Neue Mobvoi Smartwatch kündigt sich für den 10. Juli an

Donnerstag, 04. Juli 2019

Mobvoi Teaser Smartwatch Juli 2019

Schon in der kommenden Woche ist die Auswahl an Smartwatches mit dem Betriebssystem Wear OS um ein Modell reicher. Hersteller Mobvoi hat nun ganz aktuell bekanntgegeben, dass am 10. Juli und damit am nächsten Mittwoch eine neue, intelligente Uhr präsentiert wird. Dafür bedient sich die Marke bis zur Präsentation eines gelungen Marketing-Schachzugs. Täglich gibt es einen neuen Ausblick auf die Smartwatch. Einen ersten sehen alle Interessierten schon jetzt dank eines kurzen Teasers – und der bringt ein paar Erkenntnisse.

Mitte des vergangenen Monats leistete sich Mobvoi einen kleinen Fauxpas. Auf der Homepage des Unternehmens tauchte vorübergehend ein Foto auf, das eine neue Smartwatch von ihren Umrissen zeigte. Mit dem Verweis auf Verizon, einen der größten Mobilfunkanbieter in den USA, bestand und besteht noch immer die Annahme, dass es sich um ein Modell mit LTE handelt. Über eine verbaute eSIM-Karte wäre diese Smartwatch vollkommen eigenständig einsetzbar, ohne dass zwingend ein Mobiltelefon via Bluetooth verbunden sein muss.

Mit recht hoher Wahrscheinlichkeit ist es diese Uhr, die Mobvoi am 10. Juli enthüllt. Neben einer LTE-Version der bereits bestehenden TicWatch Pro erscheint auch ein Nachfolger in Form einer TicWatch Pro 2 denkbar. Zur Erinnerung: Diese Smartwatch weiß mit zwei übereinander liegenden Displays zu begeistern. Eines kann die Zeit permanent einfarbig und damit sehr energiesparend abbilden. Das andere löst mit 400 x 400 Pixeln gestochen scharf auf und ist ein klassischer Touchscreen. Durch verschiedene Einstellungen schafft es die TicWatch Pro auf eine Akkulaufzeit von bis zu 30 Tagen am Stück.

Das Teaser-Video bringt Schlagworte wie „Powerful“, „Feel the Boost“ und „Fast“ zum Vorschein. Es ist anzunehmen, dass Mobvoi damit auf den neuen Snapdragon 3100 Prozessor von Qualcomm hindeutet. Dieser dürfte dann in der intelligenten Uhr verbaut sein und gilt als effizienter als sein Vorgänger. Mit Sicherheit bleibt das längst nicht die einzige Veränderung, denn bis zur Präsentation am 10. Juli serviert der Hersteller weitere Häppchen als Vorgeschmack.

Dem ersten Video ist außerdem zu entnehmen, dass die Smartwatch erwartungsgemäß den Puls am Handgelenk misst und über zwei Tasten am rechten Gehäuserand verfügt. Das Display umgibt eine Lünette mit Tachymeter-Skala und auf der Rückseite scheinen die Pins für ein magnetisch andockendes Ladegerät angebracht zu sein.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.