Epson lanciert Quintett an Fitness Uhren mit GPS

Montag, 06. November 2017

Epson ProSense Serie Fitness Uhren

Zugegeben, wenn der Name Epson fällt, dann verbinden die meisten damit umgehend Drucker. Das ist auch vollkommen berechtigt, denn schließlich gehören diese, ebenso wie Scanner und Digitalkameras zu den Kernkompetenzen der japanischen Marke. Gleichwohl hat Epson auch den Bereich der Fitness Tracker nicht vernachlässigt und schon 2014 sein ersten Modelle auf den Markt geschickt. Unter der Bezeichnung Runsense und Pulsense sind bereits einige sportliche Wearables erschienen, die sicherlich heute nicht mehr jedem mehr ein Begriff sein dürften. Jetzt hat sich der Hersteller jedoch wieder ins Gespräch gebracht und gleich fünf neue Fitness Uhren enthüllt. Diese sind zugleich eine Kampfansage an die Konkurrenz.

Die neue Serie, in der die fünf Epson Fitness Uhren aus dem Jahr 2017 vereint sind, hört auf den Namen ProSense. Hier ist ein Quintett an sportlichen Begleitern vorzufinden, welches sich an jeden Anspruch und jeden Geldbeutel richtet. Das günstigste Modell startet bei 99,99 US-Dollar und damit ungerechnet etwa 85 Euro. Für die GPS Fitness Uhr mit dem größten Funktionsumfang werden 399,99 US-Dollar fällig, was rund 344 Euro entspricht.

Zunächst einmal haben alle fünf Neulinge neben dem integrierten GPS Empfänger und einer Wasserdichtigkeit noch mehr gemeinsam: Sie stellen auf dem Smartphone eingehende Benachrichtigungen ans Handgelenk durch, bieten die Option, die Musikwiedergabe zu steuern und liefern ein standesgemäßes Fitness Tracking für den Alltag. Letztgenanntes umfasst Informationen wie die Schrittzahl, die gelaufene Distanz sowie die insgesamt verbrauchten Kalorien. Nachts sind die Epson ProSense Modelle für die Analyse der Schlafqualität zuständig.

Modelle Epson ProSense Fitness Uhren

Dabei ist die ProSense 17 das einfachste Exemplar und als eine Laufuhr deklariert. Ihr fehlt noch der optische Pulsmesser, den die ProSense 57 bereits vorweisen kann. Die übrigen drei neuen Wearables sind von Epson als Multisportuhren ausgegeben, sodass mit ihnen auch ein Triathlon problemlos bewältigt werden kann.

Dabei muss die Akkulaufzeit niemandem Sorgen bereiten. Schon allein die günstigste Variante stellt ihre Energie für bis zu 13 Stunden im GPS Modus zur Verfügung. Als alltäglicher Tracker schafft sie es auf sieben Tage und auf bis zu 30, wenn sie nur als Uhr genutzt wird. Dauerläufer, die auf dem Markt ihresgleichen suchen, sind die ProSense 437 und die ProSense 367 als die beiden preislich am höchsten angesiedelten Modelle der Serie. Satte 46 Stunden sind im GPS Modus drin und bis zu zwei Monate bei der Verwendung als Uhr. Alle fünf neuen Epson Fitness Uhren sind ab sofort auf der Homepage des Herstellers und in weiteren Online-Shops erhältlich.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.