Weitere Details zur Louis Vuitton Tambour Horizon 2 bekannt

Donnerstag, 24. Januar 2019

Louis Vuitton Tambour Horizon 2 Smartwatch_1

Ende des vergangenen Jahres verdichteten sich die Anzeichen, dass die neue Luxus Smartwatch des Labels Louis Vuitton allmählich näher rückt. Schon länger galt darüber hinaus als bekannt, dass sie eines der ersten Modelle sein wird, das mit dem neuen Snapdragon Wear 3100 Chipsatz ausgestattet ist. Jetzt sind nahezu alle wichtigen Eckdaten zur intelligenten wie zugleich modischen Uhr offiziell – einzig der konkrete Preis und das Release-Datum fehlen noch.

Im Vergleich zu einer ganzen Reihe in den letzten Monaten vorgestellten Smartwatches hat die Louis Vuitton Tambour Horizon 2 – so ihr offizieller Name – schon den besagten neue Prozessor der Marke Qualcomm verpasst bekommen. Dieser wurde im zurückliegenden September mit dem Versprechen präsentiert, künftig längere Akkulaufzeiten durch eine effizientere Arbeitsweise zu ermöglichen. Das edle Modell kommt dennoch nur etwa 24 Stunden mit einer Aufladung aus. Bis zu fünf Tage sind aber denkbar, wenn lediglich die Zeit veranschaulicht wird.

Dafür wartet die Louis Vuitton Tambour Horizon 2 mit einem internen Speicher von acht Gigabyte auf. Das ist doppelt so viel wie die meisten anderen, auf dem Markt erhältlichen Wearables vorzuweisen haben. Demnach bietet die Smartwatch ausreichend Kapazitäten, um beispielsweise Musik abzuspeichern und anschließend über Bluetooth Kopfhörer wiederzugeben. Das 1,2 Zoll große AMOLED Display löst mit 390 x 390 Pixeln auf. Aufgrund des Gehäusedurchmessers von 42,9 Millimetern ist hier ganz klar von einem Unisex Wearable zu sprechen, das sich an Damen und Herren gleichermaßen richtet.

Louis Vuitton Tambour Horizon Smartwatch

Und das tut die Tambour Horizon 2 mit vier grundlegenden Ausführungen. Zwei davon sind in Weiß gehalten und bestehen aus Keramik, wovon eines der Modelle zusätzlich eine schwarze, mit Edelsteinen besetzte Lünette zeigt. Darüber hinaus gibt es zwei Versionen aus poliertem Edelstahl, entweder mattschwarz oder mattbraun mit PVD beschichtet. Bei den Watchfaces hat Louis Vuitton neue Kreationen entwickelt, die sich von den Nutzern abermals individualisieren lassen. Mit an Bord ist abermals die My-Travel-App, die wichtige Reiseinformationen von Flugdaten bis hin zu Hotelbuchungen zusammenfasst und auf dem Ziffernblatt anzeigen kann.

Bislang lässt sich nur spekulieren, wann die bis zu 30 Meter wasserdichte Luxus Smartwatch auf den Markt kommt – und was sie dann kostet. Für ihren Vorgänger rief das Label zwischen 2.300 und 3.000 Euro auf. In einem ganz ähnlichen Rahmen sollte sich auch die Tambour Horizon 2 bewegen.

Update am 29.01.2019:

Inzwischen können wir auch den Preis der Luxus Smartwatch nachreichen. Die Tambour Horizon 2 ist auf der Homepage von Louis Vuitton gelistet und startet wie bereits erwartet zu einem Preis von 2.300 Euro. Das weiße Modell mit einem Gehäuse aus Keramik kostet unterdessen 4.000 Euro.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.