Apple feilt an Details: Das ist die Watch Series 5

Dienstag, 10. September 2019

Apple Watch Series 5 Smartwatch

Es ist ein Abend, auf den die gesamte Technikbranche schaut und ganz besonders die Smartwatch-Sparte: Marktführer Apple hat im Rahmen seiner Keynote die Watch Series 5 als seine neueste Generation präsentiert. Die ganz große Revolution am Handgelenk bleibt in diesem Jahr aus. Stattdessen verbessert die Marke aus Cupertino ihre populäre Uhr in einigen Feinheiten und verhilft ihr zu neuen Features. Bewährtes bleibt erhalten und es ist nicht unwahrscheinlich, dass sich das Unternehmen den nächsten großen Wurf für 2020 aufhebt.

Wenn eine Smartwatch einen Marktanteil von rund 50 Prozent hat, gibt es prinzipiell auch keinen wirklichen Grund für große Veränderungen. Stattdessen optimieren die Kalifornier die nunmehr fünfte Generation gegenüber ihrem Vorgänger in Nuancen. Eine davon ist das Always-on-Display. Anstelle eines üblichen AMOLED-Bildschirms setzt Apple auf eine Retina-Anzeige. Wird der Touchscreen nicht bedient, ist seine Helligkeit gedämpft – bei aktiver Nutzung nimmt sie wiederum zu. Somit lässt sich die Uhrzeit permanent abbilden, ohne dass davon die Akkulaufzeit negativ beeinträchtigt wird. Apropos Akku: Abermals soll die Watch Series 5 die gewohnten 18 Stunden durchhalten.

Treu geblieben ist der Hersteller auch den beiden Größen von 40 Millimetern und 44 Millimetern. Zu den Gehäusematerialien Aluminium und Edelstahl gesellen sich Keramik und erstmals auch Titan hinzu. Darüber hinaus haben die Kunden nicht zuletzt durch zahlreiche Armbänder eine denkbar reichhaltige Auswahl. Auch eine vom iPhone völlig unabhängig einsetzbare LTE-Version ist abermals verfügbar.

Apple Watch Series 5 Smartwatch_1

Ergänzend kommt unter anderem ein integrierter Kompass auf die Uhr. Einen Notruf konnte schon die vierte Generation absetzen – jetzt ist das bei den autarken LTE-Modellen auch ohne Smartphone-Verbindung möglich. Die aktuelle Betriebssystem-Version watchOS 6 ist von Beginn an installiert und erreicht in Zukunft auch die älteren Geräte. Mit der Software gehen einige weitere Verbesserungen einher. Frauen können ihre Periode tracken, es gibt eine Taschenrechner-App, einen Sprachnotizenrekorder sowie ein Anwendung, welche die Umgebungslautstärke in Dezibel misst. Vorbestellungen für die Watch Series 5 nimmt Apple ab sofort entgegen. Die Auslieferung beginnt am 20. September. Preislich setzt die Smartwatch bei 399 US-Dollar für die Standard-Variante an und mindestens 499 US-Dollar fallen für die LTE-Edition an. Die konkreten Angaben für den deutschen Markt liegen noch nicht vor, reichen wir aber umgehend nach.

Auffällig war, dass im Vorfeld kaum Gerüchte zur Apple Watch Series 5 kursierten. Viele Spekulationen widmen sich bereits der sechsten Generation für 2020. Diese soll unter anderem mit einer deutlich längeren Akkulaufzeit aufwarten und dadurch auch ein Schlaftracking erlauben. Zudem wird sie aller Voraussicht nach abermals eine neue Display-Technologie nutzen und gegebenenfalls den Blutdruck messen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.