Garmin Forerunner 245: Neue Fitness Uhr mit Musikspeicher naht

Dienstag, 26. März 2019

Garmin Forerunner 245 Leak Fitness Uhr 2019In diesem Jahr ist Garmin abermals fleißig dabei, neue Fitness Uhren für Sportler auf den Markt zu bringen. Zuletzt führte das Unternehmen mit der MARQ eine Kollektion von Premium-Modellen ein, schenkte der Instinct neue Farben und präsentierte die Golfuhr Approach S40. Schon bald dürfte sich ein weiterer sportlicher Begleiter zur Produktpalette hinzugesellen. Über diesen gab es seit längerer Zeit immer wieder Gerüchte. Nun liegen dazu einige Informationen vor.

Die Rede ist vom Garmin Forerunner 245. Schon Ende 2017 tauchte dieser Modellname erstmals auf – und zwar, als das Release des Forerunners 645 bevorstand. Bekanntermaßen war die speziell für Läufer vorgesehene Uhr die erste des Herstellers, auf der sich Musik speichern und über gekoppelte Bluetooth-Kopfhörer wiedergeben lässt, weitere folgten. Genau diese Möglichkeit soll auch der Forerunner 245 einräumen. Die Uhr ist in einer günstigeren Preisklasse als der Forerunner 645 und der Forerunner 935 angesiedelt und bringt dementsprechend auch Einsteigern die Möglichkeit, Lieblingssongs beim Training zu hören.

Garmin Forerunner 245 Leak Fitness Uhr_1

Erste Bilder sind inzwischen aufgetaucht und zeigen, dass die neue Fitness Uhr dem Forerunner 645 vom Design stark ähnelt. Die Maße sind mit 42,5 x 42,5 x 13,5 Millimetern sogar identisch. Es wird zwei Versionen geben – eine mit besagtem Musikspeicher und eine ohne diesen. Auf Fotos sind drei Farbvarianten zu sehen: Das Gehäuse ist jeweils in Schwarz gestaltet, wozu Armbänder in Weiß, Schwarz oder Türkis kombiniert werden.

Bedient wird die Fitness Uhr über insgesamt fünf Tasten, die am Gehäuserand verteilt sind. Auf der Höhe von zwei Uhr ist ein Knopf rot hervorgehoben. Mit diesem lässt sich unter anderem die Aufzeichnung von Aktivitäten starten und stoppen. Bei der Federal Communications Commission (FCC) wurde der Forerunner 245 bereits im letzten Dezember zertifiziert. Das heißt, das Wearable hat die US-amerikanische Zulassungsbehörde erfolgreich hinter sich gelassen und die Präsentation dürfte bald erfolgen. Offenbar beträgt die Akkulaufzeit der Uhr rund eine Woche im klassischen Smartwatch-Modus. Bei aktiviertem GPS schafft sie es auf etwa fünf Stunden. Über den zu erwartenden Preis oder ein konkretes Release-Datum ist unterdessen noch nichts durchgesickert.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.