Fossil übernimmt Misfit für 260 Millionen US-Dollar

misfit ShineDer traditionelle Uhrenhersteller Fossil möchte noch bis zum Ende des Jahres den Fitness-Wearable Experten Misfit für 260 Millionen US-Dollar übernehmen und mit in das Unternehmen eingliedern. Fossil hat mit der Fossil Q Smartwatch bereits selbst eine Smartwatch lanciert, die sich mit Android, iOS und Windows Smartphones versteht. In Zukunft könnten die hauseigenen Produkte auch um die Misfit-Technologie erweitert werden. Misfit ist seit geraumer Zeit bereits auf dem Markt. Die Aktivitätstracker Misfit Shine 1 und Misfit Shine 2 verkaufen sich recht gut und eignen sich vor allem bestens für Schwimmer und Ausdauerläufer.

Das Design der Wearables ist schlicht und dennoch schick und vor allem auch praktisch. Die zweite Generation des Shine ist in der Lage die Fitness-Aktivitäten aufzuzeichnen und analysiert zudem auch den Schlaf. Mit der Übernahme durch Fossil werden wir im nächsten Jahr vermehrt etwas von Misfit hören. Schließlich möchte der Uhrenhersteller die Vertriebswege stärken und darüber hinaus auch die frisch erworbene Technologie in die neuen Geräte mit einfließen lassen.

misfit-shine-2-2

Fossil wagt hier einen großen Schritt, den in Zukunft wohl auch andere Uhrenhersteller anstreben dürften um konkurrenzfähig zu sein. Der Wearable-Trend nimmt stets zu. Experten gehen davon aus, dass schon im zweiten Quartal 2016 deutliche Einflüsse durch die Übernahme von Misfit bei Fossil spürbar sein werden.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.