Die Diesel Griffed Gen 6 feiert Premiere

diesel grifted gen 6 smartwatch

Wer nach der zuletzt erschienenen Diesel Smartwatch sucht, muss schon ein ganzes Stück in die Vergangenheit blicken. Anfang 2020 lancierte das Modelabel die Fadelite im Rahmen der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas. Seitdem veröffentlichte es keine neuen intelligenten Uhren – bis jetzt. Ganz aktuell debütiert die Diesel Griffed Gen 6 mit einem für die Marke typischen Design sowie einem breit gefächerten Funktionsumfang.

Eine Griffed-Serie gibt es bei Diesel bereits seit längerer Zeit – sie beinhaltet jedoch nur klassische Analoguhren. An die Optik dieser Modelle ist die nun eingeführte Smartwatch-Kollektion angelehnt, wie ihr Name unmissverständlich deutlich macht. Zum Start gibt es vier Ausführungen: Darunter ist ein Modell mit braunem Lederarmband, ein weiteres mit einem roten Band aus Textil und dem Markenschriftzug sowie eine dunkelgraue und eine silberne Variante, die jeweils ein Gliederarmband aus Edelstahl erhalten haben.

Zwar dürfte die Diesel Griffed Gen 6 wegen ihres wuchtigen Looks und des 45,5 Millimeter breiten Gehäuses primär die Herren ansprechen, dennoch deklariert die Marke sie als Unisex-Modell. Wie es für eine Smartwatch mit dem Betriebssystem Wear OS von Google üblich ist, besitzt auch diese drei Tasten am rechten Rand. Die beiden äußeren fungieren als herkömmliche Tasten, während sich die Krone in der Mitte drücken und drehen lässt.

diesel grifted gen 6 smartwatch_1

Diesel wird als eines von mehreren Labels von Fossil vermarktet. Fossil selbst und Marken wie Skagen und Michael Kors haben bereits ihre Gen-6-Smartwatches vorgestellt. Die Eigenschaften der Griffed Gen 6 decken sich mit diesen vorausgegangenen Modellen. Dementsprechend nutzt die Uhr einen Qualcomm 4100+ Prozessor und wartet mit einem acht Gigabyte großen Speicherplatz auf. Sie ist mit einem GPS Modul ausgestattet und erlaubt kontaktloses Bezahlen dank eines NFC Chips.

Die Träger zeichnen verschiedene Sportarten mit der Diesel Griffed Gen 6 auf und können ihren Puls sowie die Sauerstoffsättigung im Blut (SpO2) messen lassen. Den Schlaf analysiert die Smartwatch ebenso. Zwar wurden bei der Vorstellung der intelligenten Uhr keine Angaben zur Akkulaufzeit gemacht, aber sie dürfte wie bei den anderen Gen-6-Modellen bei rund 24 Stunden liegen. Durch einen Schnelllademodus erfolgt die Energiezufuhr recht zügig: Binnen 30 Minuten erreicht die Griffed Gen 6 wieder einen Akkustand von 80 Prozent.

Die Smartwatch wird ab dem 1. Dezember erhältlich sein und zu einem Preis von 360 Euro starten.

1 Kommentar
  1. Horst

    zu diesem Preis ohne e-SIM vøllig uninteressant

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.