Mehr als nur eine Nachfolgerin: Polar Ignite 3 vorgestellt

polar ignite 3 fitness uhr

Vor wenigen Tagen kündigte Polar ein neues Release an, zu dem es bereits im Vorfeld einige Gerüchte gab. Nun hat der finnische Hersteller seine aktuellste Fitness Uhr enthüllt. Es ist die Ignite 3. Anders als es die Bezeichnung impliziert, handelt es sich nach Aussagen der Skandinavier um mehr als nur die nächste Generation. Dafür stecken einige Neuerungen in dem Wearable, das trotz seines reichhaltigen Funktionsumfangs lediglich 35 Gramm wiegt.

An die Stelle der im April des vergangenen Jahres enthüllte Ignite 2 tritt nun also die Polar Ignite 3. Sie unterscheidet sich schon allein hinsichtlich des Touchscreens von ihrer Vorgängerin. Anstelle eines TFT-Bildschirms setzen die Skandinavier auf ein mit 416 x 416 Pixeln hochauflösendes AMOLED-Display. Dessen Diagonale beträgt 1,28 Zoll. Geschützt wird die Anzeige durch das extrem robuste Gorilla Glass 3.0. Zudem ist der Bildschirm an der Lünette leicht gewölbt, was für einen zusätzlichen optischen Reiz sorgt.

Mit dem Bildschirm steht eine weitere Neuerung in Zusammenhang. Das Ziffernblatt dürfen sich die Träger nach ihren persönlichen Vorlieben gestalten, indem sie darauf die für sie wichtigsten Widgets platzieren. Über diese erhalten sie Schnellzugriff zu Daten wie der täglichen Aktivität, der wöchentlichen Trainingszusammenfassung oder etwa auch dem Wetter.

polar ignite 3 fitness uhr_1

Dem Schlaf widmete Polar schon bei den zuvor lancierten Modellen viel Aufmerksamkeit. Bei der Ignite 3 bauen die Finnen die Analyse weiter aus. Sie beziehen auch den zirkadianen Rhythmus ein, der auch als „innere Uhr“ bekannt ist. Mit diesem sollten die Träger möglichst im Einklang sein, um sich gesünder und wohler zu fühlen. Die Funktion „SleepWise“ berücksichtigt dabei Menge, Qualität und Dauer der Nachtruhe und gleicht dies mit dem individuellen Schlafbedarf sowie dem inneren Rhythmus ab. Der Auswertung am Morgen lässt sich entnehmen, wie leistungsfähig der Träger für körperliche und kognitive Aktivitäten ist. Er erhält einen Ausblick, wann er im Tagesverlauf am besten performt und wann er sich eine Pause gönnen sollte.

Neben der Aufzeichnung von rund 150 verschiedenen Workout-Typen bietet die Polar Ignite 3 auch ein Coaching an. Sie gibt Tipps, wie das Training gestaltet werden kann und orientiert sich dafür am individuellen Leistungs- und Aktivitätslevel ihres Besitzers. Ihre eigene Fitness ermitteln die Nutzer auf verschiedenen Wegen – etwa beim Gehen oder Joggen. Neu ist zudem, dass die GPS Uhr ein Echtzeit-Feedback während eines Trainings über Kopfhörer liefert. Dafür muss sie mit der Flow-App auf dem Smartphone verbunden sein.

Die Akkulaufzeit der Polar Ignite 3 beträgt bis zu fünf Tage. Dank einer Schnellladefunktion sammelt sie zügig ausreichend Energie, um weiterhin als Begleiter im Alltag und beim Sport zu fungieren. Insgesamt erscheint die Fitness Uhr in vier Farbvarianten und kostet dabei jeweils 329,90 Euro. Sie ist ab sofort verfügbar.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.