Garmins kommende Hybrid Smartwatch heißt Instinct Crossover

garmin instinct crossover fitness uhr

Und schon wieder taucht Garmin in den Wearable-News auf. Erst in dieser Woche präsentierte das Unternehmen die Luxuskollektion Marq 2, die fünf Modelle für verschiedene Sportarten umfasst. Jetzt dürfte bereits die nächste Neuerscheinung auf dem Weg sein, zu der es schon mehrmals Meldungen gab. Nach den neuesten Erkenntnissen ist die Branche aber von einem falschen Produktnamen ausgegangen.

Garmin Instinct Analog sollte die Fitness Uhr nach bisherigem Erkenntnisstand heißen. Damit war klar: Sie ist eine neue Version der Instinct 2 mit einem klassischen Ziffernblatt. Zumindest daran hat sich nichts geändert. Es wird eine Hybrid Smartwatch, bei der in die analoge Anzeige ein Display eingearbeitet ist. Dafür erhält sie einen anderen Namen. Diese Erkenntnis geht nun durch einen aktuellen Fauxpas des Unternehmens selbst hervor.

Garmin hat das Wearable auf seiner eigenen Webseite in Taiwan kurzzeitig bereits gelistet. Längst ist die Uhr von dort wieder verschwunden, aber sie war lange genug online, um bemerkt zu werden. Somit ließen sich einige neue Erkenntnisse gewinnen. Demnach gibt es mehrere Ausführungen. Neben einem schwarzen Standardmodell sind zwei Varianten mit Solartechnologie vorgesehen. Eine davon ist in Graphit gehalten. Die andere wird als „Tactical Edition“ angeboten und bringt dementsprechend taktische Funktionen mit, wie es der Name unmissverständlich deutlich macht.

garmin instinct 2 fitness uhr_5

Der wesentliche optische Unterschied zur Instinct 2 ist das Ziffernblatt. Viele Fähigkeiten dürften die Serien gemeinsam haben. Dazu gehören etwa das Messen der maximalen Sauerstoffaufnahme (VO2max) sowie des Sauerstoffgehalts im Blut (SpO2). Eine Stressanalyse und Atemübungen zum Entspannen sind ebenso zu erwarten. Die Fitness Uhr unterstützt aller Voraussicht nach GPS, GLONASS und Galileo zum Aufzeichnen von Outdoor-Strecken.

Die Akkulaufzeit der Garmin Instinct Crossover beträgt im Smartwatch-Modus bis zu 28 Tage. Maximal 70 Tage am Stück soll die Solar-Version durchhalten. Ein konkreter Release-Termin steht zwar noch nicht fest – die Tatsache, dass die Fitness Uhr aber bereits versehentlich veröffentlich wurde, deutet auf einen baldigen Start hin.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.