Stellt Frederique Constant in Kürze eine neue Smartwatch vor?

Freitag, 19. Januar 2018

Frederique Constant Herren Luxus Smartwatch

Zum Abschluss dieser Woche erweist sich diese Meldung als besonders passend. Zunächst stellte TAG Heuer seine Damen Smartwatch Modular Conncted 41 vor. Dann tauchte im Internet ein Clip auf, der eine mögliche Rolex Smartwatch zeigt. Weil es sich dabei jedoch nur um das Konzept eines Designers handelt, wird die Schweizer Marke tendenziell kein eigenes Modell lancieren. Anschließend machte eine Prognose die Runde, dass bis 2022 ein Anstieg der Nachfrage nach Hybrid Smartwatches um bis zu 460 Prozent denkbar ist. Und als Vertreter aus dem Luxussegment hat sich Frederique Constant bereits mit Hybriden auf dem Smartwatch Markt platziert – und von diesem gibt es vielleicht schon bald etwas Neues zu sehen.

Anlass zur Annahme, dass Frederique Constant 2018 eine neue Smartwatch veröffentlicht, gibt es in jedem Fall. Die Genfer Marke selbst hat Mails an ihre Kunden versendet. Zwar sind diese Nachrichten noch nicht besonders aussagekräftig, sondern eher kryptisch, aber sie lassen Vermutungen zu. „Are you ready for the 3.0 Watch Generation?“, fragt der Hersteller, was ins Deutsche übersetzt so viel bedeutet wie: „Sind Sie bereit für die Uhrengeneration 3.0?“.

Frederique Constant Teaser Smartwatch 2018

Neben dieser Frage gibt es von Frederique Constant noch den Hinweis, sich den 21. Februar als Datum vorzumerken. An diesem Tag, der ein Mittwoch sein wird, veranstaltet das Unternehmen ein Event in New York. Womöglich enthüllen die Schweizer dort eine neue intelligente Uhr. Mit seinen Horological Smartwatches hat die Marke in der Vergangenheit bereits zwei Modellserien Hybrider Smartwatches für Damen und Herren veröffentlicht. Dementsprechend könnte die Zeit nun für die besagte Generation 3.0 reif sein.

Zugleich lässt es die Vermutung zu, dass es sich jetzt um keine Hybrid Smartwatch handelt, sondern stattdessen ein Modell mit digitalem Display bevorsteht. Das Design der Mail enthält eine Grafik, die das zumindest andeutet. Frederique Constant wäre dann nicht der einzige Hersteller von Luxusuhren, der diesen Weg geht. TAG Heuer ist ohnehin für seine Modelle mit Android Wear bekannt und im vergangenen Jahr entschloss sich auch Montblanc zu diesem Schritt.

Frederique Constant ist mit der Schweizer Luxusmarke Alpina verbunden, die ebenfalls Hybride für Damen und Herren in ihrer Kollektion anbietet. Beide Partner stehen der Smartwatch Technologie offen gegenüber und vielleicht ist ja nun die Zeit für eine Display-Variante reif. Rund einen Monat nach dem angekündigten Event findet außerdem die Baselworld als weltweit größte Schmuck- und Uhrenmesse statt. Dann ließe sich die mögliche Neuerscheinung noch einmal ins Schaufenster stellen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.