HUAWEI Watch Buds: Ist die Smartwatch mit integrierten Kopfhörern schon unterwegs?

huawei watch buds leak smartwatch_1

Schon vor längerer Zeit kursierten Gerüchte, HUAWEI würde an einer Smartwatch arbeiten, in deren Gehäuse sich Bluetooth-Kopfhörer transportieren lassen. Dazugehörige Patente gelangten ebenfalls an die Öffentlichkeit. Zuletzt gab es zu diesem Wearable keine Neuigkeiten mehr, aber jetzt bahnt sich eine Überraschung an. Ein erstes Foto ist aufgetaucht, das die HUAWEI Watch Buds – so der Name der intelligenten Uhr – in ihrer Originalverpackung zeigen soll. Kommt dieses außergewöhnliche Modell bald in den Handel?

Anfang dieses Monats verbreitete sich im chinesischen sozialen Netzwerk „Weibo“ die Nachricht zu einer neuen HUAWEI Smartwatch. Ein Nutzer behauptete, der Hersteller bereite ein „Science-Fiction-Produkt“ vor, das auf den Codenamen „Conan“ getauft ist. Jetzt, wenige Wochen später, macht das Foto der Watch Buds die Runde. Die Tatsache, dass Bluetooth-Kopfhörer in ihrem Gehäuse verstaut werden können, klingt durchaus nach etwas Science-Fiction.

Doch genau das zeigt die Verpackung der Smartwatch: Der Korpus ist nach oben geklappt, sodass sich die beiden In-Ear-Kopfhörer entnehmen lassen. Offenbar besteht das Gehäuse aus Edelstahl, während das Armband aus Echtleder gefertigt sein dürfte. Insgesamt erinnert das Design der HUAWEI Watch Buds stark an die Watch 3. Besonders bemerkenswert ist, dass die integrierten Kopfhörer scheinbar keinen negativen Einfluss auf die Abmessungen haben. Die Smartwatch wirkt auf dem Bild ebenso flach wie andere Modelle des Herstellers.

huawei watch buds leak smartwatch_2

Die Verpackung verweist darauf, dass die HUAWEI Watch Buds das hauseigene Betriebssystem Harmony OS nutzt. Das ist keine Überraschung, da alle seit der Watch 3 erschienenen Modelle mit dieser Software ausgestattet sind. Ob das Foto tatsächlich die innovative Smartwatch zeigt oder es sich um einen Fake handelt, lässt sich zum aktuellen Zeitpunkt nicht sagen.

Denkbar ist es aber in jedem Fall, dass die Watch Buds vor ihrem Release steht. Mit ausgefallenen Wearables hat HUAWEI schon mehrfach für Aufsehen gesorgt. So steckt beispielsweise hinter dem Talkband ein Fitness Tracker, der sich aus seiner Halterung entnehmen und bei Bedarf auch als Headset nutzen lässt. Zudem feierte erst Anfang des Monats die HUAWEI Watch Cyber ihr Debüt in China. Ihr Gehäuse kann aus der Lünette gelöst werden, um zusätzlich als Fahrradcomputer, Taschenuhr oder Sportarmband zu dienen.

3 Kommentare
  1. Niko

    Ich muss Mio Recht geben … Lieber einen größeren Akku verbauen das ist viel sinnvoller als irgendein Fach für Kopfhörer das ist unnötig… Ein größerer Akku würde vielen Menschen glücklicher machen da das schon immer das Problem bei einer SmartWatch war.

  2. Horst

    So ein Unfug!
    Anstatt in der Watch irgendwelches Zubehör zu verstauen, welches man somit überwiegend nutzlos herumträgt, könnte entweder der Akku vergrößert oder sinnvollere Technik verbaut werden

  3. mio

    So ein Unfug!
    Anstatt in der Watch – sofern das überhaupt möglich sein sollte, was stark angezweifelt wird – irgendwelches Zubehör unterzubringen, welches man somit überwiegend nutzlos herumträgt, könnte entweder der Akku vergrößert oder sinnvollere Technik verbaut werden, wie beispielsweise eine Pumpe, die in Verbindung mit dem Armband eine exakte Blutdruckmessung ermöglicht.
    Meine Meinung.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.