch, indem es den Besitzer darauf aufmerksam macht, wenn auf seinem Smartphone eine Nachricht oder ein Anruf eingehen. Abgerundet werden die Vorzüge des Fitbit Charge HR durch ein Schlaftracking und mit einem Wert von bis zu fünf Tagen eine vergleichsweise lange Akkulaufzeit für einen Fitness Tracker.
Das Fitbit Charge HR hat auch noch einen kleinen Bruder, welcher vom Design identisch konzipiert wurde, aber ohne einen optischen Pulsmesser und ohne eine automatische Aktivitätserkennung ausgestattet wurde. Demzufolge ist dieses Gerät zu einem etwas günstigeren Preis erhältlich. Aufgrund der großen Beliebtheit des Fitbit Charge HR hatte der Hersteller angekündigt, noch gegen Ende des Jahres 2016 einen Nachfolger ins Rennen zu schicken, um damit an den großen Erfolg anzuknüpfen.

Das Xiaomi Mi Band 2: Der Senkrechtstarter unter den beliebtesten Fitness Armbändern

Mit dem Mi Band und dem Mi Band 1s hatte der chinesische Hersteller Xiaomi bereits zwei Fitness Tracker in der Vergangenheit auf den Markt gebracht. Der richtige Durchbruch gelang allerdings mit dem Xiaomi Mi Band 2, welches im Juni 2016 erschienen ist. Und dabei konnten die Asiaten einiges richtig machen, indem sie die Wünsche der Käufer erhört und dem Wearable ein Display spendiert haben.

xiaomi mi band 2 bannerWie es typisch für Xiaomi ist, bietet es seine Produkte zu einem vergleichsweise niedrigen Preis an, ohne dass dabei auf wichtige Funktionen verzichtet werden muss. Diese Strategie findet auch beim Mi Band 2 ihre Anwendung und ist einer der Gründe, warum dieses Fitness Armband so beliebt ist. Dabei vermag das Gerät all das zu leisten, was von einem Begleiter für den Alltag und den Sport zu erwarten ist: Es zählt Schritte, misst die dabei absolvierte Distanz, ermittelt die verbrannten Kalorien, zeichnet den Schlaf auf und informiert sogar, wenn jemand auf dem Handy anruft oder dort eine Nachricht eingeht.

All diese Funktionen sowie die Akkulaufzeit von bis zu 20 Tagen machen den dezent und zugleich stylisch wirkenden kleinen Trainer fürs Handgelenk zu einem der beliebtesten Fitness Tracker. Die große, um das Gerät herrschende Euphorie zeigte sich schon wenige Wochen nach dessen Erscheinung. Wegen einer hohen Nachfrage nach dem Xiaomi Mi Band 2 musste die Produktion verdoppelt werden und ließ das Wearable damit zu einem echten Senkrechtstarter werden.

Design, Funktionen, Akkulaufzeit, Preis – Was ein Fitness Armband beliebt macht

Beispiele wie das Fitbit Charge HR oder das Xiaomi Mi Band 2 zeigen, was ein Fitness Armband beliebt macht und bei der Käuferschaft für ein großes Interesse sorgt. Da spielt zum einen der Designfaktor eine wichtige Rolle: Stylisch aussehen muss das Wearable und damit ein schicker Begleiter sein, der sich sowohl für den Sport als auch den Alltag eignet. Damit ein solcher Tracker eben auch außerhalb des Trainings, beispielsweise bei der Arbeit getragen wird, sollte er auch nicht zu stark auffallen. Erfüllt das Fitness Armband diese Kriterien, ist schon einmal ein wichtiger Schritt getan.

Wichtig sind auch die integrierten Funktionen. Das Fitbit Charge HR zeigt, dass zwar eine Reihe an Features gut ankommt, zu viele müssen es aber auch nicht sein. Bei einem Übermaß an Extras läuft der Hersteller Gefahr, dass er die Nutzer eher verwirrt, als zufriedenstellt. Wer sich nicht gerade im Leistungssport aufhält oder eine Aktivität auf einem hohen, ernsthaften Level ausübt, wird mit den Grundfunktionen bereits glücklich sein. Vielen Menschen geht es beim Kauf eines Fitness Armbands schließlich darum, einen Überblick zu gewinnen, wie viele Schritte sie am Tag gehen, welche Menge an Kalorien sie verbrennen und wie es um ihre Schlafqualität bestellt ist. Für den einen oder anderen dürfte die Messung der Herzfrequenz zudem eine interessante Kenngröße darstellen. Wer sich darüber hinaus noch mehr wünscht, wird dann schon eher auf eine Fitness Uhr zurückgreifen.

Fitbit Charge 2Des Weiteren stellt auch eine ansprechende Akkulaufzeit einen wichtigen Faktor für die Beliebtheit eines Fitness Armbands dar. Je seltener das Gerät ans Netz muss, desto besser wirkt sich das auf den Komfort aus. Immerhin läuft der Nutzer so weniger Gefahr, dass er die Aufladung vergisst und dadurch nicht auf die Dienste des Fitness Trackers zurückgreifen kann. Wird dann das Fitness Armband noch zu einem ansprechenden Preis angeboten, dann hat der Hersteller vieles richtig gemacht und kann mit großer Wahrscheinlichkeit bei den Kunden punkten.

* Alle Preise inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer, ggfs. zzgl. Versandkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preisänderungen sind in der Zwischenzeit möglich. Währungsumrechnung kann je nach aktuellem Kurs abweichen.