LG Watch Sport
LG Watch Sport, Silikon - Schwarz/Grau
Kompatibilitäts Übersicht
iOS
Produkte von Apple
  • Modell unter iOS eingeschränkt nutzbar (d.h. E-Mails nicht abrufbar, auf Nachrichten kann nicht geantwortet werden, kein Telefonbuch verfügbar, keine weiteren Apps installierbar, Musikübertragung über Google nicht möglich, keine Navigation möglich )

Windows Mobile
Produkte von Microsoft, Nokia, etc.
  • nicht kompatible

Android
Produkte von Samsung, Huawei, etc.
  • Alcatel Idol 4S
  • Gigaset ME
  • Gigaset ME pro
  • Google Nexus 6P
  • Google Pixel
  • Google Pixel XL
  • HTC 10
  • HTC 10 Evo
  • HTC One A9
  • Huawei Honor 5C
  • Huawei Honor 5X
  • Huawei Honor 8
  • Huawei Mate 8
  • Huawei Mate 9
  • Huawei Mate S
  • Huawei P9
  • Huawei P9 Lite
  • Huawei P9 Plus
  • Huawei nova
  • LG G4
  • LG G5
  • LG Stylus 2
  • LG X Screen
  • LeEco Le 2Pro
  • Medion X5520
  • Motorola Moto G (3.Gen) 8GB
  • Motorola Moto X Force
  • OnePlus 2
  • OnePlus 3
  • OnePlus 3T
  • OnePlus X
  • Oppo F1 Plus
  • Samsung Galaxy A3 (2016)
  • Samsung Galaxy A5 (2016)
  • Samsung Galaxy Note Edge
  • Samsung Galaxy S5
  • Samsung Galaxy S5 Mini (SM-G800)
  • Samsung Galaxy S6
  • Samsung Galaxy S6 Edge
  • Samsung Galaxy S6 Edge Plus
  • Samsung Galaxy S7
  • Samsung Galaxy S7 Edge
  • Sony Xperia M4 Aqua
  • Sony Xperia X
  • Sony Xperia X Compact
  • Sony Xperia XA
  • Sony Xperia XZ
  • Sony Xperia Z3 Compact
  • Sony Xperia Z5
  • Sony Xperia Z5 Compact
  • Sony Xperia Z5 Premium
  • Wiko BIRDY 4G
  • Wiko BLOOM
  • Wiko Fever 4G
  • Wiko Freddy
  • Wiko GETAWAY
  • Wiko HIGHWAY
  • Wiko HIGHWAY 4G
  • Wiko HIGHWAY SIGNS
  • Wiko HIGHWAY STAR
  • Wiko JERRY
  • Wiko JIMMY
  • Wiko LENNY
  • Wiko LENNY 2
  • Wiko LENNY 3
  • Wiko PULP
  • Wiko PULP 4G
  • Wiko PULP FAB 4G
  • Wiko RAINBOW
  • Wiko RAINBOW 4G
  • Wiko RAINBOW JAM
  • Wiko RAINBOW LITE
  • Wiko RAINBOW UP
  • Wiko RIDGE 4G
  • Wiko RIDGE FAB 4G
  • Wiko ROBBY
  • Wiko SLIDE
  • Wiko SUNNY
  • Wiko SUNSET
  • Wiko SUNSET 2
  • Wiko Tommy
  • Wiko U FEEL
  • Wiko U FEEL LITE
  • Wiko U FEEL PRIME
  • Wiko WAX 4G
  • Xiaomi Mi 4s
  • Xiaomi Mi Mix
  • Xiaomi Mi Note 2
  • Xiaomi Mi5
  • Xiaomi Mi5s
  • Xiaomi Mi5s Plus
  • Xiaomi Redmi Pro
  • ZTE Axon
  • ZTE Axon 7 mini
  • ZTE Axon Mini
  • ZUK Z1

LG Watch Sport

Die LG Watch Sport ist das Flaggschiff des Suchmaschinenkonzerns Google, welche am 8. Februar 2017 vorgestellt wurde. Neben dem Partnermodell, der LG Watch Style, ist sie die erste Smartwatch, welche mit der grundlegend überarbeiteten Software Android Wear 2.0 auf den Markt kommt. Sie steht in zwei verschiedenen farblichen Ausführungen zur Verfügung und zeichnet sich durch ein robustes Design sowie eine hohe Tauglichkeit für sportliche Aktivitäten aus. Dafür sprechen der optische Pulsmesser, das integrierte GPS Modul sowie eine IP68 Zertifizierung, durch welche die LG Watch Sport komplett wasserdicht ist. Darüber hinaus ist sie mit LTE ausgestattet sowie 3G fähig und kann daher völlig unabhängig vom Smartphone genutzt werden. Google und der Kooperationspartner LG haben sie dafür entschieden, der intelligenten Uhr zudem einen NFC Chip für das bargeldlose Bezahlen via Android Pay zu verpassen.

Schwarz/Titanium
Schwarz/Blau

LG Watch Sport Produktbeschreibung

Am 8. Februar bekam die LG Watch Sport ihren großen Auftritt, indem sie erstmals vorgestellt wurde. Es ist neben dem kleineren Pendant, der LG Watch Style, die erste eigene Smartwatch, welche Google lanciert und mit dem unternehmenseigenen Betriebssystem Android Wear 2.0 ausgestattet hat. Aufgrund ihrer umfangreichen Ausstattung und hohen Funktionalität wird die LG Watch Sport als das Flaggschiff von Google bezeichnet. Dabei hat sich der Suchmaschinenriese mit dem südkoreanischen Unternehmen LG einen starken Partner zur Seite gestellt, welcher für die technische Konzeption und die Entwicklung zuständig war. Dementsprechend hat Google der intelligenten Uhr auch nicht sein Branding verpasst. Die LG Watch Sport kann sich dadurch auszeichnen, dass sie über LTE, eine 3G Fähigkeit sowie ein GPS Modul verfügt. Darüber hinaus unterstreicht sie ihren Anspruch, ein Begleiter für körperliche Aktivitäten zu sein, durch einen optischen Pulsmesser sowie eine IP68 Zertifizierung, wodurch sie komplett wasserdicht ist und auch beim Schwimmen am Handgelenk bleiben darf. Das bargeldlose Zahlen via Android Pay ist dank eines verbauten NFC Chips ebenso mit der LG Watch Sport möglich. Die Smartwatch steht in den beiden farblichen Ausführungen Titanium und Dunkelblau zur Auswahl und verfügt über eine drehbare Krone und zwei weitere Buttons.

Edel, wasserdicht und für sportliche Aktivitäten geeignet

Beim Blick auf das Design der LG Watch Sport wird offenbar, dass sich die ersten Vermutungen bestätigt haben, die bereits im Sommer 2016 kursierten. Dabei hielt sich noch lange Zeit der Codename Google Angelfish. Zutreffend ist dieser, da bereits anhand der Namensgebung deutlich wird, dass es sich hier um das edlere sowie leistungsfähigere Modell handelt. Wie es im Vorfeld lange erwartet wurde, steht die LG Watch Sport in zwei farblichen Ausführungen bereit. Letztlich haben sich Google und LG für die beiden Töne Dunkelblau und Titanium entschieden.

Die LG Watch Sport wartet mit einem 1,38 Zoll großen runden P-OLED Display auf, welches mit einer Auflösung von 480 x 480 Pixeln für eine scharfe Darstellung sorgt und durch das besonders massive Gorilla Glass 3 geschützt ist. Auch das ist ein Beleg dafür, dass die LG Watch Sport sehr robust und outdoortauglich gestaltet ist. Das Gehäuse dieser Smartwatch zeichnet sich durch eine Dicke von 14,2 Millimetern aus. Ein integrierter Helligkeitssensor sorgt dafür, dass sich die Anzeige den Leichtverhältnissen der jeweiligen Umgebung anpasst, sodass sowohl bei tristem Wetter als auch bei hoher Sonneneinstrahlung jederzeit alles gut ablesbar ist, was die LG Watch Sport abbildet.

Insgesamt macht die sportliche Smartwatch einen sehr robusten Eindruck, was nicht zuletzt auch an den drei Knöpfen am rechten Gehäuserand liegt, welche sich auf den Positionen von zwei, drei und vier Uhr befinden. Dabei ist der mittlere genau genommen kein Button, sondern eine drehbare Krone. Bedient wird die LG Watch Sport also über zwei Tasten, die besagte Krone und über Bildschirmberührungen. Insgesamt ist dieses Modell größer als ihr Pendant, die LG Watch Style ausgefallen. Durch die drei integrierten Drücker vermag sie Assoziationen mit einem Chronographendesign aufkommen lassen.

LG Watch Sport Variationen

Grundlegend wird die LG Watch Sport ihrer Bezeichnung auch dahingehend gerecht, weil sie sich nicht nur als ein sportliches Unisex Modell präsentiert, sondern auch nach IP68 zertifiziert worden ist. Dieser Standard besagt, dass die Uhr komplett wasserdicht ist und damit auch problemlos ihren Träger beim Schwimmtraining begleiten kann. Darüber hinaus ist sie dank des an der Unterseite des Gehäuses angebrachten optischen Herzfrequenzsensors in der Lage, den Puls am Handgelenk zu messen. Das gibt dem Nutzer einerseits einen Überblick zu seiner Gesundheit und ermöglicht grundsätzlich exaktere Werte, was die Menge der verbrannten Kalorien anbelangt. Die Messung erfolgt wie bei zahlreichen anderen Smartwatches und Fitness Uhren über verbaute LEDs, welche dazu imstande sind, Licht wenige Millimeter tief unter die Haut zu senden und darüber vom Blutvolumen letztlich auf den jeweils aktuellen Puls zu schließen.

Insgesamt ist die LG Watch Sport das umfangreichere und üppiger ausgestattete Modell und das lässt auch ihr Design bereits erkennen. Aus diesem Grund darf diese Uhr insbesondere für Smartwatch-Kenner und versierte Nutzer verstanden werden, während ihr Pendant eher als ein Einsteigermodell deklariert ist.

LG Watch Sport Lifestyle Fahrrad Training

Unabhängig vom Smartphone und ständiger sportlicher Begleiter

Die wichtigste Eigenschaft der LG Watch Sport ist ihre hohe Unabhängigkeit vom Smartphone. Das liegt nicht nur am Betriebssystem Android Wear 2.0, welches von Google deutlich autonomer gestaltet wurde. LG und der Suchmaschinengigant haben die intelligente Uhr auch von ihren technischen Grundlagen so konzipiert, dass die Smartwatch nicht permanent auf das Mobiltelefon als Partner setzen muss.

Daher kann die LG Watch Sport eine entsprechende Hardware vorweisen. Dazu gehört in erster Linie das LTE-Modem, sodass die Smartwatch auch zum Führen von Gesprächen und zum Versenden von Nachrichten genutzt werden kann, wie es von einem Smartphone zu erwarten ist.

Darüber hinaus ist diese Google Smartwatch WLAN-fähig, sodass sie einen eigenen Internetzugang erhält und unterwegs auf Hotspots zurückgreifen kann. Des Weiteren haben die Entwickler der LG Watch Sport ein GPS Modul verpasst, mit dem es möglich ist, die Smartwatch auch zur Navigation via Google Maps zu nutzen oder zurückgelegte Routen aufzuzeichnen. Obendrein wird sie in dieser Hinsicht auch ihrem sehr sportlichen Anspruch gerecht, da sich Strecken beim Training unter freiem Himmel aufzeichnen lassen.

Sportlich kann sich diese Google Smartwatch ohnehin unter Beweis stellen, da sie dank ihrer Wasserdichtigkeit auch beim Schwimmen getragen werden darf. Der Pulsmesser unterstreicht die Eigenschaften der LG Watch Sport, denn auf diese Weise lässt sich unter anderem die Belastungsintensität für körperliche Aktivitäten besser abschätzen und der Kalorienverbrauch gestaltet sich deutlich exakter als ohne diesen technischen Zusatz. Somit kann die Google Smartwatch für diverse Sportarten als unterstützender Begleiter genutzt werden und orientiert sich damit an den marktführenden Modellen wie der Samsung Gear S3 oder aber auch Apples Watch Series 2.

Das kontaktlose Bezahlen via Android Pay ermöglicht die Google Smartwatch zusätzlich durch einen integrierten NFC Chip. Indem der Akku eine Kapazität von 480 mAh verfügt, ist der LG Watch Sport ausreichend Energie bereitgestellt worden, um die reichlich vorhandene Hardware zu versorgen und ihren Träger durch den Tag zu begleiten.

LG Watch Sport Variationen

Grundlegende Funktionen kommen nicht zu kurz

Neben diesen technischen Spezifikationen hat Google bei seiner Smartwatch auch die grundlegenden Funktionen nicht zu kurz kommen lassen. Dementsprechend lässt sich die LG Watch Sport natürlich ohne Probleme mit dem Smartphone über Bluetooth verbinden und kann dort eingehende Anrufe und Mitteilungen jeder Art – von der Mail bis hin zu SMS Nachrichten aus den gängigen Messenger-Diensten – ans Handgelenk durchstellen. Zugleich informiert sie jederzeit zu anstehenden Terminen und erinnert ihren Träger daran. Auf eine Weck-Funktion sowie einen Timer lässt sich ebenfalls zurückgreifen. Nachts zeichnet die LG Watch Sport den Schlaf auf und analysiert diesen exakt. Dafür unterschiedet sie in die Tief- und Leichtschlafphasen und registriert, wenn der Nutzer zwischenzeitlich aufgewacht ist.

Ein herkömmliches Fitness Tracking leistet die Google Smartwatch zudem auch, indem sie permanent die Schritte zählt und die dabei verbrannte Menge an Kalorien im Auge behält. Sofern sich ihr Besitzer für längere Zeit nicht bewegt hat, sagt sie dem inneren Schweinehund mit einer Motivation zu mehr Aktivität den Kampf an.

Für mehr Erleichterung im Alltag lässt sich auf den Sprachassistenten Google Assistant setzen, welcher auf eine Frage umgehend die passende Antwort findet – sei es ein nahegelegenes Restaurant oder die Suche nach dem kürzesten Weg von A nach B oder dergleichen mehr.

Zu guter Letzt darf auch die Steuerung des Mobiletelefons über die Bluetooth Verbindung nicht fehlen. Dementsprechend ermöglicht die Google Smartwatch unter anderem die Bedienung der Kamera oder der Musikwiedergabe vom Handgelenk aus.

– Gerüchteküche im Vorfeld –

Unter dem Codenamen Angelfish arbeitet Google mehreren übereinstimmenden Berichten zufolge an einer edlen Smartwatch-Variante. Die erste in Umlauf gebrachte Meldung stammte vom englischsprachigen Blog Android Police, welcher im Anschluss auch Bilder entwarf, wie die Uhr einmal aussehen könnte.

Dabei lässt sich die Bezeichnung dieser Google Smartwatch mit „Meeresengel“ ins Deutsche übersetzen. Anhand dieses Arbeitstitels wird bereits deutlich, dass der Suchmaschinen-Gigant hier ein gehobenes Exemplar auf den Markt bringen möchte. Wie es heißt, ist diese Google Angelfish die Rolle des Aushängeschilds des Konzerns im Wearable Bereich angedacht. Google Angelfish wird gemeinsam mit dem weiteren Modell Swordfish die ersten beiden in Eigenregie hergestellten Google Smartwatches darstellen. Bislang hatte sich das Unternehmen ausschließlich auf Android Wear konzentriert und damit lediglich ein Smartwatch Betriebssystem angeboten.

Die wichtigsten Eigenschaften der Google Angelfish Smartwatch

Zu den interessantesten Charakteristika der Google Angelfish Smartwatch gehört, dass sie weitgehend unabhängig vom Smartphone genutzt werden kann. Laut dem aktuellen Erkenntnisstand soll sie über ein verbautes LTE-Modul verfügen, mit einem integrierten GPS-Sender ausgestattet sein und zudem auch einen Herzfrequenzmesser beinhalten. Ein Bewegungssensor darf ebenso wenig fehlen, sodass die Google Smartwatch auch über grundlegende Eigenschaften verfügt, die für einen Fitness Tracker typisch sind.

Bereits jetzt gibt es Vergleiche zwischen der Google Angelfish Smartwatch und der Moto 360 2 Smartwatch, oftmals wird auch die LG Watch Urbane 2 als Vergleichsmodell herangezogen. Parallelen zu den beiden Gadgets gibt es allein im Hinblick auf die Dicke des Google Wearables: 14 Millimeter soll diese betragen und damit zwar für eine Smartwatch nicht gerade schlank sein, allerdings ist das ein klares Indiz für das LTE-Modul, welches aufgrund seines dazu erforderlichen SIM-Karten-Slots diesen Raum benötigt.

Optik und Design der Google Angelfish Smartwatch

Ein klassisches und zeitloses Design wird der Google Premium Smartwatch nachgesagt. Zugleich soll sie aber in einem etwas sportlicheren Look daherkommen als die ihr ähnelnde Moto 360 2. Eignen wird sich Google Angelfish als Damen und Herren Smartwatch. Zumal sie sich mit ihrem Display-Durchmesser von 43,5 Millimetern damit absolut im Rahmen anderer Modelle bewegt. Was die farbliche Gestaltung angeht, existieren Vermutungen über ein mattes Grau. Das ließe auf Titan als verwendetes Material schließen oder könnte zumindest daran erinnern.

Bekannt ist bereits, dass sich an der rechten Seite der Google Angelfish Smartwatch drei Buttons befinden. Welche Funktion sie konkret übernehmen, ist aber noch nicht eindeutig geklärt. Spekuliert wird darüber, dass der Knopf in der Mitte zum Ein- und Ausschalten sowie als Zurück-Taste angedacht ist. Inwiefern Google dem oberen und den unteren Knopf bereits eine feste Aufgabe zugeteilt hat oder ob diese vom Nutzer auch selbst festgelegt werden können, bleibt noch abzuwarten.

Betriebssystem der Google Angelfish Smartwatch

Wie könnte es anders sein: Da Google mit Android Wear ein sehr verlässliches Betriebssystem anbietet, welches auch Kooperationsunternehmen wie Asus oder LG verwenden, ist es sicher, dass auch auf der Google Angelfish Smartwatch diese Software laufen wird.

Für den Jahresnafang 2017 ist mit Android Wear 2.0 eine neue Version dieses Betriebssystems vorgesehen, sodass dieses auch auf den hauseigenen Wearables zum Einsatz kommen wird. Ferner heißt es, dass Google an Innovationen arbeitet, die speziell auf der Google Angelfish aber auch der Swordfish Smartwatch ihre Anwendung finden. Das betrifft unter anderem individuelle Watchfaces, die extra für die beiden Uhren entwickelt wurden.

Wichtig zu erwähnen ist außerdem, dass mit dem angekündigten Google Assistant eine neue Erweiterung für Android Wear 2.0 ihre Premiere feiern wird. Dabei handelt es sich um eine Fortentwicklung der bislang bekannten Sprachsteuerung Google Now. Durch die neue Technologie kann der Nutzer mit dem Assistenten in einen Dialog treten und ihn auf seine vorherigen Abfragen aufbauend, weitere Informationen entlocken. Das Gerät erkennt dann, dass die aktuelle Suche gemeint ist und beantwortet die Fragen umgehend.

Android Wear 2.0 ist für den Jahresanfang 2017 angekündigt. Die intelligenten Uhren von Google werden im ersten Quartal 2017 erscheinen. Dementsprechend wäre es denkbar, dass im Zuge der Veröffentlichung des neuen Betriebssystems auch die angekündigten beiden Google Smartwatches an den Start gehen könnten. Noch keine detaillierten Informationen sind bislang bekannt, was den Preis der Angelfish Smartwatch angeht.

LG Watch Sport Fotos aufgetaucht

Nicht einmal eine Woche später, nachdem publik wurde, dass LG der Partner von Google für die Entwicklung der beiden ersten eigenen Smartwatches ist, kursierte ein Leak-Foto im Internet. Diese stellt die vermeintlichen beiden intelligenten Uhren dar. Zuvor gab es lediglich seit Sommer 2016 ein Renderbild zu sehen. Allerdings bestätigt das in Umlauf geratene Foto die lange bestehenden Vermutungen und Gerüchte. Demnach fällt die LG Watch Sport ein ganzes Stück weit größer und auch dicker aus, als die kleinere LG Watch Style. Ebenfalls zutreffend ist die Annahme, dass die zuvor als Google Angelfish bekannte Smartwatch mit drei Buttons am rechten Rand des Gehäuses versehen ist.

Die digitale Krone in Höhe auf drei Uhr hebt sich etwas von den anderen beiden Knöpfen ab, da sie größer ist. Auf dem kursierenden Foto scheint es zudem so, als würde das Armband der LG Watch Sport, wie bereits im Vorfeld angenommen, aus Silikon bestehen. Damit eignet sich die Uhr auch für sportliche Aktivitäten und als Begleiter beim Schwimmtraining. Grundsätzlich bestätigt sich zudem die Aussage, dass die LG Watch Sport größer und komplexer ausfällt als die zweite Google Smartwatch.

LG Watch Sport Eigenschaften

  • Display Touch
  • MultitouchTouch
  • Lünette
  • rund
  • Verfügbarkeit
  • Angekündigt
  • Armband Farbe
  • grauschwarz
  • Kompatibilität
  • AndroidiOS
  • Watch-Faces
  • Ja
  • Anwendungsart
  • Fitness / SportLaufen / TrackerSchwimmenGesundheitsüberwachungKommunikation
  • Abmessung
  • 45,4 x 51,21 x 14,2 mm
  • Typ
  • Smartwatch
  • Funktionen
  • AnrufbenachrichtigungInaktivitätserinnerungKamera-FernsteuerungKontaktloses BezahlenLaufaufzeichnungMusiksteuerungNachrichtenversandNavigationRoutenfunktionSprachassistentTelefonieTextbenachrichtigungenWeckerzurückgelegte Distanz
  • Vibration
  • Vibration
  • Konnektivität
  • 3G4GBluetoothBluetooth 4.2LTENFCWLANWLAN 802.11b/g/n
  • Lünetten Material
  • MetallTitan
  • Display Farbe
  • mehrfarbig
  • Betriebssystem
  • AndroidAndroid WearAndroid Wear 2.0
  • Lünetten Farbe
  • blaugrau
  • Geschlecht
  • DamenHerrenUnisex
  • Sensoren
  • BarometerBeschleunigungssensorGPSPulsmesserPulsmesser ohne BrustgurtSchlafüberwachungSchrittmesserUmgebungslichtsensor
  • VÖ-Datum
  • Mai 2017
  • Akku
  • 430 mAh
  • Display
  • DisplayP-OLED
  • Display Größe
  • 1.38
  • Display Auflösung
  • 480 x 480
  • Speicher
  • 4 GB
  • Arbeitsspeicher
  • 786 MB
  • Wasserresistenz
  • Wasser- / Staubresistenz IP68wasserdicht
  • Armband
  • KunststoffGummi / Silikon
  • Sim Karten Slot
  • SIM Karten Slot
  • Glas
  • Gorilla GlasGorilla Glas 3
  • Lautsprecher
  • Lautsprecher
  • Mikrofon
  • Mikrofon

3 Kundenbewertungen für LG Watch Sport

Pj
|
4 von 5

Was ist jetzt!! Neue News!

Brain Paul
|
5 von 5

Ich durfte die Uhr auch testen. Bin auch begeistert vor allem von der „Gesundheitsüberwachung“, einfach nur genial,während des Joggen’s hatte ich plötzliche einen Herzinfarkt, es schossen blitzartig Stromstösse heraus und mir ging es wieder Super, ich konnte ohne Probleme weiter joggen.

Peter Baum
|
5 von 5

Ich durfte die Beta testen, ich bin begeistert eine tolle Uhr das LTE Module Funtkionierte sehr gut ohne extra SIM karte(es befindet sich eine art CHIP der mit einer SIM nummer beschrieben wird) und die ist super leicht.


Teilen Sie uns Ihre Erfahrung für die LG Watch Sport mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.