Pebble: Mehr als eine Million verkaufte Smartwatches und neue Produkte für 2015

Dienstag, 03. Februar 2015

Das US-amerikanische Start-up Pebble kann auf ein erfolgreiches Jahr 2014 zurückblicken. Wie der Firmenchef Eric Migicovsky nämlich nun in einem Interview bestätigte, konnte das Unternehmen Ende des vergangenen Jahres eine Million Smartwatches verkaufen. Im Vergleich zum Vorjahr stellt dies eine Verdopplung der Verkaufszahlen und somit einen massiven Erfolg für das Start-up dar.

pebble Steel Armband

Eric Migicovsky begründet in einem Bericht bei dem Online-Magazin The Verge die sehr guten Verkaufszahlen mit neuen Funktionen sowie den durchgeführten Preissenkungen. Somit konnte sich Pebble trotz der Konkurrenten Samsung, Motorola, Sony und Co., die in der Regel auf Googles Betriebssystem Android Wear gesetzt haben, durchsetzen und eine treue Kundengemeinde generieren, die mit den Pebble Smartwatches sehr zufrieden sind.

Diese Neuheiten plant Pebble in diesem Jahr

Um auch im neuen Jahr verbesserte Absatzzahlen realisieren zu können, plant Pebble bereits einige Neuerungen. Im Fokus steht laut Eric Migicovsky neue Hardware und Software, die in den kommenden Monaten vorgestellt werden soll. Fraglich bleibt allerdings, ob Pebble die Marktanteile halten kann. Mit der Apple Watch steht nämlich der wohl größte Konkurrent in den Startlöchern.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.