HUAWEI bereitet offenbar eine neue Smartwatch vor

Dienstag, 23. Juli 2019

Huawei Watch GT Smartwatch_1

Lange hatte sich der Hersteller HUAWEI Zeit genommen, um einen Nachfolger seiner Watch 2 zu entwickeln. Dieser kam schließlich im vergangenen Herbst in Gestalt der Watch GT auf den Markt. Erst in diesem Frühjahr erhielt dieses Modell Zuwachs durch neue Varianten, unter anderem durch die Watch GT Elegant als kompaktere Ausführung für die Damen. Jetzt sind Modellnummern aufgetaucht, die darauf hindeuten, dass die Marke aus Fernost eine weitere Smartwatch in der Pipeline hat. Diskutiert wird nun darüber, ob es sich um eine HUAWEI Watch 3 oder eher eine Watch GT 2 handelt.

Als Quelle für die neuen Erkenntnisse dienen Informationen, die bei der Bluetooth Special Interest Group (SIG) gelistet sind. Als Interessengemeinschaft vereint die Organisation rund 30.000 Hersteller, HUAWEI ist einer davon. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Bluetooth-Technologie zu verbreiten und weiterzuentwickeln. Nun erschienen dort auf einer Liste folgende Kürzel: CSN-BX9, CSN-AL00, CSN-AL01 sowie CSN-AL10. Was zunächst etwas kryptisch erscheinen mag, sind vermutlich neue Varianten einer Smartwatch. Mit der Kenntnis, dass die HUAWEI Watch 2 einst ebenfalls unter einer BX9-Nummer zertifiziert wurde, kommt schon mehr Licht ins Dunkle.

Aus genau diesem Grund lässt sich nun in einigen Medien davon lesen, dass der Hersteller womöglich die HUAWEI Watch 3 vorbereitet. Damit in Verbindung steht die Annahme, die Marke schwenke abermals auf das Google Betriebssystem Wear OS um. So verwenden etwa die Watch 2 und ihr Vorgänger die Software.

Huawei Watch GT Smartwatch_1

Die Watch GT nutzt unterdessen Lite OS, was ein hauseigenes Betriebssystem ist, das sowohl mit Android Smartphones, als auch mit Apples iPhones gleichermaßen gekoppelt werden kann. Zudem beruht Lite OS auf einer ausgesprochen energiesparenden Arbeitsweise. Die Modelle Active, Classic und Sport bringen es auf Akkulaufzeiten von bis zu zwei Wochen. Im Gegensatz dazu müssen intelligente Uhren mit Wear OS nach zumeist ein bis zwei Tagen wieder neue Energie erhalten.

Realistischer erscheint angesichts dessen, dass HUAWEI eine Watch GT 2 plant – zumal das Unternehmen viel Zeit und Aufwand in das eigene Betriebssystem investiert hat. Einige Funktionen wie die präzise Pulsmessung oder das detaillierte Schlaftracking beruhen auf künstlicher Intelligenz, wodurch die Werte zu den verlässlichsten auf dem Wearable-Markt zählen. Aus Sicht des Herstellers wäre dementsprechend die Rückkehr zu Wear OS eher ein Rückschritt.

Wann die neue HUAWEI Smartwatch debütiert, ist derzeit noch ungewiss. Spekulieren lässt sich darüber, dass sie gemeinsam mit der Präsentation der beiden Mobiltelefone Mate 30 und Mate 30 Pro im Herbst – vermutlich Ende Oktober, Anfang November – ihren Auftritt erhält.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.