Mobvoi bringt seine eigenständige TicWatch Pro 4G / LTE nach Deutschland

Montag, 18. November 2019

ticwatch pro 4g lte smartwatchMit seiner TicWatch Pro hat Hersteller Mobvoi eine der komplettesten und beliebtesten Smartwatches veröffentlicht, die mit Googles Betriebssystem Wear OS arbeiten. Erst im Sommer schickte das Unternehmen eine neue Ausführung hinterher. Die Edition mit dem Zusatz „4G / LTE“ erweist sich als komplett eigenständig nutzbar, ohne dass zwingend eine Verbindung mit dem Mobiltelefon bestehen muss. Bislang war dieses Modell dem US-Markt vorbehalten. Das ändert sich ab heute. Mobvoi bietet die TicWatch Pro 4G / LTE jetzt auch in Deutschland an.

Optisch zeigt sich die neue Smartwatch identisch zur Standardausführung, die schon seit 2018 erhältlich ist. Dafür hat sie der Hersteller elf Gramm leichter gemacht und einen Feinschliff an den technischen Eigenschaften vorgenommen. Klar: Die wesentliche Neuerung besteht darin, dass die Uhr eine 4G-/LTE-Konnektivität mitbringt. Der Träger muss sein Smartphone nicht mehr bei sich haben, um kommunizieren zu können.

Durch die Übertragung der Rufnummer und der sicheren Cloud-Synchronisation empfängt die TicWatch Pro Anrufe und Mitteilungen völlig unabhängig. Ermöglicht wird das hierzulande durch die Zusammenarbeit mit dem Mobilfunkanbieter Vodafone, der dafür verschiedene Tarife bereithält. In Zuge dessen wartet die TicWatch Pro 4G / LTE mit einer sogenannten Voice-to-Text-Option auf. Das bedeutet, dass sich Gesprochenes in Geschriebenes umwandeln lässt, was es den Nutzern nochmals komfortabler macht, auf Nachrichten zu antworten.

ticwatch pro 4g lte smartwatch_1

Einige Funktionen für die Fitness und die Gesundheit hat Mobvoi ebenfalls optimiert. Der integrierte Pulsmesser soll noch einmal exakter arbeiten und erlaubt eine 24-Stunden-Herzfrequenzmessung über die TicPulse-App. Hinter der Bezeichnung TicMotion 2.0 verbirgt sich die Fähigkeit der Smartwatch, verschiedene Aktivitäten wie das Schwimmen, Laufen oder schnelles Gehen automatisch zu erkennen und aufzuzeichnen. Dazu sammelt sie wichtige Daten wie die Dauer des Trainings oder auch die dabei zurückgelegte Strecke.

Dank TicSleep avanciert die TicWatch Pro zudem zu einer der wenigen Wear-OS-Smartwatches, die den Schlaf ohne Drittanbieter-Apps analysiert. Die Auswertung wird am Morgen auf dem Ziffernblatt angezeigt. Außerdem erwarten die Besitzer auch umfangreichere Einsichten wie ein Wochendurchschnitt der vergangenen sieben Tage. Abgesehen davon bringt die neue Version das gleiche dicke Bündel an Ausstattung mit wie die vorausgegangene Ausführung. Demnach besitzt sie GPS, einen NFC Chip zum kontaktlosen Zahlen und einen internen Speicher von vier Gigabyte. Dank der besonderen Display-Technologie erreicht die Smartwatch je nach Einstellung eine Akkulaufzeit von bis zu 30 Tagen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.