Nicht mehr zum Smartphone greifen: TicWatch Pro 4G / LTE ist offiziell

Donnerstag, 11. Juli 2019

Mobvoi TicWatch Pro 4G LTE Smartwatch

Es hatten nicht nur Gerüchte erahnen lassen, sondern zuletzt machte Hersteller Mobvoi die Öffentlichkeit mit einigen Teasern selbst darauf aufmerksam. Die TicWatch Pro 4G / LTE ist die angekündigte, neue Smartwatch des Herstellers. Wie es ihr Name bereits unmissverständlich verdeutlicht, bringt sie eine LTE-Fähigkeit mit und ist eine Abwandlung der bereits sehr erfolgreichen TicWatch Pro. Dabei steht zum aktuellen Zeitpunkt noch gar nicht fest, ob auch die Kunden in Europa etwas von diesem frischen Modell haben werden.

Grund zur Annahme, dass Mobvoi eine neue Smartwatch in der Schublade hat, gab es schon länger. Versehentlich veröffentlichte das Unternehmen viel zu früh ein Bild auf seiner Homepage und nahm es zügig wieder offline. Aufmerksamen Internetnutzern genügte das dennoch, um den Fauxpas festzuhalten. Der Vermerk „powered by Verizon“ offenbarte dabei, dass die Smartwatch mit einer eSIM Karte aufwarten würde. Immerhin ist Verzion einer der größten Mobilfunkanbieter in den USA. Dieser vertreibt die intelligente Uhr nun auch erst einmal exklusiv.

Aus diesem Grund ist noch offen, inwiefern die TicWatch Pro 4G / LTE auch auf den europäischen Markt kommt. Ankündigungen gibt es dazu noch keine. Die wichtigste Neuerung ist die bereits erwähnte LTE-Fähigkeit. Damit lässt sich das Wearable komplett eigenständig nutzen, ohne dass ein Mobiltelefon benötigt wird. Telefonate, das Austauschen von Mitteilungen sowie das Surfen und Streamen im Netz sind völlig unabhängig möglich.

Mobvoi TicWatch Pro 4G LTE Smartwatch_1

Die meisten Eigenschaften der Neuvorstellung sind identisch zur vor rund einem Jahr präsentierten TicWatch Pro. Somit kommen erneut zwei Displays zum Einsatz, von denen eines als klassischer farbiger Touchscreen fungiert und das andere als energiesparende Anzeige für die Uhrzeit. Mit dem Snapdragon Wear 2100 ist zudem der gleiche Qualcomm-Prozessor verbaut worden. Allerdings spendiert Mobvoi dem LTE-Modell einen größeren Arbeitsspeicher, der von 512 MB auf 1 Gigabyte anwächst und eine schnellere Performance ermöglicht.

Die herstellereigenen Sport-Features, die unter TicMotion zusammengefasst sind, erhalten ein Upgrade. Künftig wird die Wear OS Smartwatch auch Aktivitäten wie Joggen oder Spazieren selbstständig erkennen und aufzeichnen. Zudem hat der Hersteller einen Feinschliff am Pulsmesser vorgenommen: Dadurch erstellt die Uhr unter anderem ein Echtzeit-Protokoll, inklusive detaillierter Informationen zur Herzgesundheit.

Weil die TicWatch Pro 4G / LTE bislang ausschließlich für die USA angekündigt wurde, hat für Kunden in Deutschland wohl demzufolge vorerst nur die standesgemäße Ausführung Bestand. Sie bietet je nach gewählten Einstellungen bis zu 30 Tage Akkulaufzeit.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.