Vorhang der HUAWEI Watch 3 fällt am 2. Juni

Donnerstag, 27. Mai 2021

huawei teaser harmony os und watch 3 smartwatch

Die Spatzen pfiffen es schon länger von den Dächern und nun ist es offiziell: Der chinesische Hersteller HUAWEI präsentiert am 2. Juni seine nächste Smartwatch-Generation. Das hat das Unternehmen jetzt angekündigt. Im Zuge dieser Bekanntgabe bestätigt sich ein weiteres Gerücht. Es erfolgt ein Wechsel des Betriebssystems. Nachdem HUAWEI seit 2018 seine Smartwatches mit der selbst entwickelten Plattform Lite OS auf die Reise schickte, heißt die neue Software Harmony OS. Sie stammt ebenfalls aus eigenem Hause, bietet jedoch künftig noch mehr Möglichkeiten.

Den Termin zur Premiere der HUAWEI Watch 3 hat das Unternehmen ganz aktuell über das chinesische soziale Netzwerk Weibo mitgeteilt. Das Datum ist demnach offiziell. Auf dem Event enthüllt die Marke außerdem ihr MatePad Pro 2 als neustes Tablet und offenbar soll mit der HUAWEI Watch 3 Pro sogar eine weitere intelligente Uhr debütieren. Wodurch sich die Pro-Version abhebt, lässt sich derzeit noch nicht sagen.

Was aber sicher ist: Die Uhren arbeiten mit dem Betriebssystem Harmony OS, das die Nachfolge von Lite OS antritt. Mit dieser Plattform schafft HUAWEI ein Ökosystem, das etwa auch auf PCs und TV-Geräten laufen wird oder bereits läuft. Damit ist es unter anderem möglich, künftig mehr Drittanbieter-Apps auf den Smartwatches zu installieren. Auch die Akkulaufzeit könnte sich noch einmal verbessern. Derzeit halten Modelle wie die HUAWEI Watch GT 2 Pro bis zu 14 Tage mit einer Aufladung durch.

huawei watch gt 2 pro test smartwatch am handgelenk

Durchgesickert ist bereits, dass die kommende Smartwatch eine eSIM erhält. Somit besteht die Möglichkeit, auch unabhängig vom Mobiltelefon zu kommunizieren. Spekuliert wird aktuell darüber, ob es sich um LTE-Versionen handelt oder sogar um 5G-fähige Ausführungen. Wenngleich noch nicht viel Greifbares zu den Funktionen vorliegt, so gilt zumindest eine Funktion als recht wahrscheinlich: die Blutdruckmessung.

He Gang, der Präsident der HUAWEI Consumer Group, ließ erst Mitte dieses Monats durchblicken, dass das Unternehmen die dafür erforderliche Zertifizierung in China erhalten habe. In der zweiten Jahreshälfte lasse sich damit rechnen. Dementsprechend ist es denkbar, dass diese Fähigkeit auf der HUAWEI Watch 3 über ein Update zu einem späteren Zeitpunkt freigeschaltet wird. Sicherlich taucht noch das eine oder andere Gerücht auf, bis der Vorhang der neuen Smartwatch fällt.

Update am 31.05.2021

Inzwischen machen die ersten Bilder der HUAWEI Watch 3 und ihrer Verpackung die Runde im Netz. Offenbar stellt sie die Marke in ihrem Heimatland China bereits aus, sodass sie dort von den ersten Interessenten in Augenschein genommen werden kann. Ein Twitter-Nutzer hat dazu die Kernfunktionen der Smartwatch aufgelistet. Eine eSIM-Unterstützung ist demnach ebenso zu erwarten wie eine Messung des Sauerstoffgehalts (SpO2) im Blut. Zudem ist die HUAWEI Watch 3 wohl dazu in der Lage, EKGs am Handgelenk zu erstellen. Die Akkulaufzeit soll sich tatsächlich nochmals verbessern.

huawei watch 3 leak zur smartwatch

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.