Garmin bringt die Venu Sq 2 mit auf die IFA

Freitag, 02. September 2022

garmin venu sq 2 fitness uhr

Es hatte sich bereits angedeutet und letztlich bewahrheitet: Nachdem im Vorfeld mehrere Leaks zur Garmin Venu Sq 2 an die Öffentlichkeit gelangten, feierte die Fitness Uhr jetzt ihre Premiere auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin. Sie folgt auf die erste Generation, die vor zwei Jahren ebenfalls im September debütierte. Ihr Display bekommt ebenso ein Upgrade wie die Akkuleistung.

Am grundlegengen Design hat sich bei der Venu Sq 2 nichts verändert. Die Abkürzung „Sq“ steht für den englischen Begriff „square“ und verweist auf die eckige Form. Damit ist sie eine der wenigen Fitness Uhren im Sortiment von Garmin, das ansonsten überwiegend runde Modelle beinhaltet. Als Bedienelemente befinden sich nach wie vor zwei Tasten am rechten Lünettenrand.

Dafür gibt es Neues vom Bildschirm zu berichten. Anstelle einer LCD-Anzeige hat die Garmin Venu Sq 2 ein AMOLED-Display verpasst bekommen. Der Touchscreen erstreckt sich auf 1,41 Zoll und fällt damit merklich größer aus als beim Vorgängermodell mit seinen 1,3 Zoll. Die Auflösung steigt von 240 x 240 Pixeln auf 360 x 360 Bildpunkte. Insgesamt sechs Ausführungen beinhaltet die neue Kollektion. Davon sind drei Modelle mit und drei ohne integrierten Musikspeicher ausgestattet. Dort, wo er vorhanden ist, passen bis zu 500 Titel auf die Fitness Uhr.

garmin venu sq 2 fitness uhr_1

Bei der Akkulaufzeit macht die Garmin Venu Sq 2 ebenfalls einen Sprung. Bis zu elf Tage am Stück hält sie durch und schafft damit ganze fünf Tage mehr als die erste Generation. Bei permanent aktivem GPS erreicht sie bis zu 26 Stunden am Stück. Bis zu 25 verschiedene Aktivitäten lassen sich mit der Fitness Uhr aufzeichnen – neu kommen etwa Pilates und HIIT-Einheiten hinzu. Die Venu Sq 2 hat als weiteres Garmin Wearable die Funktion „Health Snapshot“ erhalten. In einer zweiminütigen Messung ermittelt sie wichtige Gesundheitsparameter wie den Puls, die Herzratenvariabilität, die Atemfrequenz, den Stresslevel sowie die Sauerstoffsättigung im Blut (SpO2).

Zum Entspannen stellt die Venu Sq 2 Atemübungen bereit. Frauen können mit der Fitness Uhr ihre Periode protokollieren. Auch eine SOS-Funktion ist verfügbar. Hat der Träger einen Unfall, kann er Hilfe holen. Bei bestimmten Aktivitäten erkennt das Wearable Stürze aber auch selbst. Über die Bluetooth-Verbindung mit dem Smartphone werden zuvor gespeicherte Kontakte informiert. Die Garmin Venu Sq 2 eignet sich außerdem zum kontaktlosen Bezahlen. Sie benachrichtigt erwartungsgemäß zu Anrufen und Mitteilungen, die auf dem Smartphone ankommen. Kompatibilität besteht mit Android ebenso wie mit iOS.

Für die Garmin Venu Sq 2 in der Standardausführung werden 269,99 Euro fällig. Die Varianten mit integriertem Musikspeicher kosten 299,99 Euro.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.