Hotelkette lässt Heizung, Licht und Fernseher per Smartwatch steuern

Mittwoch, 20. Mai 2015

Im Moment ist der Markt der Smartwatch-Apps selbst für Experten nur schwer zu überblicken. Fast jedes große Unternehmen ist inzwischen dabei eine eigene Anwendung für die intelligenten Uhren zu entwickeln. Logisch, dass da nicht jedes Mal das Rad neu erfunden werden kann. Apps von Unternehmen derselben Branche ähneln sich daher oft sehr. Hin und wieder gelingt es einem Unternehmen aber doch einmal mit einer innovativen Idee für Aufsehen zu sorgen. So zum Beispiel die Hotelkette Premier Inn, die in ihren hub Konzepthotels die intelligenten Uhren dazu nutzt, den Komfort der Gäste zu erhöhen.
Android Wear Smartwatch

Durchaus nützliche neue Funktionen

Wie der Fachblog essentialretail berichtet, können die Gäste dort nämlich nicht nur per Smartwatch ihre Reservierung vornehmen oder den Weg zur richtigen Zimmernummer finden. Die Innovation besteht vielmehr darin, dass sie dann auch vom Bett aus die Zimmerausstattung steuern können. So muss beispielsweise niemand mehr nachts unter der warmen Bettdecke hervorschlüpfen, um die Heizung ein bisschen höher zu stellen. Das kann fortan bequem per Smartwatch-App erledigt werden. Selbiges gilt für das oftmals vor dem hinlegen vergessene Löschen des Lichts, sowie die Bedienung des Fernsehers. Sicherlich kann man auch ohne die hub-App in einem Hotelraum überleben. Es ist aber durchaus denkbar, dass der eine oder andere Gast in Zukunft durchaus gerne die bequeme Möglichkeit der Smartwatch-Steuerung nutzt.

Bisher nur in hub Hotels verfügbar

Dabei ist die hub-App sowohl mit Googles Betriebssystem Android Wear, als auch mit dem iOS System der Apple Watch kompatibel. Zunächst allerdings können die neuen Features nur von Kunden der hub-Konzepthotels genutzt werden. Diese werden als neue Art der Cityhotels vermarktet und werben explizit mit der neuesten technologischen Ausstattung und schnellen Internetverbindungen. Im letzten Jahr eröffnete das erste hub Hotel in London, 13 weitere sind bereits in Planung.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.