DieselOn Time Hybrid Smartwatch
199,20 249,00 

DieselOn Time Hybrid Smartwatch

gewählte Farbe: ( Neuheiten 2017,Gliederarmband - Gold (Schwarzes Zifferblatt) )
Information

Diese Smartwatch ist aktuell nicht in unserem Shop verfügbar. Sie können dieses Produkt aber bei unserem Partner bestellen.

nicht verfügbar

Die Diesel Smartwatch ist eines der im Spätsommer 2016 vorgestellten Wearables aus der ersten smarten Kollektion des italienischen Herstellers. Dabei treffen die beliebte Diesel Optik aus klassisch analogen Ziffernblättern in robusten Gehäusen aus Edelstahl auf smarte und zugleich dezent versteckte Funktionen. In fünf Farbausführungen wird sie ab November des gleichen Jahres erhältlich sein.

Information

Diese Smartwatch ist aktuell nicht in unserem Shop verfügbar. Sie können dieses Produkt aber bei unserem Partner bestellen.

nicht verfügbar

Produktbeschreibung

DieselOn Time Hybrid Smartwatch Produktbeschreibung

Mit der DieselOn Kollektion betritt auch das bekannte Modeunternehmen aus Italien den Markt der Wearables und präsentiert in Zuge dessen die erste Diesel Smartwatch. Diese erscheint im Gewand einer analogen Uhr und zeigt sich zugleich in der für den Hersteller bekannt maskulinen Optik. Dabei beherbergt der Zeitmesser jedoch eine Palette an smarten Funktionen, welche dem klassisch-stilvollen Begleiter am Handgelenk auf den ersten Blick nicht wie ein Wearable wirken lassen. Die Diesel Smartwatch wird in fünf Farbausführungen im November 2016 erhältlich sein.

Corporate Stil – nur smarter

Die Diesel Smartwatch erscheint in bekannter Herrenoptik mit einem 47 x 58 mm großen Lünette in Schwarz, zwei verschiedenen Grau-Tönen, Silber oder Gold. Das 24 mm breite, in Braun oder Schwarz erhältliche Lederarmband rundet das betont maskuline Erscheinungsbild hochwertig ab und bildet zugleich eine stimmige Kombination zur farblichen Gestaltung des Ziffernblattes.

Die Verbindung zum Android Smartphone ab Version 4.4 oder iOS Geräten ab iOS 8.2 wird über das stromsparende Bluetooth 4.1 gehalten. Nach 5 ATM Zertifizierung ist die DieselOn Time Hybrid Smartwatch bis 50 Meter wasserdicht. Dementsprechend muss beim Händewaschen keine Rücksicht darauf genommen werden, dass das Wearable nass wird und auch beim Duschen lässt es sich bedenkenlos tragen.

DieselOn Time Hybrid Smartwatch Varianten

Immer die richtige Uhrzeit am richtigen Ort

Während analoge Uhren beim Verreisen in andere Zeitzonen manuell umgestellt werden müssen, erledigt die Diesel Smartwatch diesen Vorgang eigenständig und dank der Synchronisation mit dem Smartphone. Zudem ist es möglich, sich eine nach den Wünschen des Nutzers zuvor eingestellte zweite Zeitzone auf dem Display anzeigen zu lassen.

Diesel Smartwatch mit Smart Notifications

Um ihrem Namen auch wirklich alle Ehre zu machen, benachrichtigt die Diesel Smartwatch dementsprechend ihren Nutzer auf dezente Weise über auf dem Smartphone eingehende Anrufe. Selbstverständlich setzt sie ihn gleichermaßen auch zu eingehenden Nachrichten in Kenntnis – sei es zu Mails, SMS, oder den gängigen Messenger-Diensten oder Neuigkeiten aus den sozialen Netzwerken.

Gepaart mit dem eleganten Design erfährt der Träger dieser DieselOn Time Hybrid Smartwatch ganz unauffällig, wenn sich etwas auf seinem Mobiltelefon tut, ohne dass er dieses aus der Tasche holen muss. Somit wird das Wearable auch zu einem idealen Begleiter, wenn es um Business-Meetings oder andere wichtige Termine geht, bei denen sich ein Blick auf das Handy nicht anschickt. Und trotz allem bleibt der Besitzer der Diesel Smartwatch stets auf dem aktuellen Stand.

Damit aber nur die wirklich wichtigen Anrufe und Benachrichtigungen durchsickern, verfügt diese smarte Uhr über Filter-Funktionen, mit deren Hilfe der Nutzer festlegen kann, welche Informationen ihn unmittelbar erreichen sollen und welche warten können. Die Diesel Smartwatch kann den Nutzer entweder über einen Vibrationsalarm oder über eine spezielle Stellung der Zeiger aufmerksam machen. Bei letzterem Prinzip muss zunächst eine Zahl für einen wichtigen Kontakt festgelegt werden, auf welche sich die Zeiger im Falle einer Benachrichtigung bewegen.

Aufladen war gestern – mehr Nutzerfreundlichkeit

Anders als viele andere Anbieter von Smartwatches setzt das italienische Modeunternehmen Diesel nicht auf einen Akku bei seiner intelligenten Uhr. Stattdessen bleibt dem Nutzer ein ständiges Wiederaufladen erspart, denn die Energie liefert der Diesel Smartwatch eine Knopfzelle. Diese kann dem Wearable bis zu einem halben Jahr dienen, bevor ein Austausch der kleinen Batterie notwendig ist. Bei einer besonders intensiven Nutzung kann sich die Laufzeit unter Umständen verkürzen.

Indem Diesel auf eine Knopfzellen-Batterie setzt, passt sich das Unternehmen einem mittlerweile immer mehr aufkeimenden Trend an. Weil viele Smartwatches mit den eingebauten Akkus nach wenigen oder gar nur einem Tag wieder ans Netz müssen, wird an diesem Prinzip häufig Kritik geäußert. Indem sich der Besitzer der DieselOn Time Hybrid Smartwatch nicht ständig Gedanken darüber machen muss, ob sein Begleiter am Handgelenk noch mit ausreichend Energie versorgt ist, spricht das eindeutig für die Nutzerfreundlichkeit.

Aktivitäten-Messung und Remote Funktionen

Das link-Feature erlaubt es, über die Diesel Smartwatch die Musik-App des Smartphones fernzusteuern, um Lieder zu starten, pausieren oder zum nächsten bzw. vorherigen Track zu springen. Um also einen gewünschten Titel zu finden und anzuhören, kann abermals das Mobiltelefon getrost in der Tasche bleiben.

Das perfekte Selfie gelingt dank der Auslösung vom Handgelenk nun auch ohne gestrecktem Arm im Bild. Dafür lässt sich mittels der Diesel Smartwatch auch der Auslöser der Kamera betätigen.

Sicherlich jedem ist das Problem geläufig, dass gelegentlich das eigene Handy gerade einmal nicht aufzufinden ist. Sofern die Bluetooth-Verbindung zwischen der  Diesel Smartwatch und dem Mobiltelefon besteht, kann eine Suchfunktion aktiviert werden. Dadurch schlägt das Smartphone Alarm und sollte sich schnellstens wiederfinden lassen.

Wie es bei einer typischen Smartwatch beinahe schon zum guten Ton gehört, kann auch diese Diesel Smartwatch die grundsätzlichen Aktivitäten des Trägers erfassen. Darunter sind unter anderem die pro Tag gelaufenen Schritte sowie die dazugehörige Distanz zu nennen. Mittels der zugehörigen App lassen sich diese Daten anzeigen und der Aktivitäts-Fortschritt kann ebenfalls immer im Auge behalten werden.

Neuheiten im Frühjahr 2017

Anlässlich der weltgrößten Uhren- und Schmuckmesse Baselworld 2017 erweitern die Marken der Fossil Group ihr Sortiment der smarten Schmuckstücke. Im Zuge dessen bekommt die Diesel On Time Hybrid Smartwatch zwei Neuzugänge in neuen, eindrucksvollen Designs. Beide Modelle erhalten ein auswechselbares Gliederarmband aus Edelstahl und werden entweder in einem klassischen Schwarz, oder einem effektvollen Gold angeboten.


Eigenschaften

DieselOn Time Hybrid Smartwatch Eigenschaften

  • Lünette
  • rund
  • Typ
  • Hybrid SmartwatchSmartwatch
  • Geschlecht
  • Herren
  • Armband
  • KunststoffGummi / SilikonMetallEdelstahlLederEchtleder
  • Lünetten Farbe
  • goldgrauschwarzsilber
  • Betriebssystem
  • proprietär
  • Display
  • Analoges Ziffernblatt
  • Lünetten Material
  • EdelstahlMetall
  • Konnektivität
  • BluetoothBluetooth 4.1
  • Vibration
  • Vibration
  • Wasserresistenz
  • 5 ATMSpritzwassergeschützt
  • Funktionen
  • AnrufbenachrichtigungKamera-FernsteuerungMusiksteuerungSmartphone-SucheTextbenachrichtigungen
  • Abmessung
  • 47 x 58 mm
  • Anwendungsart
  • Business / Organisation
  • Watch-Faces
  • Nein
  • Kompatibilität
  • AndroidAndroid 4.4iOSiOS 8+
  • Armband Farbe
  • braungoldhellbraunrotschwarz
  • VÖ-Datum
  • Juli 2017Mai 2017November 2016Oktober 2017
  • Sensoren
  • Beschleunigungssensor
  • Armband Typ
  • Gliederarmband

Unboxing

DieselOn Time Hybrid Smartwatch Unboxing


Testbericht

DieselOn Time Hybrid Smartwatch Test

Selbst Modemuffeln dürfte der Name Diesel im Zusammenhang mit Bekleidung geläufig sein, denn die Jeans dieser Firma sind seit mehr als 30 Jahren sehr begehrt. Mit den Jahren blieb es natürlich nicht bei blauen Hosen, neben mehreren Modelinien vertreibt das Label seit einigen Jahren auch sehr erfolgreich Modeschmuck und Uhren. Seit November 2016 ist in Deutschland „Wearable Tech“ erhältlich, die ersten Smartwatches und –armbänder dieser Marke. Uns erreichte die DieselON Time und wurde natürlich sofort getestet.

Design

Die Produkte aus dem Hause Diesel sind nicht für ihr schlichtes und dezentes Design bekannt, eher das Gegenteil ist der Fall. Und auch die DieselON Time macht da keine Ausnahme. Die Lieferung erfolgt in einem würfelförmigen Pappkarton, welche eine weitere Box in Lederoptik enthält. Darin thront auf einem Kissen – die DieselON. Die Suche in der Box fördert noch ein Garantieheft und eine Kurzanleitung zutage. Kein Ladekabel. Statt dessen ein kleines Werkzeug, mit welchem der Gehäuseboden aufgeschraubt werden kann. Die Stromversorgung der Smartwatch erfolgt nämlich nicht mit einem Akku, sondern einer CR2430 Knopfzelle.

Diesel DieselOn Time Hybrid Smartwatch Verpackung und Lieferumfang

Meine ersten Gedanken beim Anlegen der DieselON: Ist die groß! Und schwer! Und sieht die gut aus! Was die Größe betrifft, liegt sie im Vergleich zu anderen Uhren dieser Marke im Mittelfeld, aber mit einer Breite von 47mm und eine Höhe von 14,5mm ist sie nicht zu übersehen. Und die 112 Gramm Gewicht lassen darauf schließen, dass viel Edelstahl und wenig Plastik verbaut wurde. Am Handgelenk ist die Smartwatch immer präsent.

Das Gehäuse ist aus gebürstetem Edelstahl, seitlich ist ein Rautenmuster eingraviert. Kann im Notfall gerne auch als Ersatz für eine Nagelfeile benutzt werden. Das Ziffernblatt ist schwarz, neben den Hauptzahlen 6, 9 und 12 finden sich noch einige Markierungen für die weiteren Funktionen der Smartwatch: Auf der rechten Seite des Ziffernblattes die Zahlen 1 bis 31, auf der linken Seite die Wochentage. Auf der 3-Uhr-Postion ist eine weitere kleine runde Anzeige mit einem feststehenden Zeiger. Ein Drittel dieser Anzeige ist weiß mit schwarzer Schrift und dient zur Anzeige des Fortschritts des täglichen Schrittziels. Der andere Teil ist schwarz mit weißer Schrift und informiert über den aktuellen Anzeigemodus. Trotz der Größe der Uhr empfinde ich diese Anzeige als recht klein geraten. Man muss schon sehr genau hinsehen, um da was auf die Schnelle zu erkennen. Das gilt nicht für die beiden großen Zeiger, dank der Leuchtbeschichtung erkenne ich auch im Dunkeln sofort, welche Stunde geschlagen hat.

Das schwarze Lederarmband mit Dornschließe und eingraviertem Logo harmoniert sehr gut mit der Optik der Smartwatch. Die DieselON ist in insgesamt fünf verschiedenen Ausführungen erhältlich, welche sich durch verschiedene Gehäuse- und Ziffernblattfarben sowie verschiedene Armbänder unterscheiden. Die vorliegende Kombination mit nur drei Farben Mattsilber, Schwarz und Weiß ist für meinen Geschmack schon ziemlich perfekt.

Diesel DieselOn Time Hybrid Smartwatch am Arm

Funktionen und Praxistest

Erster Schritt für die Einrichtung einer Smartwatch ist natürlich die Verbindung mit dem Smartphone. Dazu muss zunächst die kostenlose DieselON-App aus dem App-Store oder dem Play-Store auf das Smartphone geladen werden. Als nächstes wird ein Benutzerkonto angelegt, das kann mit dem Facebook- oder Google-Login oder per E-Mail erfolgen. Dann nur noch an der Smartwatch die Krone für ein paar Sekunden drücken – fertig. Die Verbindung mit dem Smartphone erfolgt über Bluetooth 4.1. Ich benutze ein iPhone 5s mit iOS10 und die Einrichtung der Verbindung klappte schnell und problemlos. In weniger als fünf Minuten war die DieselON startklar!

In der App sind natürlich noch einige Einstellungen vorzunehmen, Zeigerkalibrierung, Eingabe der persönlichen Maße (Größe, Alter, Gewicht) sowie des täglichen Schritt- und Schlafziels. Die Uhr kann auch als Schrittzähler für weitere Fitness-Apps (Under Armor Record, Up By Jawbone und Health App) eingerichtet werden. Die Verwendung der DieselON als Aktivitätstracker ist dabei schnell beschrieben: Schrittzähler und Schlaftracking. Mehr ist nicht dabei. Die aufgezeichneten und in der App angezeigten Daten sind dabei recht brauchbar. Mich hat erstaunt, dass meine Einschlaf- und Aufwachzeit fast auf die Minute genau gemessen wurde. Andererseits merkte die Smartwatch nicht, wenn ich nachts mal kurz aufstehen musste.

Diesel DieselOn Time App Benachrichtigungen, Schritte, Schlafüberwachung

Der Fortschritt bei meinem täglichen Schrittziel ist auf der weißen Skala der kleinen runden Anzeige der Smartwatch in Prozent abzulesen, wobei ich diese Anzeige wirklich schlecht ablesbar finde. Ist das Ziel erfüllt, vibriert die Uhr und die Zeiger drehen sich dreimal entgegengesetzt um das Ziffernblatt. Die kleine Anzeige bleibt auf 100% und wird erst um Mitternacht zurück gesetzt.

Ich war sehr gespannt, wie sich die DieselON bei den Smartwatch-Funktionen schlägt. Schließlich verfügt sie über keinerlei Display und die Darstellung erfolgt ausschließlich über die Zeiger. Was soll ich sagen – es klappt erstaunlich gut. Es können 12 verschiedene Benachrichtigungen eingestellt werden, für jede volle Stundenposition eine. Bis zu sechs davon können wichtigen Rufnummern zugeordnet werden, der Rest für die Mitteilungen verschiedener Apps. Leider kann man sich diese Apps nur aus einer Liste heraussuchen. Alle gängigen Messenger und Soziale Netzwerke sind zwar dabei, möchte man jedoch z.B. eine Auktion bei eBay verfolgen, ist die Smartwatch keine Hilfe.

Trifft ein Anruf oder eine Nachricht ein, vibriert die DieselON kurz – bei eingehenden Anrufen leider auch nur einmal – und die beiden großen Zeiger zeigen einige Sekunden auf die Stundenposition, die ich dieser Telefonnummer oder App zugeordnet habe. Kann ich nicht schnell genug auf die Uhr schauen, drücke ich die obere Taste an der Uhr und die Zeiger stellen sich nochmal auf die letzte Position. So kann ich entscheiden, ob es sich lohnt, das Smartphone aus der Tasche zu holen.

Drücke ich die Krone, zeigt die Uhr zuerst die zweite Zeitzone (falls aktiviert), beim zweiten Drücken wird das Datum und den Wochentag angezeigt. Auf der rechten Seite zeigt der Minutenzeiger auf den Tag des Monats, links wandert der Stundenzeiger zum Wochentag.

Diesel DieselOn Time Hybrid Smartwatch am Arm Benachrichtigung

Die untere Taste ist für die Funktion DieselON Link reserviert. In der App kann dafür eine von vier Steuerungsmöglichkeiten eingestellt werden: Telefon klingeln lassen, Musiksteuerung, Auslöser für die Fotoapp oder Zielverfolgung. Letzteres bedeutet, manuell ein Ziel einzugeben, z.B. 3x täglich eine Sportübung zu machen. Nach jeder Übung wird die Taste gedrückt und man kommt seinem Ziel einen Schritt näher, nun ja. Alle Steuerungsmöglichkeiten funktionieren, allerdings muss man vorher überlegen, welche Funktion aktiviert ist.

Die kleine Anzeige informiert dabei immer durch Drehung in den schwarzen Bereich zusätzlich, was die großen Zeiger grad anzeigen: Alert, Alarm, Date oder Time2 (Mitteilung, Wecker, Datum oder 2. Zeitzone). Insgesamt schon recht clever, wie viele Informationen auf zwei Zifferblättern angezeigt werden können. Ein Wort noch zum Vibrationsmotor: die Intensität lässt sich einstellen, ich hatte ihn aber immer auf stark eingestellt und fand es grade so ausreichend.

Die Ausdauer der Knopfzelle kann ich nicht abschließend beurteilen. Laut Diesel soll die Batterie bis zu 6 Monaten reichen. Beim Testgerät wurden mir zum Testbeginn noch ca. ¾ Ladung angezeigt und so sah es auch noch nach 10 Tagen intensiver Nutzung aus. Ist die Knopfzelle leer, kann sie im Handumdrehen mit dem beiliegenden Werkzeug oder einer Münze gewechselt werden. Die Preise für eine CR2430 liegen zwischen 30 Cent und 4 Euro.

Die DieselON-App ist optisch gut der Uhr angepasst. Hauptsächlich in den Farben Schwarz und Weiß gehalten, werden doch alle Informationen klar und übersichtlich dargestellt. Nach kurzer Zeit finde ich mich intuitiv zurecht und weiß, wo die jeweiligen Einstellungen vorzunehmen sind. Auch Hinweise zu Benutzung der Uhr sind in der App hinterlegt, so dass sich eine Bedienungsanleitung erübrigt.

Diesel DieselOn Time Hybrid Smartwatch am Arm

Fazit

Die DieselON Time ist in meinen Augen ein rundum gelungenes Paket. Das Design ist typisch für Diesel und unverkennbar, durch das Gewicht macht die Uhr einen sehr wertigen Eindruck. Das Zusammenspiel der Uhr mit der App ist sehr gut. Das Aktivitätstracking ist zwar auf das Nötigste beschränkt, aber die DieselON wäre im Fitnessstudio oder in der Schwimmhalle einfach deplatziert. Natürlich hat eine Hybrid-Smartwatch bauartbedingt erhebliche Nachteile bei der Konnektivität gegenüber vollwertigen Smartwatches mit Display, aber ein wesentlich geringerer Preis und eine lange Batterielaufzeit sind gute Kaufargumente für dieses Produkt.

DieselOn Time Hybrid Smartwatch Testergebnis

  • individuelles Design
  • Batterielaufzeit
  • Batteriewechsel selbst möglich
Design 90
Software App 80
Performance 70
Akku 80
Preis-/Leistungsverhältnis 70
Weiterempfehlung 78

Erfahrungen

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen


Teilen Sie uns Ihre Erfahrung für die DieselOn Time Hybrid Smartwatch mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.