Senioren Smartwatch

Viele Senioren sind im Alter auf Hilfe angewiesen. Die einen mehr, die anderen weniger. Eine Smartwatch, speziell für die Personen im fortgeschrittenen Alter ist eine Produktkategorie, die verstärkt an Bedeutung gewinnt. Eine solche intelligente Uhr ermöglicht den Trägern mehr Sicherheit, indem sie jederzeit einen Notruf absetzen können. Die Angehörigen wiederum haben die Möglichkeit, die Senioren mit Hilfe des in das Gerät verbauten GPS Senders zu orten und im Zweifelsfall ihren aktuellen Aufenthaltsort zu erfahren.

Smartwatches für Senioren – das können die kleinen Gehilfen

Wer an kleine und hochmoderne Smartwatches denkt, der hat in erster Linie junge Träger im Kopf. Doch auch für ältere Anwender macht die Verwendung einer solchen Uhr durchaus Sinn. Hiermit können praktische und sogar lebensrettende Funktionen erhalten werden. Der Unterschied besteht darin, dass das Können der Modelle bewusst limitiert und damit einfach gehalten ist, während das Design zielgruppengerecht aufbereitet ist.

Allgemeine Informationen zur Senioren Smartwatch

Ganz egal, um welchen Typ Smartwatch es sich handelt, stets kommt hier ein Bildschirm zum Einsatz. Das trifft auch bei einem Modell für Senioren zu. Hier wird in der Regel sogar ein besonders großes Display gewählt, das ein Maximum an Übersicht bietet. Die Hersteller setzen bei den Armbändern auf unterschiedliche Materialien. Angeboten werden unter anderem Armbänder sowohl aus bequemem Kautschuk oder ansehnlichem Metall. Dadurch wird es möglich, die Senioren Smartwatch in wirklich allen Situationen und damit auch beim Duschen oder Schwimmen zu tragen. Alternativ gibt der Markt auch Modelle mit edlem Leder her. Hier hat der Käufer die Wahl aus unterschiedlichen Produkten. Die eigenen Vorlieben sorgen dabei für eine Entscheidung.

Zuletzt gilt es noch die allgemeine Haltbarkeit einer Smartwatch für Senioren zu nennen. Die Hersteller verwenden ein hoch robustes Gehäuse, sodass mögliche Schläge und Stöße sicher überstanden werden. Grundsätzlich ist beim Design auch erwünscht, dass dieses dezent ausfällt, denn gerade ältere Menschen möchten mit einem modernen Begleiter am Handgelenk nicht auffallen oder empfinden die moderne Technologie von Zeit zu Zeit als etwas befremdlich. Ein neutrales, unauffälliges Erscheinungsbild ist daher die logische Konsequenz.

Zembro Notrufarmband Senioren Smartwatch

Smartwatches für Senioren: So gelingt die Bedienung

Viele Smartwatch Interessenten sind sich nicht im Klaren, wie genau die Bedienung von der Hand geht. Grundsätzlich gilt dabei, dass in einer smarten Uhr für Senioren dieselbe Technik für die Steuerung wie bei einer herkömmlichen Smartwatch zum Einsatz kommt. So werden auch bei Uhren für Senioren Displays verbaut, die auf Fingerberührungen reagieren. Derartige Touchscreens helfen bei der Bedienung, schließlich können hiermit die unterschiedlichsten Funktionen mit einem einzigen Fingertipp abgerufen werden. Zusätzlich verbauen viele Hersteller auch einen Auswahlknopf. Dieser findet meist an der Stelle Platz, an der bei herkömmlichen Armbanduhren die Krone angebracht wird. Dank diesem Detail wird ein klassisches und unauffälliges Design verwirklicht.

Die Technologie in einer Smartwatch für Senioren

Eine Besonderheit bei den Smartwatches für Senioren verbirgt sich vor allem bei der verbauten Technik. So kommen hier die unterschiedlichsten Module, Sensoren und Einheiten zum Einsatz, sodass der Alltag von älteren Menschen gelungen aufgewertet werden kann.

Doch zuerst gilt es die Techniken zu nennen, die auch bei einer normalen Smartwatch ihre Verwendung finden. Neben dem Bildschirm wird in einer Senioren Smartwatch auch ein Bluetooth Modul verbaut. Dieses ist notwendig, damit auf Wunsch auch die Verbindung zum Smartphone hergestellt werden kann. Und auch ein obligatorischer Schrittmesser ist in einer Smartwatch für Senioren integriert. Dank diesem Bauteil kann sowohl der Träger selbst als auch das Pflegepersonal einen aussagekräftigen Überblick über die tägliche Bewegungsaktivität erhalten. Das erweist sich in den unterschiedlichsten Fällen als hilfreich.

Eine Besonderheit an der Smartwatch für Senioren ist der SOS Button. Dieser findet meist an der Gehäuseseite seinen Platz und wird stets in einer auffälligen roten Farbe gehalten. Sollte sich der Träger in einer Notsituation befinden, so reicht es aus, diesen Knopf zu drücken. Schon erhält derjenige eine Benachrichtigung, der als wichtigste Kontaktperson für den Träger eingerichtet ist. Hier lassen sich, je nach Modell, mehrere Nummern einspeichern, sodass etwa weitere Verwandte, Freunde sowie der Hausnotruf benachrichtigt werden können. Dank dieser Funktion ist eine Smartwatch für Senioren vergleichbar mit dem „roten Knopf“. Dieser funktioniert jedoch nur dann, wenn die Verbindung zur Basisstation vorhanden ist. Sollte sich der Träger außerhalb des Hauses befinden, so ist dieses Armband nicht verwendbar.

Zembro Notrufarmband Senioren Smartwatch

Hier spielt sich der klare Vorteil einer Smartwatch für Senioren aus. Da die smarte Uhr über einen Schacht für eine SIM Karte verfügt, kann mit der Armbanduhr von nahezu jedem Ort der Welt ein Notruf gestartet werden. Und auch für eine gelungene Lokalisierung wird gesorgt, schließlich verfügen die Smartwatches für Senioren über einen integrierten GPS Empfänger. Dank diesem hochwertigen Detail haben Angehörige und Pflegekräfte im Notfall die Möglichkeit, den Besitzer der intelligenten Uhr zu lokalisieren.

Übrigens kann der Träger mit einer Smartwatch für Senioren nicht nur einen einfachen Notruf absetzen, auch das Telefonieren ist bei den meisten Modellen möglich. Dank eines integrierten Mikrofons sowie der SIM Karte ist diese Funktion uneingeschränkt möglich.

Gefahren vermeiden, an wichtige Ereignisse erinnern

Ältere Menschen benötigen in manchen Fällen ein gewisses Maß an Kontrolle, was speziell bei Alzheimer-Patienten erforderlich ist. Sollte der Geist oder aber vielleicht auch die Sehfähigkeit nachlassen, so sollten sich Senioren nicht mehr am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen. Damit ihre Bewegungen überwacht werden können, wurden in Smartwatches für Senioren praktische Funktionen integriert, die dem Pflegepersonal einen Alarm ausgeben, sobald der Träger eine als sicher eingestellte Zone verlässt.

Damit dieses Feature greift, ist wieder das GPS-Modul in der Uhr verantwortlich. So kann das Pflegepersonal einfach auf einer Karte festlegen, welche die sichere Zone darstellt. Sobald dieser Bereich verlassen wird, bekommen die Angehörigen eine Nachricht auf das Smartphone gesendet. Nun kann umgehend gehandelt werden, sodass eine Gefahrensituation erfolgreich verhindert wird.

Als weiteres praktisches Feature der Smartwatches für Senioren gilt es, die Erinnerungsfunktion zu nennen. Nahezu alle Modelle werden mit diesem Highlight ausgestattet. So wird einfach in der smarten Uhr eingespeichert, zu welcher Zeit ein wichtiges Ereignis ansteht. Der Träger erhält bei Erreichen dieser Uhrzeit schließlich einen Alarm. Dies kann sowohl akustisch als auch mittels des integrierten Vibrationsalarms erfolgen. Hiermit wird der Senior daran erinnert, die erforderlichen Medikamente zu sich zu nehmen oder einen Arzttermin nicht zu verpassen.

Die Benutzeroberfläche einer Smartwatch für Senioren

Ein großer Unterschied zwischen einer herkömmlichen Smartwatch und einem Modell für Senioren findet sich bei der installierten Benutzeroberfläche. Diese unterscheidet sich nämlich in den meisten Punkten – eine Smartwatch für Senioren ist besonders einfach und simpel gehalten.

Dies fällt schon bei der Gestaltung der einzelnen Menüpunkte auf. Diese werden von den Herstellern ausreichend groß bemessen, sodass mit einem Druck auf den Touchscreen auch wirklich das gewünschte Symbol angeklickt wird. Und auch der Aufbau ist sehr simpel gehalten. Da nur grundlegende Funktionen integriert sind, kommen auch Anfänger im Bereich der Smartwatches gut mit den Modellen zurecht.

Zembro Notrufarmband Senioren Smartwatch

Die Akkulaufzeit einer Smartwatch für Senioren

In einer Senioren Smartwatch kommen allerlei Technologien zum Einsatz. Sei es das GPS-Modul oder die integrierte SIM-Karte. Und auch der große Bildschirm einer solchen Uhr muss beleuchtet werden, sodass die Hersteller in diese Modelle auch einen entsprechend ausdauernden Akku verbauen. Dieser besitzt eine zumeist noch höhere Kapazität als herkömmliche Smartwatches. Je nach Modell unterscheidet sich das jedoch. Grundsätzlich kann aber gesagt werden, dass eine Smartwatch für Senioren mit einer möglichst ausdauernden Laufzeit häufige Ladevorgänge erspart. Teils kommen die Wearables sogar mehrere Wochen ohne Energiezufuhr aus.

Sollte der Akku einmal entleert sein, so ist für den Träger kein umständliches Anschließen an ein Kabel erforderlich, das Laden gelingt kabellos mittels eines Ladepads. Hier muss die Uhr einfach abgelegt werden, schon wird die Batterie wieder mit Strom versorgt. Damit auch tatsächlich permanent auf die Dienste der Senioren Smartwatch gesetzt werden kann, erinnert die App auch die Angehörigen bei einem niedrigen Akkustand daran, der intelligenten Uhr allmählich wieder neue Energie zuzuführen.

Für viele Senioren mag das Tragen einer Smartwatch noch Neuland sein. Doch mit den geeigneten smarten Uhren für Senioren werden Modelle bereitgestellt, die mit einer besonders simplen Bedienung überzeugen und zudem hochwertige Funktionen bereitstellen. Sei es der schnelle Notruf von jedem Ort der Welt aus oder auch die Telefonfunktion, derartige Eigenschaften können im Alltag des Trägers und auch der Pflegekräfte einen großen Vorteil darstellen.

FAQ Senioren Smartwatch

Hin und wieder mag es zu Senioren Smartwatches noch offene Fragen geben, denn das Thema ist durchaus komplex. Die wichtigsten haben wir hier noch einmal zusammengefasst und natürlich mit den entsprechenden Antworten versehen.

Welche Funktionen sind bei einer Senioren Smartwatch wichtig?

Der Großteil der auf dem Markt erhältlichen Senioren Smartwatches deckt vor allem zwei Funktionsbereiche ab. Einer besteht darin, die Sicherheit der Träger zu erhöhen und somit ihre Eigenständigkeit zu wahren. Dazu gehört vor allem, dass sie unkompliziert Hilfe holen können, indem sie Verwandte oder gar einen professionellen Notrufdienst mit nur einem Knopfdruck informieren. Gleichzeitig übermittelt die Smartwatch zumeist den aktuellen Standort des Trägers. In aller Regel haben die Angehörigen auch die Möglichkeit, den Senior im Zweifelsfall zu orten. Der zweite Schwerpunkt dieser Uhren liegt in der Kommunikation. Wie mit einem klassischen Handy lassen sich Telefonate führen oder auch Mitteilungen empfangen sowie versenden. Je nach Modell sind Extras wie eine Erinnerung an die Einnahme von Medikamenten oder ein Schrittzähler verfügbar.

Was zeichnet eine gute Senioren Smartwatch aus?

Ein stilvolles, dezentes Design, das an eine klassische Armbanduhr erinnert, wird von älteren Menschen geschätzt. Demnach wirken Senioren Smartwatches auf den ersten Blick nicht wie ein technisches Gerät. Eine intuitive, simple Bedienung ist unerlässlich, damit den Trägern der Umgang mit der Uhr möglichst leichtfällt. Als begrüßenswert gilt zudem, wenn die Geräte mindestens spritzwassergeschützt oder gar vollständig wasserdicht sind. So dürfen sie auch beim Duschen getragen werden – gerade Badezimmer gelten als Gefahrenquellen in den eigenen vier Wänden. Dann ist es umso wichtiger, im Notfall schnell reagieren zu können. Aufladungen sollten nicht so häufig erforderlich sein wie bei einer konventionellen Smartwatch. Zwischen zwei und drei Tagen bis hin zu mehr als einer Woche sind für die Energieleistung denkbar.

Benötigt eine Senioren Smartwatch eine SIM-Karte?

Hier lässt sich eine ganz klare Antwort geben: Ja, Senioren Smartwatches nutzen eine SIM-Karte. Das ist schon allein wegen der Kommunikation erforderlich, um Telefonate führen oder Mitteilungen zu empfangen sowie versenden zu können. Gleichzeitig spielt sie für die Ortung eine wichtige Rolle. Nicht immer muss jedoch eine SIM-Karte hinzugekauft werden. Einige Hersteller setzen auf eine fest integrierte SIM, für diese dann eine monatliche Gebühr anfällt.

Welche Vorteile hat eine Senioren Smartwatch gegenüber dem Hausnotruf?

Die Bezeichnung des Hausnotrufs lässt es bereits erahnen: Dieses System funktioniert nur in den eigenen vier Wänden und einige Meter im Umkreis, da eine Koppelung an den Festnetzanschluss besteht. Die meisten älteren Menschen sind aber noch so eigenständig, dass sie ihre Einkäufe erledigen und sich frei bewegen möchten. Das ist einer der entscheidenden Vorteile der Senioren Smartwatch: Sie stellt ihre Sicherheitsfunktionen ortsunabhängig – teils sogar europaweit – bereit und ermöglicht obendrein die Kommunikation. Grundsätzlich bietet sie einen größeren Funktionsumfang und ist dabei stets simpel zu bedienen.

* Alle Preise inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer, ggfs. zzgl. Versandkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preisänderungen sind in der Zwischenzeit möglich. Währungsumrechnung kann je nach aktuellem Kurs abweichen.