Montblanc Summit 2+ macht sich unabhängig vom Smartphone

Mittwoch, 11. März 2020

montblanc summit 2+ luxus smartwatch

Aus Sicht aller Fans von Luxus Smartwatches befinden wir uns in einer spannenden Woche: Am 12. März wird TAG Heuer sein neuestes Modell präsentieren. Etwas früher ist schon Montblanc dran. Ganz aktuell hat der Hersteller seine Summit 2+ enthüllt, zu der es bereits seit November des vergangenen Jahres Gerüchte gab. Die intelligente wie edle Uhr verändert sich gegenüber dem Standardmodell äußerlich etwas – der wesentliche Unterschied steckt aber im Innenleben, denn sie agiert dank ihrer LTE-Fähigkeit unabhängig vom Mobiltelefon.

Die Montblanc Summit 2, die als Grundlage für die Neuvorstellung gilt, erschien im Herbst 2018. Gegenüber diesem Modell ist die Summit 2+ etwas gewachsen. Der ursprüngliche Gehäusedurchmesser von 42 Millimetern hat sich auf 43,5 Millimeter vergrößert. Dafür gibt es einen guten Grund, denn auch das AMOLED-Display legt zu. Die Diagonale dehnt sich von 1,2 Zoll auf 1,28 Zoll aus.

Einen Boost erfährt gleichermaßen der Akku, dessen Kapazität von 340 mAh auf 440 mAh gestiegen ist. Kommt die Montblanc Summit 2+ dadurch mit einer Aufladung länger aus? Wohl eher nicht, denn die Batteriegröße ist vornehmlich wegen des LTE-Moduls angepasst worden, da es den Energieverbrauch erhöht. Die Luxus Smartwatch eignet sich dadurch allerdings zum unabhängigen Telefonieren, ohne dass dafür das Smartphone gekoppelt sein muss. Lautsprecher und Mikrofon sind aus diesem Grund selbsterklärend. Zum Start bleibt diese Option allerdings Besitzern eines Android-Handys mit einen Multi-SIM-Tarif bei Vodafone vorbehalten.

montblanc summit 2+ luxus smartwatch_1

Montblanc setzt bei der Summit 2+ das gleiche Prinzip um, wie es andere Marken schon zuvor getan haben: Auch die Apple Watch Series, die TicWatch Pro 4G/LTE oder die Samsung Galaxy Watch LTE sind mit integrierter eSIM erhältlich. Die Uhr ist demnach unter der gleichen Nummer erreichbar wie das Mobiltelefon. Wer es zuhause lässt, nimmt die Gespräche über das Handgelenk an, tauscht Nachrichten aus oder streamt Musik.

An Ausstattung mangelt es der Montblanc Smartwatch auch 2020 nicht. GPS, ein optischer Pulsmesser, NFC zum kontaktlosen Zahlen, ein Kompass, ein Höhenmesser und ein acht Gigabyte großer Speicher gehören zu den Eigenschaften der Summit 2+. Zudem spendiert ihr der Hersteller rund 1.000 Watchface-Kreationen und exklusive Apps, die vor allem Reisenden zugutekommen. Die Smartwatch ist jedoch nur gegen Spritzwasser geschützt, das Schwimmen sollten die Träger damit meiden. Mitte Mai erscheint die Montblanc Summit 2+ in Deutschland. Der Preis für die Luxus Smartwatch ist bei 1.170 Euro angesiedelt.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.