Die besten Fitness Armbänder

Wer sich dazu entschieden hat, seine sportliche Aktivität und seinen Alltag mit einem Fitness Armband aufzuwerten, wird sicherlich auf der Suche nach dem besten Wearable dieser Art sein. Die Gründe, sich für einen solchen smarten Begleiter am Handgelenk zu entscheiden, sind vielfältig. Wer auf die Dienste eines Trackers zurückgreifen möchte, verspricht sich einen genauen Überblick über seine Bewegungs- und Gesundheitsdaten. Das kann zum Beispiel in Form der Herzfrequenz beim Training sein, oder aber in der über Tag verbrannten Kalorienmenge.
    1
    Fitbit Charge 2 - Pflaume/Silber
    Fitbit Charge 2
    Silikon - Pflaume/Silber
    Fitbit Charge 2
    Silikon - Pflaume/Silber
     
    + 11 Variationen Details
    2
    Fitbit Alta HR, Größe S - Fuchsia/Silber
    Fitbit Alta HR
    Fuchsia/Silber
    Fitbit Alta HR
    Fuchsia/Silber
     
    + 8 Variationen Details
    3
    Garmin Vivosmart HR - Mitternachtsblau
    Garmin vivosmart HR
    Mitternachtsblau
    Garmin vivosmart HR
    Mitternachtsblau
     
    + 1 Variation Details
    4
    Fitbit Charge HR - Blau
    Fitbit Charge HR
    Blau
    Fitbit Charge HR
    Blau
     
    + 10 Variationen Details
    5
    Garmin Vivosmart HR Plus - Violett
    Garmin vivosmart HR+
    Lila
    Garmin vivosmart HR+
    Lila
     
    + 1 Variation Details
    6
    Polar A360 - Schwarz
    Polar A360
    Schwarz
    Polar A360
    Schwarz
     
    + 7 Variationen Details
    7
    Fitbit Alta - blau
    Fitbit Alta
    Blau
    Fitbit Alta
    Blau
     
    + 12 Variationen Details
    8
    Garmin vivoactive HR - Schwarz
    Garmin vivoactive HR
    Schwarz
    Garmin vivoactive HR
    Schwarz
     
    + 1 Variation Details
    9
    Samsung Gear Fit 2 - Pink
    Samsung Gear Fit 2
    Pink
    Samsung Gear Fit 2
    Pink
     
    + 3 Variationen Details
    10
    Garmin Vivosmart Berry
    Garmin vivosmart
    Berry/Schwarz
    Garmin vivosmart
    Berry/Schwarz
     
    + 5 Variationen Details
    11
    Samsung Gear Fit Schwarz
    Samsung Gear Fit
    Schwarz
    Samsung Gear Fit
    Schwarz
     
    Details
    12
    Fitbit Surge - Blau
    Fitbit Surge
    Blau
    Fitbit Surge
    Blau
     
    + 6 Variationen Details
    13
    Polar Loop - Schwarz
    Polar Loop
    Schwarz
    Polar Loop
    Schwarz
     
    + 3 Variationen Details
    14
    Xiaomi Mi Band 2
    Xiaomi Mi Band 2
    Schwarz
    Xiaomi Mi Band 2
    Schwarz
     
    Details
    15
    Garmin Vivofit 2 ohne Brustgurt - Schwarz
    Garmin Vivofit 2
    Standard - Schwarz
    Garmin Vivofit 2
    Standard - Schwarz
     
    + 3 Variationen Details
    16
    Fitbit Charge - Burgunderrot
    Fitbit Charge
    Burgunderrot
    Fitbit Charge
    Burgunderrot
     
    + 8 Variationen Details
    17
    Garmin vivofit 3 - Schwarz
    Garmin vivofit 3
    Schwarz
    Garmin vivofit 3
    Schwarz
     
    + 2 Variationen Details
    18
    Jawbone UP3 - Sand/Gold
    Jawbone UP3
    Gold/Sand
    Jawbone UP3
    Gold/Sand
     
    + 2 Variationen Details
    19
    Fitbit Flex 2 - Marineblau
    Fitbit Flex 2
    Marineblau
    Fitbit Flex 2
    Marineblau
     
    Details
    20
    Mio Fuse - Schwarz/Rot
    Mio Fuse
    Schwarz/Rot
    Mio Fuse
    Schwarz/Rot
     
    + 3 Variationen Details

Die allerwenigsten Menschen dürften wohl eine Ahnung davon haben, wie viele Schritte sie am Tag überhaupt gehen und welche Strecke sie dabei zurücklegen. Auch in dieser Hinsicht entpuppen sich Fitness Armbänder als äußerst hilfreich. Da die Technologie bereits auf einem sehr guten Entwicklungsstand ist, sind die Werte in aller Regel als sehr genau einzustufen – Abweichungen sind, wenn überhaupt, dann sehr gering.

Ferner wünschen sich wohl auch viele Menschen mit dem Kauf eines Fitness Armbands eine zusätzliche Motivation. Und diese erhalten sie schon dann, wenn sie längere Zeit sitzen und sich nicht bewegt haben. Nach einer bestimmten Phase der Inaktivität macht sich der Tracker dann bemerkbar. Bei manchen Geräten geschieht dies via Vibrationsalarm, bei anderen über ein dezentes akustisches Signal. Dann weiß der Nutzer, dass für ihn wieder der Moment gekommen ist, ein wenig Bewegung auf den Plan zu rufen. Zudem versuchen Fitness Armbänder, den Nutzer von Zeit zu Zeit ein wenig sportlicher zu machen. Da geschieht, indem die Bewegungsziele angepasst werden und jeden Tag ein paar Schritte mehr zurückgelegt werden müssen, um das nach oben korrigierte Tagesziel zu erreichen.

Polar A360 Fitness Studio Aerobic
Polar A360

Mit einem solchen smarten Begleiter am Handgelenk werden wohl die allermeisten Nutzer bestätigen, dass sie eine zusätzliche Motivation erhalten, ganz bewusst mehr Sport treiben und auf mehr Bewegung im Alltag achten. Das kann schon in der Hinsicht geschehen, indem der Rolltreppe die Stufen vorgezogen oder der Weg zum Bäcker lieber zu Fuß statt mit dem Auto bewältigt wird.

Die Frage, was nun das beste Fitness Armband ist, lässt sich nur individuell beantworten. Auf der einen Seite hängt es davon ab, auf welche Extras und Funktionen der Nutzer in keiner Weise verzichten möchte. Auf der anderen Seite spielt dabei auch der Aktivitätsgrad eine Rolle. Ein Mensch der seinen Alltag überwiegend mit einer sitzenden Tätigkeit am Schreibtisch verbringt, wird mit Sicherheit auf einen anderer Fitness Tracker zurückgreifen als das wiederum ein Hobbysportler tun würde. Ebenso hat ein auf Leistung trainierender, stark ambitionierter Athlet noch gehobener Ansprüche und erwartet vielleicht ganz spezielle Aufgaben, die von seinem Fitness Armband erfüllt werden – oder sich womöglich ganz spezifisch nach seiner Disziplin richten. So lassen sich auf dem Markt mittlerweile auch schon Wearables finden, die ganz speziell für Läufer, Schwimmer oder sogar Golfer konzipiert wurden.

Auf dieser Seite verschafft Ihnen Smartwatch.de einen Überblick über die nach Ihren Ansprüchen besten Fitness Armbänder und hilft Ihnen dabei, dass auf Sie perfekt zugeschnittene Gerät zu finden.

Was ein Fitness Armband leisten kann und wie sich das beste finden lässt

Mit einer einfachen Faustregel lässt sich die Frage nach den Funktionen eines Fitness Trackers beantworten: Je mehr er auf Lager haben soll, desto mehr wird er vermutlich kosten. Die einfachsten Geräte zählen Schritte, die dabei absolvierte Distanz und errechnen die über den Tag verbrannte Menge an Kalorien. Nachts zeichnen sie den Schlaf auf und geben einen Überblick zu Tief- und Leichtschlafphasen. Derartige Tracker sind bereits zu einem geringen zweistelligen Eurobetrag zu haben.
Je nachdem, welche Erwartungen noch zusätzlich in den smarten Begleiter zu setzen sind, muss der Preis nach oben korrigiert werden. Gewünscht wird oftmals auch eine Pulsmessung, um einen allgemeinen Überblick über die Herzfrequenz im Alltag und bei sportlicher Aktivität zu erlangen. Dafür sind zumeist optische Pulsmesser in das Wearable integriert. Indem der Herzschlag noch als Referenzgröße einfließt, lassen sich zudem noch genauere Werte zur verbrannten Kalorienmenge gewinnen.

Apropos Genauigkeit: Um gelaufene Strecken noch exakter auswerten zu können oder gar auf Kartenmaterial zurückzugreifen, ist ein GPS-Modul ein ideales Feature für ein Fitness Armband. Wer sich diese Funktion von seinem Wearable wünscht, wird dann schon im oberen Preissegment nach einem Produkt suchen. Zu berücksichtigen gilt darüber hinaus, dass die GPS-Funktion nach dem aktuellen technischen Stand noch als recht energieraubend gilt. Demnach muss das Gerät häufiger wieder ans Netz, um neuen Strom zu tanken.

Überhaupt ist auch die Akkulaufzeit für viele Käufer ein entscheidendes Kriterium bei einem Fitness Armband. Von einem Tag bis zu einem Jahr deckt der Markt alles ab.

Fitbit Alta HR Ausgehen
Fitbit Alta HR

Von Display Größe, Smart Notifications und Tragekomfort bei Fitness Armbändern

Viele wollen ihr Fitness Wearable nicht nur als persönlichen Trainer am Handgelenk nutzen, sondern erwarten auch, dass es die wichtigsten Funktionen einer Smartwatch übernimmt. Folglich kommt es auch auf die Kompatibilität mit den Betriebssystemen an und wie gut das Fitness Armband mit dem Smartphone koppelbar ist. Dadurch lassen sich beispielsweise Nachrichten und Anrufe auf dem Display erkennen oder die Musik auf dem Mobiltelefon steuern.

Wie gut dies möglich ist, hängt auch in einer ganz entscheidenden Weise vom Bildschirm des Fitness Armbands ab. Auch hier gibt es teilweise große Unterschiede: Von einfachen LEDs, die in verschiedenen Farben unterschiedliche Informationen liefern, bis hin zu verhältnismäßig großen Anzeigen ist auch hier das Spektrum breit, was der Wearable-Markt anzubieten hat.

Der Kauf des für einen persönlich am besten erscheinenden Fitness Trackers hängt eben auch von der Sportart ab, die betrieben wird. Wer es nur im Alltag und als zusätzliche Motivation nutzen möchte, ist mit den simplen Wearables im unteren Preissegment bereits gut beraten. Ein klein wenig mehr Komfort dürfen die Wearables dann schon haben, wenn es für gelegentliche Jogging-Runden genutzt werden soll. Wer mehrfach in der Woche mit dem Rad oder als ambitionierter Läufer unterwegs ist, freut sich sicherlich über eine automatische Bewegungserkennung. Schwimmer sollten dringend auf die IP-Zertifizierung des Geräts achten und ob es wirklich in vollem Maße wasserdicht ist. Selbst für das Training im Fitness Studio an Maschinen und mit freien Gewichten gibt es mittlerweile die passenden Lösungen, was vor kurzer Zeit noch undenkbar war.

Polar A360 Workout Yoga
Polar A360

Ein abschließender Blick gilt noch auf den Tragekomfort zu richten. Je leichter und schmaler das Fitness Armband ist, desto weniger wird es am Handgelenk zu spüren sein und desto weniger vermag es bei der sportlichen Aktivität zu stören. Mit der zunehmenden Fülle an Extras oder einem besonders leistungsstarken Akku dürfte das Gerät auch umso schwerer werden – aber hier gibt es mittlerweile schon Tracker, die trotz allem über ein geringes Gewicht verfügen und damit ein angenehmes Tragegefühl verschaffen.

Die bekanntesten Marken auf dem Markt für Fitness Armbänder

Geht es um Fitness Armbänder, dann dürfte wohl der US-amerikanische Hersteller Fitbit an erster Stelle genannt werden. Schließlich ist das 2007 gegründete Unternehmen eines der ersten gewesen, welches sich mit dieser Technologie befasst hat und mittlerweile auch von den vertretenen Herstellern die meisten Produkte an die Handgelenk der Käufer bringen konnte. Dementsprechend groß ist das Know-How, welches aber auch bei vielen anderen Marken wie Garmin, Samsung, Polar, Xiaomi oder Sony vorhanden ist.

Bekanntheit ist aber nicht immer mit Qualität gleichzusetzen, denn es stoßen beinahe täglich neue Geräte und Hersteller auf diesen Markt, die nicht automatisch jedem geläufig sind und dennoch mit einer hohen Verlässlichkeit ihrer Produkte zu überzeugen wissen.

Wie sich die ermittelten Daten des Fitness Armbands auswerten lassen

Die Auswertung der von einem Fitness Armband gesammelten Daten geschieht in aller Regel auf die gleiche Art. Über eine Bluetooth-Verbindung treten der Tracker und ein Smartphone in Kontakt. Auf dem Handy befindet sich die für das Gerät passende App, die im Vorfeld herunterzuladen ist und zumeist alle gängigen Betriebssysteme unterstützt. Die namhaftesten Hersteller verfügen allesamt über eine hauseigene Anwendung, welche eine Vielzahl an Darstellungs- und Auswertungsmöglichkeiten bereithält.

Für einen zusätzlichen Motivationsfaktor sorgt die Option, die Daten in sozialen Netzwerken oder Communities zu teilen. Dadurch lässt sich mit anderen Teilnehmern in eine Art Wettbewerb treten und damit kann ermittelt werden, wer sportlich aktiver ist, die meisten Kalorien verbrannt hat und dergleichen mehr.

Fitbit App Dashboard
Fitbit App

Die Anwendungen können nicht nur tagesaktuelle Daten auswerten, sondern sammeln die Werte auch über einen längeren Zeitraum, sodass auch eine wöchentliche oder monatliche Entwicklung der Aktivität auszumachen ist.

Viele dieser Hersteller-Apps sind außerdem noch in der Lage, mit anderen Fitness-, Gesundheits- oder Ernährungs-Anwendungen in Verbindung zu treten. So lassen sich beispielsweise über MyFitnessPal eingeben, welche Nahrungsmittel gegessen und welche Kalorienmenge dabei aufgenommen wurden. Dies lässt sich mit der App des Fitness Armbands ins Verhältnis mit der verbrannten Energie setzen. So erhält der Nutzer einen Überblick über seine Nahrungsaufnahme und seine Bewegung, was sich bei einer geplanten Diät als hilfreich erweisen kann.

Und wie finde ich nun das für mich beste Fitness Armband?

Wer sich jetzt im Klaren darüber ist, was er von einem Fitness Armband erwartet und weiß, wie viel Sport er wöchentlich treibt und wie ernst er diesen nimmt, kann sich entsprechend der Funktionen nach dem passenden Gerät umschauen. Das Ranking der besten Fitness Armbänder auf Smartwatch.de gibt dabei einen idealen Überblick über die Wearables, die am besten im Preis-Leistungsverhältnis abgeschnitten haben und mit ihren Funktionen am meisten zu überzeugen wussten.

* Alle Preise inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer, ggfs. zzgl. Versandkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preisänderungen sind in der Zwischenzeit möglich. Währungsumrechnung kann je nach aktuellem Kurs abweichen.