Secret Labs Smartwatch

Secret Labs ist ein in New York beheimatetes Unternehmen, das sich in der Vergangenheit vor allem auf Plattformen für Software-Entwickler konzentriert hat. Die Open Source Produktlinie Netduino gibt es seit 2010 und wird von über 10.000 Software-Entwicklern weltweit genutzt. Sie stellt die Basis für zahlreiche Elektronikprodukte dar.

Darüber hinaus baut Secret Labs auch Hardware, Software und bietet zusätzlich Dienstleistungen im sogenannten „Smart Home“ an – das Zuhause 2.0. Zu diesen technologischen Errungenschaften gehören Kontrolleinheiten und kabellose Lösungen zur Steuerung des Smart Homes. Secret Labs und die Entwickler von House of Horology arbeiten zusammen. House of Horology fertigen Männeruhren an bieten diese in ihrem Shop zum Verkauf an. Die Uhren heißen Bedlam Watches.

Eine Uhr von Secret Labs, die auf den Namen AGENT Watch getauft wurde, wurde über die Crowdfunding Plattform Kickstarter finanziert. Die AGENT Watch ist besonders batterieschonend, verfügt dafür aber auch über keinen Touchscreen.

Secret Labs Smartwatch Betriebssystem

Die AGENT Watch von Secret Labs lässt sich nicht nur mit einem Android-Smartphone, sondern auch mit einem iOS-Gerät wie dem iPhone sowie einem Windows Phone koppeln. Dazu benötigen die Geräte eine Bluetooth 4.0 Low Energy Verbindung, um die Funktionen der Smartwatch von Secret Labs zu nutzen.

Apps werden von Entwicklern zur Verfügung gestellt. Dazu bietet Secret Labs Entwicklertools an, um die Apps auf die AGENT Watch zu bekommen. Die Apps können in C# mithilfe von Microsoft Visual Studio 2012 sowie .NET Micro Framework SDK v4.3 QFE1 und dem AGENT SDK v0.3.0 Kit erstellt, über Bluetooth ausgegeben und mit einem Debug Tool intuitiv getestet werden. Es gibt zudem einen Desktop Emulator, der das Programmieren von Apps für die Smartwatch vereinfachen soll.

Welche Funktionen haben die Smartwatches von Secret Labs?

Eine besondere Funktion, die bei der Secret Labs AGENT Watch integriert wurde, ist das kabellose Aufladen des Akkus. Da die Smartwatch wasserdicht ist, wollte Secret Labs keinen Micro-USB-Eingang verbauen. Stattdessen gibt es die Möglichkeit, die AGENT Watch mit dem Qi Charging Pad aufzuladen. Ein Kabel von der Smartwatch zum Qi Charging Pad wird damit nicht benötigt. Darüber hinaus verfügt die AGENT Watch über ein normales Display und keinen Touchscreen. Dadurch soll die Lebensdauer der Batterie auf bis zu 7 Tage ausgeweitet werden, bevor die Uhr wieder auf das Charging Pad muss.

Die Entwicklung von Apps liegt in der Hand von ambitionierten Technikern, die mit der AGENT Watch ihrer Fantasie freien Lauf lassen können. Mit der AGENT Watch können Apps ganz normal herunterladen werden. Sie kommunizieren dann mithilfe von Bluetooth 4.0 Low Energy mit Smartphones, Herzfrequenzmonitoren oder auch Türen, die sich mit Bluetooth öffnen und schließen lassen. Sobald die AGENT Watch Apps mit dem Smartphone kommunizieren, können diese auch Informationen aus dem Internet heranziehen und den Träger auf dem Laufenden halten.