Fossil kündigt Premium-Smartwatch für den Herbst an

Montag, 07. Juni 2021

fossil garrett hr smartwatch_2

Der US-amerikanische Uhrenhersteller Fossil ist einer der ganz großen Namen im Smartwatch-Segment. Neben den eigenen Modellen bringt er gemeinsam mit seinen Partnermarken Armani, Skagen, Michael Kors, Diesel und vielen weiteren regelmäßig neue Exemplare auf den Markt. Die Branche wartet bereits längere Zeit auf eine sechste Generation seiner umfangreich ausgestatteten Begleiter fürs Handgelenk. Jetzt liegen konkrete Informationen vor, wann diese erscheint und welche Eigenschaften sie auszeichnet.

Fossils Chef-Stratege Greg McKelvey hat aktuell dem Magazin „CNET“ ein Interview gegeben und sich darin zu den Plänen des Unternehmens geäußert. Er kündigt eine Premium-Smartwatch an, welche im Herbst erscheinen wird. Es dürfte sich dabei um die länger erwartete Fossil Gen 6 handeln, da das Unternehmen aller Voraussicht nach diese Reihe fortsetzt – auch wenn sie dann wohl nur noch bedingt mit der aktuellen fünften Generation zu vergleichen sein dürfte.

Und wenn von „einer Premium-Smartwatch“ die Rede ist, dann bedeutet das sicherlich, dass Fossil wie üblich eine Kollektion vorbereitet. Unterschiedliche, modisch oder zeitlos gestaltete Ausführungen für Damen und Herren sind schließlich typisch für die Marke aus Richardson im US-Bundesstaat Texas. Fest steht auch: Die neuen intelligenten Uhren arbeiten mit Wear, dem Betriebssystem von Google, an dem sich ab sofort Samsung beteiligt und in welches auch die Kompetenzen von Fitbit einfließen.

betriebssystem wear smartwatch

McKelvey kommentiert das mit den Worten: „All die Software-Vorteile, über die Google spricht und die mit der einheitlichen Plattform eingeführt werden, werden wir auch in diese Uhr einbauen“. Hinsichtlich der Hardware wird die neue Smartwatch mit der aktuellsten Chip-Generation ausgestattet sein. Dadurch winken noch bessere Leistungen, wobei auch längere Akkulaufzeiten in Aussicht stehen. Weiterhin erhalten die Uhren optional ein LTE-Modem, sodass sie bei Bedarf unabhängig vom Smartphone verwendet werden können, um damit etwa zu kommuniziere oder Musik zu streamen.

Wear, das zuvor lange Wear OS geheißen hat, steht nur für die kommenden Generationen bereit. Die aktuellen Fossil Smartwatches erhalten kein Upgrade, sondern nutzen weiterhin die gewohnte Plattform. Mit der Ankündigung eines neuen Modells sind auch frische Releases der anderen Marken zu erwarten, sodass grundsätzlich viel frischer Wind im Herbst zu erwarten ist.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.