Samsung
Samsung

Samsung

Ohne Zweifel: Der Name Samsung ist nicht nur einer der bekanntesten, wenn es um Unterhaltungselektronik im Allgemeinen geht, sondern vor allem auch auf dem Markt für Wearables. Smartwatches für Sport und Alltag gehören ebenso zum Portfolio der Marke aus Seoul wie Fitness Tracker in verschiedensten Ausführungen. Schon sehr früh waren die Südkoreaner in diesem Segment aktiv und haben dementsprechend eine breite Auswahl an Modellen entwickelt. Als eine Besonderheit gilt, dass Samsung anfangs noch auf Googles Betriebssystem setzte und unlängst seine eigene Software Tizen OS etabliert hat, die eine breite Kompatibilität ermöglicht.

Galaxy kommt ans Handgelenk

Lange ist es her, doch seine ersten Gehversuche unternahm Samsung 2013 mit seiner Galaxy Gear Smartwatch, die mit Googles Betriebssystem ausgestattet war. Damals hörte die Software noch auf die Bezeichnung Android Wear. Im folgenden Jahr stieg der Hersteller um und führte Tizen OS ein, das bis heute auf allen nachfolgenden Wearables installiert ist.

Eine weitere Veränderung hat Samsung bezüglich der Namensgebung vorgenommen. Fasste der Hersteller seine Produkte anfangs noch unter der Bezeichnung Gear zusammen, so starten seit Ende 2018 alle Produkte unter der Galaxy-Reihe. Der Schritt ist verständlich: Weltweit assoziieren die Menschen mit Galaxy sofort Samsung, was insbesondere an den Smartphones liegt. Hier lässt sich eine Brücke zu den Wearables schlagen, die als Partner des Mobiltelefons genutzt werden.

Nichtsdestotrotz galt und gilt noch immer die Samsung Gear S3 als eine der populärsten intelligenten Uhren überhaupt. Diesen Erfolg setzt jedoch auch die Galaxy Watch fort, die als erstes Modell der neu benannten Wearable-Familie hervorging. Einen noch stärker auf die Fitness und Gesundheit bezogenen Funktionsumfang brachte schließlich die Anfang 2019 lancierte Galaxy Watch Sport mit. Der gleichen Namensgebung unterliegen auch die Fitness Armbänder wie beispielsweise das Galaxy Fit und das Galaxy Fit e.

Samsung Smartwatch

Viele Argumente für die Smartwatches von Samsung

Ob nun Gear oder Galaxy: Die Smartwatches von Samsung gehören zu den populärsten auf dem Markt und dafür gibt es zahlreiche Gründe. Einer davon ist ganz klar ihr Unisex Design. Die Gear S3 erschien noch in einer Größe und dafür mit Classic und Frontier in zwei grundverschiedenen Stilrichtungen. Während sich die Damen eher von der klassischen Variante angesprochen fühlten, tendierten viele Herren zur sportlich-rustikal wirkenden Ausführung.

Samsung Smartwatch_1

Die darauf folgende Samsung Galaxy Watch ist nun in zwei verschiedenen Größen verfügbar. Mit einem Gehäusedurchmesser von 42 Millimetern erhalten die weiblichen Trägerinnen ein kompaktes Modell. Die Herren dürften sich unterdessen bevorzugt für die Version mit einem Durchmesser von 46 Millimetern entscheiden. Raum für Individualität ist ein weiteres Argument für die intelligenten Uhren der Marke aus Südkorea. Das beginnt schon allein bei der Überlegung, welches Watchface als digitales Ziffernblatt dienen soll. Die Auswahl scheint dabei nahezu grenzenlos zu sein und kaum ein anderer Hersteller offenbart so viele Möglichkeiten.

Gleichzeitig besteht auch die Chance, das Armband auszutauschen. Neben den standesgemäßen, zumeist aus Silikon bestehenden Bändern sind auch hier die Optionen nahezu unendlich. Materialien wie Textil, Leder oder Edelstahl bietet Samsung zusätzlich an – alternativ dazu lassen sich auch alle anderen Uhrenarmbänder nutzen, vorausgesetzt sie stimmen in der Breite überein.

Samsung Smartwatch_2

Fernab der Optik, die zumeist an einen klassischen Zeitmesser erinnern mag und damit betont stilvoll erscheint, begeistern die Samsung Smartwatches ihre Anhängerschaft aber auch in anderen Belangen. So etwa bezüglich der Akkulaufzeit. Modelle der Konkurrenz müssen oftmals nach einem Tag, spätestens aber nach 48 Stunden geladen werden. Bei Samsung ist das nicht der Fall. Fünf bis sieben Tage sind je nach gewähltem Exemplar und persönlichem Nutzungsverhalten keine Seltenheit. In Sachen Kompatibilität erweist sich die Marke mit ihren Wearables als ebenfalls sehr unkompliziert. Mit einem Android Smartphone lassen sie sich gleichermaßen koppeln wie mit einem iPhone aus dem Hause Apple. Nicht zuletzt bieten die intelligenten Uhren einen ausgesprochen reichhaltigen Funktionsumfang, der keinerlei Wünsche offenlässt.

Samsung Smartwatch_3

Personal Trainer, Organizer und Alltagshilfe in einem

Viel Können steckt in den Smartwatches dieses Herstellers, wodurch sie sich als denkbar vielseitig einsetzbar entpuppen. Dass sie über auf dem Mobiltelefon eingehende Anrufe und Mitteilungen jeder Art informieren, braucht dabei schon beinahe nicht mehr erwähnt zu werden. Mit jeder Generation wachsen die Möglichkeiten. So verkörpert die Samsung Galaxy Watch beispielsweise einen persönlichen Assistenten, der schon am Morgen direkt nach dem Aufstehen alle wichtigen Informationen für den Tag zusammenfasst. Der Träger erfährt sofort, auf welches Wetter er sich einstellen kann, welche Termine anstehen und welche Ziele er sich gesteckt hat. Gleichwohl fasst die Smartwatch am Abend noch einmal alle wichtigen Ereignisse des Tages inklusive der körperlichen Aktivität zusammen.

Samsung Smartwatch_4

Fitter werden und einen gesünderen Lebensstil pflegen – auch das gelingt mit den intelligenten Uhren und dem Coach Samsung Health leichter. Dafür erkennen die Smartwatches diverse Aktivitäten eigenständig, unterstützen noch eine Reihe weiterer Disziplinen, messen die Herzfrequenz und helfen bei der Trainingsplanung. Mittels GPS zeichnen die Wearables Outdoor-Workouts wie Läufe oder Touren mit dem Rad auf. Weitere Komponenten wie ein Höhenmesser oder ein Barometer bereiten die Smartwatches auf Herausforderungen abseits des Alltags vor.

Samsung Smartwatch_5

Die Schlafgewohnheiten und die Qualität der Nachtruhe werden dabei ebenso analysiert und auch den Stresslevel der Träger schätzen die Modelle ein. Um zur Ruhe zu kommen, erhält der Nutzer eine Anleitung für Entspannungsübungen. Ein integrierter Musikspeicher gewährleistet Unterhaltung, wann immer es der Besitzer wünscht. Dafür hinterlegt er einfach seine Lieblingstitel und gibt diese über Bluetooth Kopfhörer wie die Galaxy Buds wieder. Komplett ohne ein Smartphone auskommen – auch das mag bei Bedarf kein Problem sein. Optional werden die Modelle wie die Galaxy Watch mit einem LTE-Modul angeboten. Dadurch lassen sich von der Uhr Anrufe starten und annehmen. Ebenso gelingt das Versenden und Empfangen von Mitteilungen sowie das Surfen im Netz. Wem dies noch immer nicht genügend Funktionen sind, der lädt schlichtweg weitere Apps auf die Smartwatch und erweitert ihr Können dadurch nach eigenem Belieben.

Samsung Smartwatch_6

Gezielter Fokus auf Fitness und Gesundheit

Wer nicht primär auf der Suche nach einer klassischen Smartwatch ist, sondern einen eher sportlich ausgerichteten Begleiter fürs Handgelenk sucht, befindet sich bei Samsung ebenso an der richtigen Adresse. Fitness Uhren und Armbänder gehören seit jeher gleichermaßen zum Sortiment des Herstellers. Diese Geräte liefern darüber hinaus auch nützliche Features für die Gesundheit.

Als plakatives Beispiel dafür mag die Anfang 2019 eingeführte Galaxy Watch Active dienen. Sie ist das Pendant zur Galaxy Watch und kommt mit einer noch breiteren Unterstützung für die Trainingserfassung zu ihren Nutzern. Darüber hinaus hält sie auch die Fähigkeit zur Blutdruckmessung bereit – dieses spezielle Extra wird künftig freigeschaltet und verhilft der Fitness Uhr dann zu einem Alleinstellungsmerkmal. Bislang ist diese Möglichkeit noch eine absolute Ausnahme auf dem Markt.

Samsung Smartwatch_7

Auch Fitness Armbänder wie das Galaxy Fit oder das Gear Fit 2 Pro hat Samsung in seiner Palette vielseitiger Wearables vorzuweisen. Sie sind wasserdicht und ausgesprochen leicht, was gerade während einer körperlichen Aktivität begrüßenswert ist. Hervorheben kann sich das Gear Fit 2 Pro noch durch spezielle Funktionen für Schwimmer. Außerdem erwartet die Nutzer auch hier ein integrierter Musikspeicher sowie ein GPS Modul für Trainings im Freien.

Ob Smartwatch, Fitness Uhr oder kompakter Tracker – Samsung deckt die komplette Palette mit verlässlichen und vielseitigen Geräten ab.

Samsung Testberichte

Samsung Gear Fit 2 - Grau
Weiterempfehlung 76
Samsung Gear Fit 2
Samsung Gear S3 Classic - Schwarz/Silber
Weiterempfehlung 93
Samsung Gear S3
Samsung Gear S2 - Schwarz
Weiterempfehlung 78
Samsung Gear S2
Samsung Gear S - Schwarz
Weiterempfehlung 73
Samsung Gear S
* Alle Preise inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer, ggfs. zzgl. Versandkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preisänderungen sind in der Zwischenzeit möglich. Währungsumrechnung kann je nach aktuellem Kurs abweichen.