Drei neue Fossil Smartwatches im Anmarsch?

Dienstag, 09. Oktober 2018

Fossil Smartwatch_4

Nachdem vor einer Woche bekannt wurde, dass Fossil eine Lizenzvereinbarung mit dem japanischen Uhrenhersteller Citizen getroffen hat und künftig mit diesem Hybrid Smartwatches lancieren möchte, gibt es nun ein weiteres Update. Aktuelle Indizien deuten darauf hin, dass Fossil selbst in Kürze drei neue Modelle auf den Markt bringt. Mindestens zwei davon sind keine Hybride, sondern Ausführungen mit Googles Wear OS.

Die Quelle für diese Information ist – wie so häufig, wenn es um bevorstehende Neuerscheinungen geht – die Federal Communications Commission (FCC). Die US-Behörde zeigt sich für Zulassungen von unterschiedlichen Kommunikationsgeräten zuständig. Dort geben sich zwei Geräte zu erkennen, die mit den Modellnummern DW9F1 und DW9F2 gelistet sind. Offiziell erscheinen dürften die Smartwatches als Fossil Q Sport 41 und Fossil Q Sport 43.

Sicher ist neben dem Google Betriebssystem Wear OS auch, dass die Uhren über Wi-Fi 802.11 b/g/n sowie Bluetooth und einen NFC Chip verfügen. Letzterer dient als Voraussetzung zum kontaktlosen Bezahlen via Google Pay. Die zuletzt veröffentlichten Modelle von Fossil wie beispielweise die Q Explorist HR boten außerdem bereits einen optischen Pulsmesser sowie ein GPS Modul auf und sind wasserdicht. Dementsprechend ist das auch von den herannahenden Neuvorstellungen zu erwarten.

Fossil Q Control Smartwatch

Wodurch sich die Uhren zudem auszeichnen können, lässt sich nur vermuten. Ein sportliches Design gilt aber angesichts der Namensgebung als sichere Wette. Denkbar ist darüber hinaus, dass die Fossil Q Sport 41 das Damenmodell verkörpert und einen Gehäusedurchmesser von 41 Millimetern aufweist. Für die Herren könnte unterdessen die Q Sport 43 mit einem Durchmesser von 43 Millimetern bestimmt sein.

Die dritte Smartwatch hat ebenfalls eine Bluetooth-Zertifizierung erhalten. Hierzu ist jedoch nur die Modellnummer DW9B1 bekannt. Weitere Informationen sind noch nicht aufgetaucht, sodass es sich unter Umständen auch um eine Hybrid Smartwatch handeln könnte. Passenderweise dürften die neuen Modelle noch vor Jahresfrist vorgestellt werden und vor dem Weihnachtsgeschäft erscheinen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.