Alpina AlpinerX Space Edition: Sondermodell fliegt ins All

Mittwoch, 13. November 2019

alpina alpinerx space edition smartwatch

Der Schweizer Uhrenhersteller Alpina ist einer der engagiertesten aus dem Luxussegment, wenn es um Smartwatches geht. Vier Modelle hat das in Genf ansässige Unternehmen in den vergangenen Jahren bereits lanciert. Zuletzt erschien die AlpinerX, die als Crowdfunding-Projekt startete. Genau diesem Exemplar spendiert Alpina eine Sonderedition, die anlässlich eines ganz besonderen Jubiläums entstanden ist.

Im Jahr 1969 landeten Neil Armstrong und Buzz Aldrin als erste Menschen auf dem Mond – eines der wichtigsten historischen Ereignisse überhaupt. 50 Jahre ist dieser Meilenstein nun her und die Marke Alpina ließ sich davon inspirieren. Daraus ging die AlpinerX Space Edition als Sondermodell hervor. Die Smartwatch ist auf eine Stückzahl von 299 limitiert. Ihre Lünette, das Gehäuse, das Ziffernblatt sowie das Armband wurden in einem sattem Blau gestaltet, das an die Farbe des unendlichen Weltraums erinnern soll. Die Zeiger sowie die Indizes sorgen durch die Behandlung mit einer schwarzen Leuchtmasse auch im Dunklen für eine erhellende Zeitangabe.

Um auf die AlpinerX medienwirksam aufmerksam zu machen, hat Alpina die Kompetenzen von „Sent into Space“, einem Startup aus South Yorkshire in England in Anspruch genommen. Das Unternehmen ist darauf spezialisiert, Objekte ins Weltall zu schicken. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit gelang es, die Smartwatch in atemberaubende Sphären zu befördern und sie damit mit der Kamera zu begleiten. Auf ihrem dreistündigen Flug erreichte die intelligente Uhr eine Höhe von 33.793 Metern. Da die AlpinerX mit einer Reihe an Sensoren ausgestattet ist, konnten diese – allen voran der Höhenmesser – auch unter extremsten Bedingungen getestet werden.

Am Ende ihrer Reise landete die AlpinerX Space Edition rund 60 Kilometer entfernt von ihrem Ausgangspunkt. Sie erhält einen Ehrenplatz im Alpina Museum in Plan-les-Oates, in Genf. Die verfügbaren 299 Sondermodelle gleichen aus technischer Sicht der bereits vorausgegangenen AlpinerX und ihren einzelnen Ausführungen. Demzufolge verfügen sie über ein in das Ziffernblatt integriertes, digitales Display, leisten ein Fitness- sowie ein Schlaftracking und informieren zu Neuigkeiten auf dem Smartphone. Darüber hinaus warnen sie mit einem UV-Sensor rechtzeitig vor der Gefahr eines Sonnenbrands und kommen mit weiteren Tools wie einer Stoppuhr, einem Thermometer wie auch einem Kompass zu ihren Nutzern. Aufladungen erübrigen sich, da die AlpinerX mit einer Batterie für die Dauer von etwa zwei Jahren versorgt ist.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.