Apple Watch

Apple Watch

gewählte Farbe: ( Apple Watch Series 5 = 40 mm, GPS Aluminium Nike Sportarmband – Pure Platinum/Schwarz )
Information

Diese Smartwatch ist aktuell nicht in unserem Shop verfügbar.

nicht verfügbar

Seit 2014 präsentiert Apple regelmäßig im September die neuste Generation seiner Apple Watch. Das derzeit aktuellste Modell ist die Watch Series 5. Die intelligente Uhr mit der eckigen Gehäuseform hat sich nicht nur zu einem der vielseitigsten Modelle entwickelt – sie ist auch das weltweit mit Abstand am meisten verkaufte Wearable. Von Jahr zu Jahr stoßen neue Funktionen hinzu, während sich das Design weitgehend unverändert zeigt. Wichtige Meilensteine waren unter anderem die Einführung einer vollkommen eigenständig nutzbaren Variante mit der Apple Watch Series 3 oder die seit der Watch Series 4 integrierte EKG-Messung. Als Betriebssystem kommt watchOS als hauseigene Software der Marke zum Einsatz. Dadurch ist die Kompatibilität mit dem iPhone gewährleistet. Verbindende Merkmale der meisten Generationen sind eine präzise Pulsmessung am Handgelenk, integriertes GPS, ein NFC-Chip, der Zugriff auf Sprachassistentin Siri und die Chance, Drittanbieter-Apps zu installieren.

Information

Diese Smartwatch ist aktuell nicht in unserem Shop verfügbar.

nicht verfügbar

Produktbeschreibung

Apple Watch Produktbeschreibung

Die erste Smartwatch-Generation von Apple erblickte im September 2014 das Licht der Welt. Seitdem hat sich dieser Monat zum alljährlich wiederkehrenden Zeitraum entwickelt, an dem das neuste Modell enthüllt wird. Die aktuellste Version ist die Apple Watch Series 5. Am markanten Design mit hohem Wiedererkennungswert halten die Kalifornier seit je her fest. Ein eckiges Gehäuse hebt die Smartwatch von den meisten anderen Konkurrenzprodukten ab. Und Konkurrenz ist an diesem Punkt ein treffendes Stichwort, denn genau dieser ist der Hersteller aus Cupertino weit enteilt. Die Smartwatch rangiert stets auf dem ersten Rang der international meist verkauften Wearables. Das ist sicherlich auch auf ihre Vielseitigkeit zurückzuführen. Die Apple Watch überzeugt mit Funktionen für sportliche Aktivitäten, überwacht die Gesundheit der Träger, hilft bei der Organisation des Alltags und fungiert als verlängerter Arm des iPhones. Für noch mehr Möglichkeiten lassen sich weitere Apps auf dem Betriebssystem watchOS installieren, wodurch sich das Können nach Wunsch des Nutzers erhöht.

Apple Watch Series 5: Neues Display, noch mehr Fähigkeiten

Tiefgreifende Veränderungen hatte Apple der Watch Series 5 nicht verpasst, sondern die Uhr in Details weiter optimiert. Das schließt unter anderem eine neue Display-Technologie ein. Anstelle der bislang üblichen AMOLED-Anzeige verwenden die Kalifornier nun einen Retina-Bildschirm. Damit erlaubt die Smartwatch einen effizienten Always-on-Modus. Bei diesem ist das Display also permanent eingeschaltet. Insofern keine Eingaben gemacht werden, bleibt es leicht abgedunkelt und spart somit Energie. Beim Bedienen der Watch Series 5 arbeitet der Bildschirm mit voller Helligkeit.

Apple Watch Series 5 Smartwatch_1

Einzug hält außerdem ein Kompass, wodurch eine noch größere Tauglichkeit für Outdoor-Aktivitäten gegeben ist, als ohnehin schon. Nachdem bereits die vierte Generation dazu in der Lage war, in Gefahrensituationen Notrufe abzusetzen, können das die LTE-Versionen dieser Serie ohne eine Verbindung zum iPhone. Bezüglich der Funktionen verhilft die Marke aus Cupertino dem Modell zu neuen Anwendungen wie einem Taschenrechner, einem Sprachnotizenrekorder und Frauen erhalten die Gelegenheit, ihre Periode mit der Watch Series 5 zu tracken. Nicht zuletzt zeigt sich die Uhr dazu imstande, die Umgebungslautstärke bei Bedarf in Dezibel zu messen.

Apple Watch Series 5 Smartwatch

Bezüglich der Größe knüpft die Edition aus 2019 an die Vorjahresmodelle an. Dementsprechend gibt es auch hier kompakte Ausführungen mit 40 Millimetern Durchmesser und größere mit 44 Millimetern. Zu den Gehäusematerialien Aluminium und Edelstahl fügen die Kalifornier erstmals Titan hinzu und bringen Keramik aus der dritten Generation zurück.

Apple Watch Series 4 bringt neue Maße und das EKG ans Handgelenk

Nachdem die ersten drei Generationen stets in den beiden Größen mit 38 und 42 Millimetern lanciert wurden, sah Apple 2018 die Zeit reif für eine Veränderung. Die kleinere Variante verfügt seitdem über 40 Millimeter Diagonale, die größere über 44 Millimeter. Da der Bildschirm zudem nahezu randlos gehalten ist, verhilft es der intelligenten Uhr zu einem wesentlich größeren Display. Um ganze 30 Prozent wächst die Anzeige gegenüber früheren Versionen.

Apple Watch Series 4 EKG Messung Smartwatch_1

Die zweite wesentliche Neuerung besteht in der EKG-Messung, wodurch sich die Smartwatch noch mehr zu einem gesundheitsorientierten Begleiter entwickelt. Sie kann frühzeitig Risiken erkennen und warnt ihre Träger in solchen Fällen. Die ermittelten Daten teilen die Nutzer bei Bedarf mit ihrem Arzt. Ebenfalls einen großen Mehrwert beschert der integrierte Fallsensor. Erkennt die Watch Series 4 einen Sturz, fragt sie umgehend nach, ob alles in Ordnung ist. Gibt es keine Reaktion seitens des Trägers, setzt die Uhr einen Notruf ab.

Apple Watch Series 4 Smartwatch

Apple Watch Series 3 bekommt eine rote Krone verliehen

Einen wichtigen Meilenstein setzte Apple 2017 mit der Watch Series 3. Diese erschien neben den standesgemäßen Modellen auch optional mit einer roten Krone. Diese gibt zu erkennen, dass es sich dabei um die LTE-Variante handelt. Bei ihr haben die Kalifornier noch eine eSIM eingebaut. Somit kann die Smartwatch in diesen Ausführungen vollkommen unabhängig genutzt werden, allerdings verbindet sie sich auf Wunsch konventionell mit dem iPhone. Wer sie autark verwenden möchte, darf über die Uhr Telefonate starten, Mitteilungen versenden und empfangen, im Netz surfen, Apps herunterladen sowie Musik streamen.

Apple Watch Series 3 Smartwatch

Gefeilt wurde für die Apple Watch Series 3 an vielen Details. Durch die Optimierung von Lautsprecher und Mikrofon verbessert sich die Gesprächsqualität. Ein neuer Prozessor verhilft der Uhr abermals zu einer gesteigerten Leistung. Mehr Hardware ist unter anderem durch einen Höhenmesser hinzugekommen. Trotz der umfangreicheren Ausstattung bleibt die Watch Series 3 so schlank wie ihre Vorgängerin. Zum dritten Mal in Folge lässt Apple den Kunden die Wahl zwischen einem Gehäusedurchmesser von 38 und 42 Millimetern. Durch die Kooperation mit Nike gibt es abermals sehr sportliche Versionen dieses Wearables. Luxushersteller Hermes steuert Ausführungen aus dem gehobenen Preissegment bei.

Alle Ausführungen dieser dritten Generation wissen mit einem erneut sehr exakten Herzfrequenzmesser zu überzeugen. Durch diesen eignet sich die Smartwatch längst nicht nur als Begleiter bei körperlicher Aktivität – sie vermag auch Auffälligkeiten bei der Herzgesundheit zu erkennen.

Apple Watch Series 3 Smartwatch_1

Apple Watch Series 2: Die Smartwatch wird wasserdicht und beginnt eine Partnerschaft mit Nike

Eine klare Weiterentwicklung des Debütmodells verkörpert die Apple Watch Series 2. Es ist das bislang einzige Modell, das nicht auf einem Vorgänger aufbaut, der ein Jahr zuvor präsentiert wurde. Stattdessen liegen zwischen der ersten und dieser zweiten Generation aus 2016 zwei Jahre. Das Wearable überzeugte unter anderem damit, nun auch wasserdicht zu sein und sich damit als Partner beim Schwimmen zu empfehlen. Eine weitere wichtige Neuerung ist das integrierte GPS. Damit zeichnet die Smartwatch Outdoor-Routen auch ohne gekoppeltes iPhone auf. Mit der Anwendung iBreathe hält die Uhr angeleitetes Atmen bereit. Auf dem Mobiltelefon eingehende Nachrichten lassen sich dank iScribble noch komfortabler als zuvor über den Bildschirm des Wearables beantworten.

Apple Watch Series 2 Smartwatch_1

An den beiden Gehäusegrößen von 38 und 42 Millimetern hält Apple fest. Innovationsgeist bewiesen die Entwickler mit einem doppelt so hellen Display und die Designer zeigten ihre Kreativität durch die Partnerschaft mit Nike. Die Sportmarke verhalf der Uhr aus Cupertino zu Sondereditionen, die mit perforierten Armbändern, einem noch fitnesstauglicheren Erscheinungsbild und der Nike Run Club App für alle Laufbegeisterten aufwartet.

Apple Watch Series 2 Smartwatch

Eine weitere Kooperation erlaubt der Watch Series 2, ihren Trägern die App Pokémon Go zur Verfügung zu stellen. Die Anwendung verknüpft den spielerischen Inhalt mit Fitnessdaten. So ist ersichtlich, wie viele Kilometer im Rahmen des Spiels absolviert und wie viele Kalorien dabei verbrannt wurden.

Apple Watch: Die erste Generation als Meilenstein der Smartwatch-Branche

Die erste Generation wurde im September 2014 enthüllt – bis zu ihrem Marktstart dauerte es jedoch noch bis zum April 2015. Ursprünglich erschien diese Uhr unter der Bezeichnung Apple Watch. Mit der Präsentation der Watch Series 2 als nachfolgende Generation passten die Kalifornier den Namen an und verwandelten sie somit in die Apple Watch Series 1.

Apple-Watch Series 1 Smartwatch

Diese Smartwatch zeigte sich noch längst nicht so eigenständig, wie es bei den Nachfolgern der Fall sein sollte. Dennoch setzte sie als eines der ersten Modelle eine Bewegung in Gang, wie es dem iPhone zuvor bereits im Handy-Segment gelungen war. Ein GPS Modul gehörte noch nicht zur Ausstattung, sodass stets das iPhone dabei sein musste, um Strecken wie Laufrouten oder Radtouren aufzuzeichnen. Dafür konnten dank eines verbauten Mikrofons sowie eines Lautsprechers bereits auf dem iPhone ankommende Telefonate über das Handgelenk angenommen und geführt werden. Gleichzeitig lassen sich der Sprachassistentin Siri Befehle erteilen oder Fragen stellen. Ein Pulsmesser verfolgt die Herzaktivität und ist zudem ein passendes Tool für sportliche Aktivitäten. Hier kommt zum klassischen Fitness Tracking die Option hinzu, Trainingspläne zu erstellen oder sich Yoga-Übungen auf dem Display anzeigen zu lassen.

Apple Watch Series 1 Smartwatch

Die Apple Watch eignet sich für Damen und Herren. Kaufinteressenten wählen zwischen den beiden Größen von 38 und 42 Millimetern. Dazu präsentiert sich die Smartwatch in verschiedenen Gehäusefarben und mit einer breit gefächerten Palette an Armbändern. Schwimmen ist mit diesen Modellen noch nicht möglich, da sie sich lediglich als spritzwassergeschützt erweisen.

Im Zuge der Umbenennung in Apple Watch Series 1 setzte der Hersteller diese Generation fort und brachte sie noch einmal mit einem leistungsfähigerem Dual-Core Prozessor auf den Markt.


Eigenschaften

Apple Watch Eigenschaften

  • Typ
  • Smartwatch
  • Lünette
  • eckig
  • Lünetten Farbe
  • schwarzsilberweiß
  • Display Farbe
  • mehrfarbig
  • Geschlecht
  • DamenHerrenUnisex
  • Lünetten Material
  • AluminiumEdelstahlKeramikMetall
  • Vibration
  • Vibration
  • Wasserresistenz
  • 5 ATMwasserdicht
  • Display Touch
  • Touch
  • Watch-Faces
  • Ja
  • Lautsprecher
  • Lautsprecher
  • Anwendungsart
  • Business / OrganisationCardio-TrainingEntertainmentFitness / SportLaufen / TrackerSchwimmenTennisGesundheitsüberwachungKommunikationRadfahren
  • Sensoren
  • BeschleunigungssensorGPSHöhenmesserPulsmesserPulsmesser ohne BrustgurtSchrittmesserUmgebungslichtsensor
  • VÖ-Datum
  • September 2016
  • Armband
  • KunststoffNylonGummi / SilikonMetallEdelstahlLederEchtleder
  • Prozessor
  • S2 Dual‑Core Prozessor
  • Konnektivität
  • BluetoothBluetooth 4.0WLANWLAN 802.11b/g/n
  • Display
  • DisplayOLEDRetina
  • Betriebssystem
  • watchOSWatchOS 3
  • Display Auflösung
  • 272 x 340312 x 390
  • Glas
  • Ion-XSaphirglas
  • Luxus Smartwatch
  • Luxus Smartwatch
  • Funktionen
  • AnrufbenachrichtigungAufnahme / MemoInaktivitätserinnerungKalenderKalorienverbrauchKamera-FernsteuerungLaufaufzeichnungMusikwiedergabeNachrichtenversandSprachassistentTelefonbuchTelefonie über SmartphoneTextbenachrichtigungenWeckerWetterzurückgelegte Distanz
  • Mikrofon
  • Mikrofon
  • Armband Typ
  • GliederarmbandMesh
  • Display Größe
  • 1.501.65
  • Kompatibilität
  • iOS
  • Armband Farbe
  • blaubraungelbgrauorangepinkschwarzsilberweiß
  • Speicher
  • 8 GB

Unboxing

Apple Watch Unboxing Video


Erfahrungen

2 Bewertungen für Apple Watch


E. Stoner
1 out of 5

Funktional mit Sicherheit nicht schlecht. Aber leider ist das Design kauf der Rede wert. Leider gibt es nur schöne Smartwatches mit Android Wear. Diese spielen ihre komplette Funktionalität aber meist nur mit Android-Geräten richtig aus.


Christian
5 out of 5

Ich bin begeistert von meiner Apple Watch Series 2, der Akku hält im Schnitt auch 3 Tage durch – die Zusammenarbeit mit meinem iPhone funktioniert tadellos!


Teilen Sie uns Ihre Erfahrung für die Apple Watch mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.