ASUS VivoWatch SP: Smartwatch mit EKG- und Blutdruckmessung kommt

Mittwoch, 04. September 2019

ASUS VivoWatch SP Blutdruck Smartwatch_1Wie wichtig gesundheitsbezogene Funktionen bei Smartwatches werden, zeigt sich allein an der Tatsache, dass mit Apple und Samsung die wichtigsten Marken der Branche auf eine EKG-Messung bei ihren aktuellsten Modellen setzen. Genau diese Entwicklung verfolgt auch Hersteller ASUS aktiv und hatte schon im vergangenen Jahr seine VivoWatch BP präsentiert. Die intelligente Uhr zeigt sich dazu im Stande, den Blutdruck der Träger zu bestimmen. Vor dem offiziellen Start der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin hat das Unternehmen nun eine neue Uhr angekündigt, die mit noch mehr Funktionen aufwartet.

Die ASUS VivoWatch SP wird ganz offiziell auf der Messe in der Hauptstadt ihre Premiere feiern. Auf einer Pressekonferenz gab das Unternehmen ganz aktuell die ersten Informationen zur kommenden Smartwatch bekannt. Wie das Vorjahresmodell zeigt sich das Wearable dazu in der Lage, den Blutdruck der Träger direkt am Handgelenk zu bestimmen. Das gelingt offenbar über einen integrierten PPG-Sensor. Vereinfacht gesagt, sendet dieser Licht unter die Haut und ermittelt, welche Lichtmenge zurückgestreut wird. Daraufhin lassen sich verschiedene Aussagen wie eben zum Blutdruck treffen.

Doch das bleibt längst nicht die einzige Fähigkeit dieser stark auf die Gesundheit ausgerichteten Smartwatch. Sie vermag auch ein EKG (Elektrokardiogramm) am Handgelenk zu erstellen sowie den Stresslevel einzuschätzen. Des Weiteren bestimmt sie die Sauerstoffsättigung im Blut, wodurch etwa Auffälligkeiten wie eine Schlafapnoe erkannt werden können. Was sich beinahe von selbst erklärt: Auch die Herzfrequenz misst die VivoWatch SP.

ASUS VivoWatch SP Blutdruck Smartwatch

Sie lässt sich von ihrer Optik nicht mehr mit dem Vorjahresmodell vergleichen. Die eckige Gehäuseform ist einem schlanken, runden Design gewichen, wodurch sie wie ein stilvolles Accessoire und nicht mehr wie ein medizinisches Gerät wirkt. Obendrein ist sie bis zu 50 Meter wasserdicht und mit einem GPS-Modul und einen Höhenmesser bedacht worden. Damit eignet sie sich zweifelsohne auch als Begleiter bei sportlichen Aktivitäten. Auf ein herkömmliches Fitness Tracking und eine detaillierte Schlafanalyse braucht ebenso nicht verzichtet zu werden. Aufhorchen lässt zudem die außergewöhnlich lange Akkulaufzeit von bis zu zwei Wochen.

Letztlich benachrichtigt die Smartwatch zu Mitteilungen und Anrufen, die auf dem gekoppelten Smartphone eingehen. Da ASUS auf ein eigenes Betriebssystem vertraut, dürfte dieses mit Android ebenso kompatibel sein wie mit iOS. Um die gesundheitsbezogenen Features freizuschalten, hat der Hersteller eine Zertifizierung beantragt. Eigenen Aussagen zufolge soll diese im November, spätestens Januar des kommenden Jahres für den europäischen Markt vorliegen. Zum Preis der VivoWatch SP ist bisweilen noch nichts bekannt.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.