Smartwatch.de - Deutschlands größter Smartwatch, Fitness Armbänder und Fitness Uhren Shop

Senioren Smartwatch

Viele Senioren sind im Alter auf Hilfe angewiesen. Die einen mehr, die anderen weniger. Im Moment tragen viele Senioren ein Notfallarmband, das bei einem Notfall per Knopfdruck (Hausnotruf) ein Signal an die Notfallzentrale sendet und sofort Hilfe herbeieilt. Senioren und Anghörige sollen nun noch einen umfangreicheren Schutz mittels einer Smartwatch bekommen. Die seniorenfreundliche Interface sowie die Größe soll die Bedienung für ältere Menschen erleichtern. Zudem kann der Senior mit der Smartwatch telefonieren und per GPS Funktion stets geortet werden. Zu wissen, dass der Nutzer auf der einen Seite selbstständig ist, aber auf der anderen Seite ‚unter Beobachtung‘ gibt dem Hilfebedürftigen sowie den Angehörigen ein sicheres Gefühl.

Auswahl verfeinern:
Filter
Sortieren nach:

Smartwatches für Senioren – das können die kleinen Gehilfen

Wer an kleine und hochmoderne Smartwatches denkt, der hat in erster Linie junge Träger im Kopf. Doch auch für ältere Anwender macht die Verwendung einer solchen Uhr durchaus Sinn. Hiermit können praktische und sogar lebensrettende Funktionen erhalten werden.

Senioren Smartwatch – allgemeine Infos

Ganz egal, um welches Smartwatchmodell es sich handelt, stets kommt hier ein Bildschirm zum Einsatz. Dies ist auch bei einem Modell für Senioren der Fall. Hier wird in der Regel sogar ein besonders großes Display gewählt. Die Hersteller setzen bei den Armbändern auf unterschiedliche Materialien. So befinden sich Armbänder sowohl aus bequemem Kautschuk, weichem und edlem Leder oder robustem und ansehnlichem Metall auf dem Markt. Hier hat der Käufer die Wahl aus unterschiedlichen Produkten, die eigenen Vorlieben sorgen dabei für eine Entscheidung.

Zuletzt gilt es noch die allgemeine Haltbarkeit einer Smartwatch für Senioren zu nennen. Die Hersteller verwenden ein hoch robustes Gehäuse, sodass mögliche Schläge und Stöße sicher überstanden werden. Und auch eine wasserfeste Eigenschaft wird integriert. Damit kann die smarte Uhr auch während des Duschens getragen werden.

Smartwatches für Senioren – so gelingt die Bedienung

Viele Smartwatch Interessenten sind sich nicht im Klaren, wie genau die Bedienung von der Hand geht. Grundsätzlich gilt dabei, dass in einer smarten Uhr für Senioren dieselbe Technik für die Steuerung, wie bei einer herkömmlichen Smartwatch zum Einsatz kommt. So werden auch bei Uhren für Senioren Displays verbaut, die auf den Fingerabdruck reagieren. Derartige Touchscreens helfen bei der Bedienung, schließlich können hiermit die unterschiedlichsten Funktionen mit einem einzigen Fingertipp abgerufen werden. Zusätzlich verbauen viele Hersteller auch einen Auswahlknopf. Dieser findet meist an der Stelle Platz, an der bei herkömmlichen Armbanduhren die Krone angebracht wird. Dank diesem Detail wird ein klassisches und unauffälliges Design verwirklicht.

Die verschiedenen Techniken in einer Smartwatch für Senioren

Eine Besonderheit bei den Smartwatches für Senioren verbirgt sich vor allem bei der verbauten Technik. So kommen hier die unterschiedlichsten Module, Sensoren und Einheiten zum Einsatz, sodass der Alltag von älteren Menschen gelungen aufgewertet werden kann.

Doch zuerst gilt es die Techniken zu nennen, die auch bei einer normalen Smartwatch zum Einsatz kommen. Neben dem Bildschirm wird in einer Seniorensmartwatch auch ein Bluetoothmodul verbaut. Dieses ist notwendig, damit auf Wunsch auch die Verbindung zum Smartphone hergestellt werden kann. Und auch ein obligatorischer Schrittmesser ist in einer Smartwatch für Senioren integriert. Dank diesem Bauteil kann sowohl der Träger selbst als auch das Pflegepersonal einen gelungenen Überblick über die tägliche Bewegungsaktivität erhalten. Dies kann in den unterschiedlichsten Fällen von Vorteil sein.

Eine Besonderheit an der Smartwatch für Senioren ist der Notknopf. Dieser findet meist an der Gehäuseseite seinen Platz und wird stets in einer auffälligen roten Farbe gehalten. Sollte sich der Träger in einer Notsituation befinden, so reicht es aus, diesen Knopf zu drücken. Schon erhält derjenige eine Benachrichtigung, der für die Pflege des Trägers zuständig ist. Hier lassen sich, je nach Modell, bis zu drei Nummern einspeichern, sodass etwa Verwandte sowie der Hausnotruf benachrichtigt werden können. Dank dieser Funktion ist eine Smartwatch für Senioren vergleichbar mit dem „roten Knopf“. Der „rote Knopf“ funktioniert jedoch nur dann, wenn die Verbindung zur Basisstation vorhanden ist. Sollte sich der Träger außerhalb des Hauses befinden, so ist dieses Armband nicht verwendbar. Hier spielt sich der klare Vorteil einer Smartwatch für Senioren aus. Da die smarte Uhr über einen Schacht für SIM-Karten verfügt, kann mit der Armbanduhr von nahezu jedem Ort der Welt ein Notruf gestartet werden. Und auch für eine gelungene Lokalisierung wird gesorgt, schließlich verfügen die Smartwatches für Senioren über einen integrierten GPS-Empfänger. Dank diesem hochwertigen Detail haben Angehörige und Pflegekräfte im Notfall die Möglichkeit, den Träger zu lokalisieren.

Übrigens kann der Träger mit einer Smartwatch für Senioren nicht nur einen einfachen Notruf absetzen, auch das Telefonieren ist bei den meisten Modellen möglich. Dank eines integrierten Mikrofons sowie der SIM-Karte ist diese Funktion uneingeschränkt möglich.

Sichere Zonen – für ein Höchstmaß an Sicherheit

Ältere Menschen müssen in manchen Fällen etwas überwacht werden. Sollte der Geist oder auch die Sehfähigkeit nachlassen, so sollten sich Senioren nicht mehr im öffentlichen Straßenverkehr bewegen. Damit dies sicher überwacht werden kann, wurden in Smartwatches für Senioren praktische Funktionen integriert, die dem Pflegepersonal einen Alarm ausgeben, sobald der Träger eine als sicher eingestellte Zone verließ.

Damit dieses Feature gelingen kann, ist wieder das GPS-Modul in der Uhr verantwortlich. So kann das Pflegepersonal einfach auf einer Karte festlegen, welche die sichere Zone darstellt. Sobald dieser Bereich verlassen wird, bekommen die Angehörigen eine Nachricht auf das Smartphone gesendet. Nun kann umgehend gehandelt werden, sodass eine Gefahrensituation gelungen verhindert wird.

Als weiteres praktisches Feature der Smartwatches für Senioren gilt es die Erinnerungsfunktion zu nennen. Nahezu alle Modelle werden mit diesem Highlight ausgestattet. So wird einfach in der smarten Uhr eingespeichert, zu welcher Zeit die Einnahme von Medikamenten notwendig ist. Der Träger erhält bei Erreichen dieser Uhrzeit schließlich einen Alarm. Dies kann sowohl akustisch als auch mittels des integrierten Vibrationsalarms gelingen. Hiermit wird der Senior gelungen daran erinnert, die erforderlichen Medikamente zu sich zu nehmen.

Die Benutzeroberfläche einer Smartwatch für Senioren

Ein großer Unterschied zwischen einer herkömmlichen Smartwatch und einem Modell für Senioren findet sich bei der installierten Benutzeroberfläche. Diese unterscheidet sich nämlich in den meisten Punkten, eine Smartwatch für Senioren ist besonders einfach und simpel gehalten.

Dies fällt schon bei der Gestaltung der einzelnen Menüpunkte auf. Diese werden von den Herstellern ausreichend groß bemessen, sodass mit einem Druck auf den Touchscreen auch wirklich das gewünschte Symbol angeklickt wird. Und auch der Aufbau wurde sehr simpel gehalten. Da nur grundlegende Funktionen integriert sind, kommen auch Anfänger im Bereich der Smartwatches gut mit den Modellen zurecht.

Die Akkulaufzeit einer Smartwatch für Senioren

In einer Senioren Smartwatch kommen allerlei Technologien zum Einsatz. Sei es das GPS-Modul oder die integrierte SIM-Karte. Und auch der große Bildschirm einer solchen Uhr muss beleuchtet werden, sodass die Hersteller dieser Modelle auch einen entsprechend ausdauernden Akku verbauen. Dieser besitzt eine Kapazität von rund 600 mAh, je nach Modell unterscheidet sich dies jedoch. Grundsätzlich kann aber gesagt werden, dass eine Smartwatch für Senioren mit einer Laufzeit von rund zwei Tagen aufwarten kann. Sollte der Akku einmal entleert sein, so ist für den Träger kein umständliches Anschließen an ein Kabel erforderlich, das Laden gelingt kabellos mittels eines Ladepads. Hier muss die Uhr einfach abgelegt werden, schon wird die Batterie wieder mit Strom versorgt.

Für viele Senioren mag das Tragen einer Smartwatch Neuland sein. Doch mit den geeigneten smarten Uhren für Senioren werden Modelle erhalten, die mit einer besonders simplen Bedienung überzeugen und zudem hochwertige Funktionen bereitstellen. Sei es der schnelle Notruf von jedem Ort der Welt aus oder auch die Telefonfunktion, derartige Eigenschaften können im Alltag des Trägers und auch der Pflegekräfte einen großen Vorteil darstellen.

* Alle Preise inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer, ggfs. zzgl. Versandkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preisänderungen sind in der Zwischenzeit möglich. Währungsumrechnung kann je nach aktuellem Kurs abweichen.