Apple Watch Series 3 mit LTE und neuer Optik?

Samstag, 05. August 2017

Erst in der vergangenen Woche zeichnete sich ab, dass die dritte Generation der Apple Watch aller Voraussicht nach in diesem Herbst vorgestellt wird. Anlass dazu gaben Informationen zu einem der Zulieferer, mit denen die Marke aus Cupertino zusammenarbeitet. Dem Vernehmen nach soll der Apple-Partner noch in der zweiten Jahreshälfte eine gesteigerte Auftragslage erfahren. Eine neuerliche Meldung der Nachrichtenagentur Bloomberg besagt, dass die Apple Watch Series 3 mit einem ganzen Bündel an Neuerungen erscheinen wird – die Präsentation der Smartwatch dürfte gar nicht mehr so weit entfernt sein.

Zu diesen wichtigen Neuerungen der Apple Watch Series 3 gehört an erster Stelle offenbar ein LTE-Modul. Sofern sich das bestätigt, wäre dieses Feature in jedem Fall ein Argument für viele, die bislang kein iPhone besitzen, aber an der Smartwatch aus Cupertino Interesse haben. Schließlich ließe sich das Wearable dann auch völlig eigenständig nutzen, ohne dass eine Verbindung zum Mobiltelefon bestehen muss. Mit LTE könnte die Apple Watch Series 3 dann auch unterwegs jederzeit zum Surfen im Internet, zum Senden und Empfangen von Nachrichten, zum Telefonieren und dem Streaming von Musik genutzt werden.

Wer sich noch an das vergangene Jahr erinnert, dem mögen die Spekulationen um eine LTE-Fähigkeit der Apple Smartwatch bekannt vorkommen. Tatsächlich stand diese Eigenschaft schon zur Debatte. Die Kalifornier nahmen davon allerdings wieder Abstand. Der ausschlaggebende Grund dafür war, dass dieses Modul zu viel Kapazität des Akkus in Anspruch genommen hätte. Das sieht inzwischen etwas anders aus. Apple kooperiert angeblich mit Intel und erhält vom Chiphersteller kleinere und energiesparsame Module. Folglich könnte eine Variante mit und eine ohne LTE angeboten werden.

apple-watch-2-release-date-series-2-2

Darüber hinaus steht zur Debatte, dass auch das Design aufgebessert wird. Das hatten schon einige vor der Präsentation der Apple Watch Series 2 vermutet – bekanntermaßen unterscheidet diese sich aber nur in Nuancen vom ersten Modell. Insider gehen von einer veränderten Optik aus. Wieder einmal rückt damit auch der Verdacht auf den Plan, dass das Gehäuse nun rund wird.

Wenngleich es noch keine ganz konkreten Beweise für die neuesten Spekulationen zur Apple Watch Series 3 gibt, so ist doch insbesondere die LTE-Fähigkeit ein ernstzunehmender Hinweis. Schon mit dem GPS-Modul und einer Reihe autonomer Apps machte Apple im Vorjahr einen Schritt zu einer verbesserten Eigenständigkeit der Smartwatch. Dieser Weg könnte nun weitergegangen werden. Im September dürfte dann etwas mehr Licht ins Dunkle kommen. Dann ist mit einer Vorstellung der intelligenten Uhr zu rechnen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.