Somatic Smartwatch

Mit der Somatic Smartwatch verfolgt das junge Unternehmen Somatic Labs einen anderen Ansatz als andere Anbieter von Smartwatches und Wearables. Das Somatic-Wearable zeigt nicht an, wer gerade anruft oder wer an den Träger eine E-Mail verschickt hat. Stattdessen vibriert die Somatic-Uhr und gibt dem Besitzer einen haptischen Hinweis. Dadurch ist die Intuition gefragt und der Träger wird nicht von grafischen Hinweisen irritiert oder genervt.

Gegründet wurde Somatic von Shantanu Bala, Jake Rockland und Ajay Karpur. Die Somatic-Smartwatch mit dem Namen „Moment“ wurde von Somatic im Sommer 2016 veröffentlicht. Mit demselben Namen bietet auch Momentum Labs LLC eine Smartwatch an. Die „Moment“ von Momentum verfolgt allerdings ein anderes Ziel und setzt auf grafische Signale.

Alle drei Gründer haben an der University of Arizona studiert. Die Webseite ist jedoch unter der Top Level Domain .io zu finden – für das Britische Territorium im Indischen Ozean. Seit 2016 kann die Webseite unter somaticlabs.io besucht werden. Shantanu hat bereits im Jahr 2009 mit der Forschung von Technologien, die sich haptische Signale zunutze machen, begonnen. Ende 2015 wurde der erste Prototyp von „Moment“ präsentiert, während Ajay und Jake im Februar 2016 dem Ein-Mann-Team beitraten und letzten Endes im März 2016 gemeinsam die Webseite somaticlabs.io ins Leben riefen.

Alle Somatic Smartwatches

    Somantic Labs Moment Schwarz
    Somatic Labs Moment
    Somatic Labs Moment
     
    Details

Somatic Smartwatch und Wearable Betriebssystem

Die Smartwatch „Moment“ von Somatic lässt sich sowohl mit Android als auch mit iOS betreiben. Dabei können nicht nur Smartphones, sondern vor allem auch Tables genutzt werden, die sich mit der „Moment“, via Bluetooth Low Energy Technologie, verbinden können. Mithilfe der „Moment“-App lassen sich Daten binnen Sekunden abrufen.

Welche Funktionen haben die Smartwatches und Wearables von Somatic?

Die Somatic Labs Smartwatch „Moment“ kann sich über Bluetooth (4.0 Low Energy) mit einem Smartphone (Android, iOS) sowie einem Tablet/iPad verbinden. Einmal mit einander verbunden, kann der Besitzer der Somatic Labs „Moment“ die Apps und Benachrichtigungen einrichten, die ihm beziehungsweise ihr wichtig sind. Durch verschiedene Datenströme soll der Körper und das Gehirn realisieren, was gerade passiert und welche Apps den Träger aktuell informieren.
Des Weiteren verfügt die Somatic-Smartwatch über „Silent GPS Navigation“. Somatic verspricht durch diese Technologie eine reibungslose Navigation, ohne den Träger von der Fahrbahn oder dem Weg abzulenken. Das Wearable ermöglicht dem Fahrer den korrekten Weg zu fühlen.

Zudem lassen sich mit dem Smartwatch-Wearable Timer und Wecker programmieren, um die Produktivität zu steigern. Ein bestimmter Rhythmus lässt sich zudem für einen Anrufer einstellen. So erhalten die Träger ein haptisches Feedback und wissen sofort wer anruft – ohne je auf die Smartwatch zu schauen. Um morgens besser aus dem Bett zu kommen, hat sich Somatic zusätzlich stillen Weckern gewidmet und legt mit der „Moment“-Smartwatch laute Alarmsignale ad acta.