Montblanc Summit 2+: LTE-fähige Smartwatch in Reichweite

Freitag, 15. November 2019

Montblanc Summit 2 Luxus Smartwatch

Im September des vergangenen Jahres sicherte sich die Montblanc Summit 2 einen besonderen Status. Die edle Smartwatch ist das erste Modell, das mit dem neuen Snapdragon Wear 3100 Chipsatz von Qualcomm ausgestattet wurde. In der für Damen und Herren gleichermaßen geeigneten Uhr steckt ein reichhaltiger Funktionsumfang – und nun steht eine neue Variante ins Haus, die noch mehr Möglichkeiten bietet. Die Montblanc Summit 2+ lässt sich absolut unabhängig vom Smartphone nutzen.

Es bestehen praktisch keine Zweifel mehr daran, dass diese Version auf den Markt kommt. Der Grund: Bei der Federal Communications Commission (FCC) taucht sie bereits als Montblanc Summit 2+ auf und ist dort mit der Modellnummer S2C19 gelistet. Die FCC ist die US-amerikanische Behörde, bei der die Hersteller ihre Entwürfe für geplante technische Geräte einreichen, um die erforderliche Zulassung zu erhalten.

Die wesentliche Änderung besteht darin, dass diese Smartwatch LTE-fähig ist und demnach als eigenständiges Kommunikationsmittel fungieren kann. Einer Bluetooth-Verbindung mit dem Smartphone bedarf es dann nicht mehr. Stattdessen starten die Träger über die Uhr Anrufe oder nehmen eingehende Gespräche an. Gleichermaßen gelingt der Austausch von Mitteilungen und das Musikstreaming sowie Surfen im Internet lässt die Montblanc Summit 2+ ebenso zu.

Montblanc Smartwatch_1

Was etwas verwundert, ist die Akkukapazität. Diese beträgt offenbar lediglich 300 mAh, während die im vergangenen Jahr lancierten Ausführungen mit einer 340-mAh-Batterie ausgestattet sind. Gerade die Kommunikation vermag den Energieverbrauch jedoch zu erhöhen. Das ist aber womöglich auch ein Hinweis auf eine effizientere Performance des Wearables.

Die übrige Ausstattung dürfte identisch zur konventionellen Montblanc Summit 2 sein. Folglich wird sie ein GPS-Modul aufweisen, einen NFC-Chip für kontaktloses Bezahlen mitbringen und mit einem optischen Pulsmesser die Herzfrequenz am Handgelenk bestimmen. Darüber hinaus wartet die Luxus Smartwatch mit einigen speziellen Apps auf. So eignet sie sich beispielsweise für Sportler, indem sie individuelle Lauftrainings anbietet. Reisende profitieren von der Uhr, da sie Tipps erhalten, wie sie die Auswirkungen eines Jetlags abschwächen. Außerdem liefert die Summit 2 wichtige Informationen zum gewählten Reiseziel. Preislich startet das Modell aus 2018 bei 970 Euro. Ziemlich wahrscheinlich ist, dass für die LTE-Version ein Aufschlag anfällt. Da sie die Zulassung der FCC erhalten hat, dürfte sie Montblanc in absehbarer Zeit offiziell enthüllen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.