Erste Erkenntnisse zum Energiespeicher der Samsung Galaxy Watch 4

Mittwoch, 21. April 2021

samsung galaxy watch varianten smartwatch

Das Erscheinen einer neuen Samsung Smartwatch in diesem Jahr gilt als so gut wie sicher. Vor allem aber zeichnet sich immer mehr ab, dass die Südkoreaner dabei eine Rückkehr auf das Google Betriebssystem Wear OS planen. Sie waren ursprünglich eine der ersten Marken, welche die Plattform nutzten, bevor sie mit Tizen OS ihre eigene Software erfolgreich etablierten. Umso mehr mag dieses vermeintliche Comeback zu verwundern. Jetzt gibt es neue Erkenntnisse, die den Akku der Samsung Galaxy Watch 4 betreffen.

Die Informationen liefert mit „The Elec“ ein Medium, das im Heimatland des Herstellers ansässig ist. In einem Bericht schildern die Kollegen, dass die kommende Smartwatch abermals in zwei Größen erhältlich sein wird. Genau wie die derzeit noch aktuelle Galaxy Watch 3 sollen die beiden Gehäusedurchmesser von 41 und 45 Millimetern vorgesehen sein. Die damit verbundene Intention ist klar: Damen und Herren lassen sich somit gezielter ansprechen. Nicht anders handhaben es Konkurrenten wie etwa Apple oder HUAWEI.

samsung galaxy watch 3 smartwatch

Dem Bericht zufolge verändert sich die Akkukapazität gegenüber der aktuellen Generation. Die 41-Millimeter-Variante wird einen Energiespeicher mit 240 mAh anstelle von 247 mAh erhalten. Damit schrumpft die Batterie minimal. Beim Modell mit einer Diagonale von 45 Millimetern wächst sie unterdessen von bislang 340 mAh auf 350 mAh an. Interessant wird dabei, wie sich die Ausdauerleistung der Samsung Galaxy Watch 4 generell verändert. Das Gros der Smartwatches mit Wear OS hält im Schnitt 24 Stunden mit einer Aufladung durch. Daher wird dem Betriebssystem nachgesagt, nicht besonders effizient zu sein. Die Modelle aus dem Hause Samsung schafften bislang längere Laufzeiten.

„The Elec“ will außerdem bereits in Erfahrung gebracht haben, welche Hersteller die Akkus beisteuern. Die Batterie der kleineren Version soll von Amperex Technology Limited (ATL) aus China stammen. Der größere Akku kommt von Samsung SDI. Wann mit einer Präsentation der Samsung Galaxy Watch 4 zu rechnen ist, lässt sich aktuell noch nicht vorhersagen. Die Galaxy Watch 3 erschien erst im August des vergangenen Jahres. Ein ähnlicher Zeitraum wäre auch für den Nachfolger denkbar. Allerdings ist für den 28. April das nächste „Unpacked Event“ von Samsung angesetzt. Tendenziell könnte die Galaxy Watch 4 auch schon bei dieser Veranstaltung enthüllt werden.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.