FiLIP Technologies Smartwatch

Die besten Produkte auf der Welt entstehen dann, wenn die Menschen etwas entwickeln, was sie selbst wollen oder benötigen – das ist die Aussage des Unternehmensgründers von FiLIP Technologies, Sten Kirbak. Das trifft auch ganz genau auf die Entstehung der Marke aus Norwegen zu. Als er mit seinem dreijährigen Sohn in einer Einkaufspassage unterwegs war, ging dieser auf eigene Entdeckungstour. Für einen Moment hatte Kirkbak nicht aufgepasst und schon hatte er den Sprössling aus den Augen verloren. Eine halbe Stunde dauerte es, bis er ihn wiederfand. Nach diesem Erlebnis suchte er nach einem Produkt, welches er seinem Sohn für das nächste Mal mitgeben könnte, um ihn leichter aufzufinden. Das einzige, was sich ihm eröffnete, waren GPS-Tracker und ganz gewöhnliche Smartphones. Kurzerhand entschloss sich Kirkbak dazu, selbst etwas zu entwickeln, was für Kinder in diesem Alter bedienbar und unkompliziert war. Dafür stellte er sich ein kleines Team von Experten zusammen und hatte vor allem ein offenes Ohr für das, was sich andere Eltern wünschen. Das Unternehmen FiLIP Technologies war geboren – es ist übrigens nach Kirkbaks Sohn benannt, der ihn überhaupt erst auf diese Idee gebracht hatte. Nach einem Jahr Entwicklung entstand mit Filip die erste Kinder Smartwatch.

Alle FiLIP Smartwatches

FiLIP Smartwatch Betriebssystem

Für eine möglichst einfache und sprichwörtlich kinderleichte Bedienung setzen die allermeisten Hersteller von Kinder Smartwatches auf ein hauseigenes Betriebssystem. Dadurch ist gewährleistet, dass auch die Kleinsten mit der Technik keine Probleme haben. Genau dieses Prinzip hat auch FiLIP Technologies bei der FiLIP Smartwatch umgesetzt. Diese ist mit Android von Windows ab Version 4.0 und mit iOS ab der Version 7 aufwärts kompatibel.

Welche Funktionen haben die FiLIP Technologies Smartwatches?

Zunächst einmal zeigt die FiLIP Smartwatch erwartungsgemäß die aktuelle Uhrzeit sowie das Datum auf dem Display an. Damit die Kleinen diese besser erlernen, stehen diese Angaben auf Wunsch auch in Textform zur Verfügung. Zudem kann die FiLIP Kinder Smartwatch wie ein Telefon genutzt werden. Bis zu fünf Rufnummern dürfen im Speicher der Uhr hinterlegt werden und lassen sich dann anwählen. Dank eines integrierten Lautsprechers und einem Mikrofon sind die technischen Voraussetzungen für ein Telefonat gegeben. Darüber hinaus haben die Eltern die Möglichkeit, mit ihrem Smartphone ihren Sprösslingen eine Textnachricht auf die Smartwatch zu senden. Damit die Erwachsenen immer im Blick haben, wo sich ihr Nachwuchs aktuell aufhält, kommt die FiLIP Smartwatch für Kinder mit WiFi, GSM und GPS daher. Auf diese Weise ist eine denkbar präzise Ortung vorhanden. Über das Handy und die passende App ist die Option gegeben, eines oder mehrere Profile anzulegen. Das macht insofern Sinn, wenn es mehrere Kinder in der Familie gibt, die einen solchen intelligenten Zeitmesser tragen. Geo-Fences ist eine typische Funktion derartiger Wearables. Hinter der Bezeichnung versteckt sich nichts anderes, als die Möglichkeit, bestimmte Bereiche festzulegen, welche als bedenklich gelten und von den Sprösslingen nicht betreten werden sollten. Tun sie es doch, erhalten die Erwachsenen eine Benachrichtigung auf ihrem Handy. Ein weiteres Feature, das für mehr Sicherheit sorgt, ist der SOS-Button. Über diesen Knopf kann schnell Hilfe geholt werden. Dieser Hilferuf erreicht zunächst den als am wichtigsten hinterlegten Kontakt. Reagiert dieser nicht, erhalten weitere Personen eine Information mit den aktuellen Koordinaten des Aufenthaltsortes. Aller 60 Sekunden erscheint eine Aktualisierung über den neuen Standort. Damit die Kinder Smartwatch gewissermaßen mit ihren Trägern mitwachsen kann, hat FiLIP Technologies auf ein modulares Design gesetzt. Dementsprechend können einzelne Bestandteile wie das Armband durch Ausführungen in anderen Größen und Farbtönen ausgetauscht werden.

FiLIP News