Fossil präsentiert vierte Smartwatch-Generation mit neuen Features

Montag, 06. August 2018

Fossil Q Venture HR Fossil Q Explorist HR 2018 Smartwatches

Am heutigen Montag hat die Fossil Group ihre inzwischen vierte Smartwatch Generation eingeläutet. Die beiden frischen Kollektionen tragen die Bezeichnungen Q Venture HR und Q Explorist HR. Wie sich anhand des Namens bereits erahnen lässt, ist ein optischer Pulsmesser in den Uhren verbaut. Das bleibt jedoch längst nicht die einzige Neuerung. Fossil reagiert auf die Wünsche seiner Kunden und setzt mehr denn je das Motto in die Tat um, dass für vielseitige, technische Accessoires nicht auf einen modischen Look verzichtet werden muss.

Vor rund drei Wochen enthüllte Emporio Armani seine neue Connected Touchscreen Smartwatch, die ebenfalls mit einer Reihe frischer Extras zu begeistern weiß. Da die Fossil Group als Lizenznehmer des italienischen Modelabels fungiert, wurden diese Features auch für die kommenden Smartwatches des US-Unternehmens erwartet. Und Fossil kommt diesen Erwartungen in vollem Umfang nach. Viele Kunden nutzten nach Erklärung des Unternehmens eine Smartwatch und zusätzlich einen Aktivitätstracker. Der Sinn der Q Venture HR und der Q Explorist HR besteht darin, ein Wearable anzubieten, in dem alle dieser Funktionen vereint sind.

Die Trägerinnen und Träger haben die Möglichkeit, die Herzfrequenz entweder manuell oder automatisch messen zu lassen. Zudem bietet Fossil eine Reihe neuer Watchfaces an, auf denen der Puls direkt ablesbar ist. Gleichzeitig stellen die neuen Smartwatches die Herzfrequenz grafisch dar. Ein weiterer, häufiger geäußerter Wunsch richtete sich an ein GPS Modul. Um Strecken unter freiem Himmel wie Radtouren oder Joggingrunden aufzuzeichnen, braucht nun nicht mehr das Smartphone mitgenommen zu werden – die Q Venture HR und die Q Explorist HR sind mit GPS ausgestattet. Dadurch steigt die sportliche Tauglichkeit der intelligenten Uhren merklich.

Fossil Q Explorist HR und Fossil Q Venture HR Smartwatches

Ein ebenfalls wichtiges Update besteht in der NFC Unterstützung, wodurch die Smartwatches jetzt zum bargeldlosen Bezahlen geeignet sind. Das geschieht über Google Pay und dementsprechend sind die intelligenten Uhren völlig erwartungsgemäß einmal mehr mit einem Wear OS Betriebssystem ausgestattet.

Wer mit den Fossil Smartwatches vertraut ist, wird ahnen, dass die Q Venture HR an die Damen adressiert ist. Ein entsprechendes Modell hat der Hersteller bereits im Portfolio. Die Q Explorist HR richtet sich unterdessen an die Herren und verkörpert ebenfalls das umfassende Update einer bestehender Uhr. Die Akkulaufzeit von rund 24 Stunden bleibt trotz des neuen technischen Umfangs erhalten. Optimiert hat Fossil unterdessen den Aufladevorgang, der innerhalb einer Stunde abgeschlossen ist. Die Q Venture HR und die Q Explorist HR sind voraussichtlich ab 26. August im Preisbereich von 279 bis 299 Euro verfügbar. Vorbestellungen sind bereits ab heute möglich.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.