Xiaomi Mi Band 4 fährt schon vor dem Europa-Release einen Rekord ein

Xiaomi Mi Band 4 Fitness Armband

Am 11. Juni stellte Xiaomi sein aktuellstes Fitness Armband, das Mi Band 4 vor. Schon die zuvor veröffentlichten Generationen erfreuten sich stets großer Beliebtheit. Ein reichhaltiger Funktionsumfang, gepaart mit einem erschwinglichen Preis sind die naheliegenden Gründe für die hohe Nachfrage. Auf dem Heimaktmarkt in China wird der Tracker inzwischen seit einigen Tagen angeboten. Und dort ist er eingeschlagen wie die sprichwörtliche Bombe. Schon jetzt gibt es einen neuen Rekord zu vermelden. Dabei gelangt das Wearable erst ganz aktuell nach Europa.

Mehr als eine Million innerhalb von acht Tagen: Das sind die Zahlen zum Mi Band 4 aus dem Hause Xiaomi. So schnell hat bislang keine Generation des Fitness Trackers diese magische Grenze erreicht. Bis zu 5.000 Einheiten wurden dabei pro Stunde ausgesendet. Somit lässt sich vom aktuell erfolgreichsten Wearable in der Geschichte der Marke aus Peking sprechen. Passend dazu sollen ab dem heutigen Mittwoch, den 26. Juni, auch europäische Kunden die Möglichkeit haben, das Mi Band 4 zu ordern.

Xiaomi Mi Band 4 Fitness Armband_3

Erwähnenswert ist, dass das begehrte Fitness Armband in Europa in einer etwas abgespeckten Version zur Verfügung steht. Das liegt schlichtweg daran, da einige Funktionen außerhalb des asiatischen Raumes nicht abrufbar sind. Ganz konkret betrifft es das Zahlen mit dem integrierten NFC-Chip. Da dieser nur auf den chinesischen Dienst AliPay ausgelegt ist, erübrigt sich dieses Feature. Des Weiteren kommt das Mi Band 4 auch ohne Mikrofon nach Europa. Der Grund: Darüber wird der smarte Sprachassistent Xiao Ai gesteuert, der hierzulande wohl ebenfalls nur für fragende Blicke sorgen dürfte. Der Preis für den Tracker sortiert sich im Bereich von 40 Euro ein.

Dafür erhalten die Kunden ein umfangreich ausgestattetes Fitness Armband, das erstmals mit einem farbigen Display aufwartet. Mittels einer permanenten Herzfrequenzmessung vermag es gar darüber zu informieren, wenn es Auffälligkeiten beim Puls konstatiert. Außerdem ist nun ein spezieller Modus für Schwimmer an Bord, mit dem das Mi Band 4 das Training im Wasser konkret analysiert und dabei verschiedene Schwimmstile voneinander unterscheidet. Die Musikwiedergabe des Smartphones bedienen die Träger bequem über das Handgelenk und werden dort auch zu eingehenden Mitteilungen und Anrufen in Kenntnis gesetzt. Die Akkulaufzeit des 22-Gramm-Leichtgewichts beträgt bis zu 20 Tage.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.