Gc Connect Smartwatch mit Android Wear 2.0 feiert auf der Baselworld ihr Debüt

Montag, 20. März 2017

Gc Connect SmartwatchEin weiterer Beleg, dass die am Donnerstag beginnende Baselworld die bislang smarteste wird, liefert zum Wochenauftakt der Hersteller GUESS und die zum Unternehmen gehörende Luxusmarke Gc.  Beide Labels werden auf der Schmuck- und Uhrenmesse neue Smartwatches vorführen. Während GUESS selbst einen Nachfolger der 2015 lancierten ersten Linie präsentiert, wagt sich Gc an seine erste intelligente Uhr. Von dieser ist bereits bekannt, dass sie mit Googles Betriebssystem Android Wear 2.0 erscheint und in gleich acht unterschiedlichen Varianten Damen und Herren als Zielgruppe anspricht.

Wie es schon bei der ersten GUESS Smartwatch Kollektion der Fall war, richten sich auch die neuen Modelle von Gc abermals an Damen und Herren. Neben zielgruppengerechten Designs bedeutet das auch unterschiedliche Gehäusegrößen: Für die weiblichen Trägerinnen ist ein Durchmesser von 41 Millimetern bestimmt und die Herren erwarten 44 Millimeter. Neben dem Google Betriebssystem Android Wear 2.0 ist zudem bekannt, dass sich im Inneren der Chip Snapdragon Wear 2100 der Marke Qualcomm um die Performance der Smartwatches kümmert.

Varianten Damen und Herren Gc Connect Smartwatch

An die Herren sind fünf Modelle adressiert, für die Damen gibt es ein Trio an feminin gestalteten Smartwatches, bei denen Roségold eine wichtige Rolle bei der Gestaltung spielt. Wie es mittlerweile die meisten Hersteller praktizieren, bietet auch Gc eigene Watchface Kreationen an, die sich zudem vom Besitzer mit den persönlich wichtigsten Daten wie anstehenden Terminen oder der verbrannten Kalorienmenge garnieren lassen. Neben der Steuerung über Bildschirmberührungen ist auch ein Button auf der Höhe von drei Uhr angebracht.

Durchgesickert ist außerdem, dass auch GUESS selbst neue intelligente Uhren in Basel zeigen wird. Sie sollen an die gegen Ende 2015 lancierte Kollektion der GUESS Connect Reihe anknüpfen. Damals erschienen Hybrid Smartwatches, die sich Damen und Herren widmen und ebenfalls in verschiedenen Größen zur Verfügung stehen. Ob es sich hierbei abermals um Wearables mit einem analogen Ziffernblatt handeln wird, hinter dem sich smarte Funktionen verbergen oder ob GUESS dem Prinzip seines Partners Gc folgt, bleibt vorerst abzuwarten. In jedem Fall ist laut aktuellem Wissenstand bei beiden Marken davon auszugehen, dass die Produkte im Herbst oder erst zum Beginn des Weihnachtsgeschäfts erscheinen sollen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.