Oaxis Timepiece: Minimalistische Smartwatch auf Kickstarter

Montag, 26. November 2018

Oaxis Timepiece Hybrid Smartwatch

Der Name des Herstellers Oaxis ist bislang vor allem mit Kinder Smartwatches verbunden gewesen, da er in der Vergangenheit bereits einige Modelle wie die myFirst Fone veröffentlicht hat. Eine Reihe an Fitness Trackern bietet die Marke aus Singapur ebenfalls an. Jetzt wagt sich das Unternehmen gewissermaßen auf neues Terrain und präsentiert auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter mit der Timepiece eine Hybrid Smartwatch. Diese ist auch wegen eines eigenen Produktsegments entstanden. Optisch erinnert sie an ein Modell einer anderen Marke.

Die Oaxis Timepiece hat der Hersteller aufgrund einer Beobachtung entwickelt: Viele Menschen tragen eine analoge Uhr und zusätzlich einen Fitness Tracker am Handgelenk. Aufgrund der eigenen Wearables zum Erfassen körperlicher Aktivitäten verfügte das Unternehmen bereits über die notwendige Grundlage, um auf diesen Bedarf zu reagieren. Nun galt es, eine Hybrid Smartwatch zu entwickeln, in der diese Funktionen ebenfalls verfügbar sind und die den Look eines klassischen Zeitmessers bietet.

Das Endergebnis ist die Oaxis Timepiece, die auf den ersten Blick durchaus Ähnlichkeiten mit der Withings Steel HR aufweist. Gemeinsam haben beide Modelle, dass in das analoge Ziffernblatt ein kleines Display integriert ist. In diesem Falle ist es 0,42 Zoll groß und veranschaulicht Informationen wie die aktuelle Herzfrequenz, die zurückgelegte Schrittzahl, die Menge verbrannter Kalorien oder eingehende Benachrichtigungen.

Oaxis Timepiece Hybrid Smartwatch_1

Für die Anzeige der Zeit ist ein Schweizer Uhrwerk des renommierten Herstellers Ronda zuständig. Dieser beliefert unter anderem auch das Label Mondaine. Die Akkulaufzeit der Hybrid Smartwatch beträgt rund einen Monat. Angeboten wird sie in zwei Gehäusegrößen: 38 und 41 Millimeter. Dementsprechend richtet sie sich sowohl an ein weibliches, wie auch ein männliches Publikum. Als Farben für das Gehäuse stehen Silber, Schwarz und Gold zur Auswahl. Die Armbänder sind über einen Schnellwechselmechanismus austauschbar.

Wasserdicht ist die Smartwatch bis zu 30 Metern. Die Bedienung erfolgt über die Krone auf der Höhe von drei Uhr. Darüber lässt sich die Anzeige der einzelnen Informationsfelder verändern. Zum Einstellen der korrekten Zeit wird die Krone unterdessen nicht benötigt. Dafür genügt das Synchronisieren mit dem Smartphone. Ab einem Preis von 79 Euro lässt sich die Oaxis Timepiece auf Kickstarter vorbestellen. Die Auslieferung erfolgt im Februar des kommenden Jahres. Das Finanzierungsziel wurde bereits erreicht, sodass die Kampagne von Erfolg gekrönt ist.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.