Montblanc Summit 2 kommt als erste Smartwatch mit neuem Qualcomm-Chip

Montag, 10. September 2018

Montblanc Summit 2 Smartwatch 2018

Noch kurz bevor Apple am Mittwoch mit großer Wahrscheinlichkeit die vierte Generation seiner Watch Series präsentiert, hat sich heute der Chiphersteller Qualcomm die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit gesichert. Auch hier gab es eine neue Generation zu sehen, die jedoch die Prozessoren kommender Wear OS Smartwatches betrifft. Wie im Vorfeld erwartet, ist der Snapdragon Wear 3100 wesentlich energiesparender und erlaubt künftigen Modellen eine längere Akkulaufzeit. Die erste Uhr, die mit der neuen Technologie ausgestattet wird, ist auch schon bekannt – weitere folgen.

Der Snapdragon Wear 3100 ist der direkte Nachfolger des Snapdragon Wear 2100, den Qualcomm zum Jahresanfang 2016 einführte. In der Folge erschienen damals zahlreiche, neue Smartwatches und ganz ähnlich dürfte es nun auch verlaufen. Das hat einen guten Grund: Der Prozessor schont die Kapazitäten der Akkus und erlaubt somit verbesserte Laufzeiten. Grundsätzlich ist er speziell für Always-On-Displays konzipiert worden und erhält einen Co-Prozessor.

Dieser unterstützt ihn dahingehend, dass er sich um die Funktionen kümmert, die im Hintergrund laufen, wenn die Uhr nicht aktiv genutzt wird. Hierzu gehört unter anderem der Betrieb diverser Sensoren, um beispielsweise Schritte zu zählen. Dieser Co-Prozessor soll laut Qualcomm 20 Mal weniger Energie benötigen als der Hauptprozessor. Laut Aussage des Unternehmens interagiert der Nutzer in 95 Prozent der Fälle nicht direkt mit seiner Smartwatch, sodass die meiste Zeit eben dieser akkuschonendere Chip im Einsatz ist.

Qualcomm Snapdragon Wear 3100 Chip Smartwatch 2018

Bis zu eine Woche lassen sich künftige Uhren im Watch-Modus mit einer Ladung nutzen, bei dem jedoch die wesentlichen Funktionen deaktiviert sind. Im konventionellen Betrieb verspricht Qualcomm für die nächsten Modelle zwischen eineinhalb und zweieinhalb Tagen. Da auch die Performance mit aktiviertem GPS optimiert wurde, können die Smartwatches 15 Stunden am Stück durcharbeiten, wenn das Modul eingeschaltet ist.

Fakt ist auch schon, welche Smartwatch als erste mit dem Snapdragon Wear 3100 ausgerüstet sein wird: Luxushersteller Montblanc veröffentlicht im Oktober die Summit 2, zu der allerdings noch keine konkreten Informationen oder Bilder vorliegen. Mit großer Wahrscheinlichkeit erhält das Modell jedoch neben GPS auch einen optischen Pulsmesser und einen NFC Chip zum kontaktlosen Bezahlen. Angekündigt ist die Uhr außerdem für Damen und Herren. In Kürze stellt auch Louis Vuitton einen Nachfolger seiner Tambour Horizon vor und auch von Fossil sind Neuerscheinungen zu erwarten.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.