Laufuhren

Im Zuge der Entwicklung des Wearable-Bereichs lässt sich auch gut erkennen, wie Laufuhren davon beeinflusst worden sind. Vor einigen Jahren waren die Modelle noch umständlich vom Tragekomfort und gleichermaßen von der Bedienung. Die Assistenten am Handgelenk galten vor allem als Geräte für die versierten Profis, die auch technisch bewandert waren. Die Menüführung ist mittlerweile trotz vieler hinzugekommener Funktionen deutlich übersichtlicher geworden und ermöglicht somit selbst Einsteigern eine völlig problemlose Bedienung. Wer seine Herzfrequenz beim Training messen möchte, muss heutzutage nicht mehr zwingend auf einen Brustgurt zurückgreifen. Der Puls lässt sich mittlerweile auch von der Laufuhr über einen optischen Sensor messen. Um eine umfangreiche Streckenauswertung nach dem Training zu ermöglichen, enthalten viele der Tracker zudem ein GPS Modul. Wer das früher tun wollte, musst noch einen Sender an seinem Laufschuh oder an der Kleidung anbringen. Eine breite Auswahl an Laufuhren sorgt dafür, dass sich für jeden Typ und für jeden Anspruch die richtige Laufuhr finden lässt.

 

Laufuhren mit und ohne GPS

Den Status eines komplizierten Geräts für Nerds haben Laufuhren schon längst nicht mehr inne. Vielmehr sind die Geräte in der breiten Gesellschaft angekommen und eignen sich für jedermann. Das liegt unter anderem daran, weil die Menüführung immer intuitiver wird und sich jedem Nutzer erschließt – und das, obwohl eine Laufuhr immer mehr Extras beinhaltet.

Eine Laufuhr ist im Prinzip für all diejenigen geeignet, die gern ihre Leistung im Blick haben und diese verbessern möchten. Dank einer großen Bandbreite an Herstellern und den dazugehörigen Modellen, finden sowohl die blutigen Anfänger als auch die erfahrenen Sportler das für sie passende Gerät. Marken wie Garmin, Polar oder TomTom halten in ihrem Sortiment vom Einsteigermodell bis zum Gerät für den Leistungssportler die passenden Produkte bereit.

Polar M400 Lauftraining Stretching
Polar M400

Je nach Trainingsplan oder Erwartungen an die Laufuhr ist auf die Funktionen zu achten, welche das Gerät bieten soll. Weil der Großteil der Trainingspläne den Puls als wichtige Kenngröße einschließt, gilt dies als Basic, welches die Sportuhr in jedem Fall messen muss. Wie die Uhr die Frequenz des Herzschlags ermittelt, ist von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich. Früher war es undenkbar, den Puls auf eine andere Art als mittels eines Brustgurtes zu bestimmen. Das Blatt hat sich gewendet und viele Marken zeigen, dass es auch einfacher geht.

Ein optischer Herzfrequenzmesser, der an der Unterseite der Laufuhr installiert ist, vermag ähnlich genaue Werte zu liefern. Die Funktionsweise ist dabei recht simpel nachzuvollziehen: Kleine LEDs und eine Fotozelle sind die Bestandteile dieses optischen Messgerätes. Wenn die Lämpchen blinken, dann können sie zwischen drei und vier Millimeter unter die Haut leuchten. Dort reflektiert das Blut dieses eindringende Licht und die Pulsuhr ohne Brustgurt kann daran das Volumen bestimmen. Vielen Sportlern, insbesondere den Frauen, sagt dieses Prinzip zu, da das Tragen eines Brustgurtes häufig als unangenehm empfunden wird.

Anders handhabt es der Hersteller Polar. Das finnische Unternehmen hält noch immer am Brustgurt fest und hat die technischen Rahmenbedingungen geschaffen, sodass die Messungen mittlerweile auf dem Niveau eines EKG-Gerätes sind.

Polar M400 Lauftraining Abends und Stretching
Polar M400

Egal, welches Prinzip bei der jeweiligen Laufuhr angewandt wird, die permanente Ermittlung der gegenwärtigen Herzfrequenz ist in jedem Fall notwendig – damit hat der Athlet im Blick, ob die Intensität seiner Läufe korrekt ist. Sollte sich der Sportler einmal aus dem optimalen Bereich seines Trainingsbereiches herausbewegen, machen viele der Sportuhren via akustischem Signal oder Vibration darauf aufmerksam.

Beim Laufen als einer der ganz typischen Ausdauersportarten kommt es auch auf die Verbesserung der eigenen Geschwindigkeit an. Ein Tempotraining ist daher eine wichtige Komponente. Oftmals werden dabei bestimmte Strecken oder Runden absolviert und dabei die benötigte Zeit gestoppt. Komfortabel ist es, wenn die Laufuhr in der Lage ist, Einzelzeiten zu registrieren. Das heißt, vereinfacht gesagt, dass sie einerseits die Gesamtzeit des Trainings erfasst und sich zusätzlich die Zeiten für bestimmte Runden oder Bahnen nehmen lassen.

Ebenso gefragt ist die GPS Fähigkeit einer Laufuhr. Durch einen in das Gerät eingebauten Sender kann der kleine Computer/ die Smartwatch am Handgelenk Verbindung mit dem Satellitensystem aufnehmen und somit die jeweils aktuelle Position seines Trägers feststellen. Zusätzlich lässt sich somit die Geschwindigkeit bestimmen. Mit diesen Daten besteht die Möglichkeit, nach einem Training die gelaufene Strecke noch einmal grafisch darzustellen und auszuwerten. Weil viele der Laufuhren mit GPS über ein hochauflösendes Display verfügen, ist die Visualisierung der zurückgelegten Route schon allein auf dem Bildschirm möglich.

Garmin Forerunner 15 Lauftraining mit Gurt
Garmin Forerunner 15

Mit Hilfe von Apps oder einer PC-Software, die der Hersteller in der Regel kostenlos zur Verfügung stellt, können die Daten, wie auch bei einer Smartwatch, natürlich auch auf andere Geräte übertragen werden. Auch dieses Feature erfährt eine stetige Verbesserung der Hersteller. Typische GPS Laufuhren wie die Garmin Forerunner liefern den Beleg dafür. Die Uhren nehmen immer zügiger das Signal mit den Satelliten auf und arbeiten zusehends präziser. Weil sich auch die Akkulaufzeiten mehr und mehr verlängern, steigt aller Voraussicht nach auch in Zukunft weiter das Interesse an GPS Laufuhren.

Neben den bereits genannten Funktionen soll nicht unerwähnt bleiben, dass natürlich auch eine Laufuhr die Schritte ihres Besitzers zählt und seine zurückgelegten Distanzen genauestens erfasst. Ein Wert, auf den kein Sportler verzichten möchte, ist die verbrannte Kalorienmenge – selbstverständlich liefern die Laufuhren für Läufer auch diese Daten.

* Alle Preise inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer, ggfs. zzgl. Versandkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preisänderungen sind in der Zwischenzeit möglich. Währungsumrechnung kann je nach aktuellem Kurs abweichen.