Apple Watch Series 5 wird am 10. September vorgestellt

Montag, 02. September 2019

Apple Watch Keynote Smartwatch 2019

Ein Event im September ist alljährlich einer der Höhepunkte für viele Technikinteressierte und vor allem für Fans der Marke Apple. Auf der Keynote präsentiert die Marke aus Cupertino regelmäßig ihre neuesten Produkte vom iPhone bis zur Apple Watch. Die mittlerweile fünfte Generation der populären Smartwatch steht ins Haus und inzwischen ist auch ganz konkret bekannt, wann diese Veranstaltung stattfindet. Am 10. September und damit am kommenden Dienstag lüftet der Hersteller das Geheimnis um die neue intelligente Uhr.

Es ist verblüffend ruhig gewesen in diesem Jahr. Auffällig wenig konnte im Vorfeld über die Apple Watch Series 5 in Erfahrung gebracht werden. Das gestaltete sich in den Vorjahren durchaus etwas transparenter. Immer mal tauchten Leaks auf oder Experten der Branche gaben ihre Einschätzungen ab, was die meist verkaufte Smartwatch der Welt in der neuen Generation mitbringen könnte. Das sieht 2019 anders aus. Bislang war mehr darüber zu lesen, was für 2020 und damit schon das übernächste Modell zu erwarten sei.

Was aber schon bekannt ist: Die Apple Watch Series 5 wird in mindestens drei Gehäusematerialien angeboten. Neben Aluminium sollen offenbar Titan und Keramik zur Auswahl stehen. Ein Blick auf die Beta-Version des Betriebssystem watchOS 6 hatte das vorab verraten. Aber abgesehen davon bleibt vieles unklar. Nicht wenige vermuten allerdings, dass eine Blutdruckmessung zu den neuen Fähigkeiten zählen wird. Zu ihnen gehört auch der Twitter-User „Mr.White“. Er fotografierte schon in der Vergangenheit diverse Prototypen von Apple-Produkten und gilt damit als eine vertrauenswürdige Quelle. In einem seiner aktuellen Tweets zeigt er Bilder der vermeintlich neuen Smartwatch aus Cupertino mit ihrem Innenleben. Anhand der Sensoren vermutet er eigenen Aussagen zufolge, die Apple Watch Series 5 könne den Blutdruck bestimmen.

Apple Watch Blutdruck Smartwatch Twitter Leak 2019

Mit dieser Fähigkeit stellte Samsung vor einigen Wochen seine Galaxy Watch Active 2 vor. Da die Südkoreaner dafür jedoch noch nicht die Zulassung erhalten haben, wurde das Feature vorerst nicht freigeschaltet. Dadurch steht Apple gewissermaßen ohnehin unter Zugzwang, um der Konkurrenz Paroli zu bieten. Nach der EKG-Funktion aus dem Vorjahr könnte das der nächste logische Schritt sein.

Innovationen wie eine überarbeitete Display-Technologie, eine längere Akkulaufzeit oder auch ein Schlaftracking gelten erst für die Apple Watch Series 6 in 2020 als realistisch. Spätestens am kommenden Dienstag weiß die Smartwatch-Branche, was der Marktführer an weiteren Neuerungen umgesetzt hat.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.