Hybrid Smartwatch mit EKG-Messung: Withings Move ECG

Montag, 07. Januar 2019

Withings Move ECG Hybrid Smartwatch

Auf der am morgigen Dienstag, den 8. Januar startenden Consumer Electronics Show (CES) wird der französische Hersteller Withings in Las Vegas zwei neue Hybrid Smartwatches präsentieren. Eine der beiden sorgt bereits jetzt für Aufsehen, da sie mit der Fähigkeit versehen ist, ein EKG am Handgelenk zu erstellen. Die Withings Move ECG – so der offizielle Produktname – hat damit der aktuellen Apple Watch Series 4 schon etwas voraus.

Im September des vergangenen Jahres stellte Apple seine neueste Smartwatch mit dem Feature der EKG-Messung vor. Während diese Funktion in den USA freigegeben ist, warten die Kunden in Deutschland und anderen Ländern noch darauf – hier haben die Kalifornier noch keine Zertifizierung erhalten. Dafür schickt nun der Hersteller Withings seine Move ECG ins Rennen. Die Hybrid Smartwatch bietet genau diese Möglichkeit mit der Unterstützung von drei Elektroden. Zwei befinden sich auf der Gehäuserückseite und eine auf der Lünette. Diese muss der Träger für die Dauer von 20 Sekunden berühren, woraufhin die Withings Move ECG ein Sofort-EKG erstellt.

Dementsprechend ist die neue Hybrid Smartwatch in der Lage, Auffälligkeiten wie ein Vorhofflimmern und damit die häufigste Herzrhythmusstörung zu erkennen. Neben dieser Besonderheit zeigt sich die wasserdichte Hybrid Smartwatch auch dazu in der Lage, verschiedene Sportarten wie das Laufen oder Schwimmen eigenständig anhand der Bewegungen zu erfassen. Ein GPS Modul ist zwar nicht integriert, dafür lässt sich die Withings Move ECG mit dem Smartphone koppeln, um somit unterwegs Strecken aufzuzeichnen. Erstmals ist in einer intelligenten Uhr des Herstellers auch ein Höhenmesser verbaut.

Withings Move ECG Hybrid Smartwatch_1

Doch die EKG-Smartwatch kommt nicht allein. Mit der Move hat Withings außerdem ein simpleres Modell im Gepäck, welches mit einem ganz ähnlichen Funktionsumfang aufwartet, jedoch ohne die EKG-Messung. Die Withings Move wirkt ebenfalls dank des analogen Ziffernblatts wie eine klassische Armbanduhr. Ein zusätzliches Anzeigefeld gibt Aufschluss, wie weit der Träger seinem Aktivitätsziel bereits gekommen ist. Die Withings Move soll die bislang meisten Optionen zur Individualisierung einräumen. Zum Start kommt sie in fünf Farbvarianten, Die Marke plant, jeden Monat ein neues Design hinzuzufügen. So wird es verschiedene Materialien für die Armbänder, das Gehäuse und das Glas geben, ebenso wie weitere Farben.

Die Withings Move wartet mit einer Batterielaufzeit von bis zu 18 Monaten auf. Auf immer noch eindrucksvolle zwölf Monate bringt es die Withings Move ECG. Für die simple Variante werden 69,95 Euro fällig. Sie ist bereits vorbestellbar und soll innerhalb der nächsten vier bis fünf Wochen ausgeliefert werden. Für die EKG-Smartwatch ruft der Hersteller 129,95 Euro auf. Sie erscheint im zweiten Quartal dieses Jahres.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.