Montblanc Summit 3 debütiert mit Wear OS 3

montblanc summit 3 smartwatch

Wer bislang nach Smartwatches mit der neuesten Version des Google Betriebssystems Wear OS 3 gesucht hat, landete schnell bei Samsung – und auch nur dort. Für bestehende Modelle anderer Marken gab es noch kein Update und auch auf Neuerscheinungen läuft noch eine ältere Version. Das ändert sich jetzt mit der Premiere der Montblanc Summit 3. Die intelligente Uhr wurde aktuell enthüllt und kommt gleich mit Wear OS 3 auf den Markt. Ein Modell für jedermann dürfte sie aber wohl nicht sein.

Montblanc ist bereits seit einigen Jahren im Wearable-Segment aktiv und scheint mehr und mehr zu einer Marke für besondere Premieren zu avancieren. Die Summit 2 als Vorgängermodell erschien einst als erste Smartwatch mit dem damals neuen Qualcomm Snapdragon Wear 3100 Prozessor. Die nun vorgestellte Summit 3 ist nach der Galaxy Watch 4 die erste intelligente Uhr mit Wear OS 3. Anders als die Samsung-Modelle erhält sie jedoch die Standard-Benutzeroberfläche der Software.

Vorinstalliert sind zahlreiche Dienste des Suchmaschinenkonzerns – so zum Beispiel Google Maps und Google Pay. Wie gewohnt ist auch der direkte Zugang zum Play Store möglich, um nach Belieben Apps und Watchfaces herunterzuladen. Die Montblanc Summit 3 arbeitet zudem mit dem leistungsfähigen Snapdragon Wear 4100+ Chipsatz. Sie misst den Puls und die Sauerstoffsättigung (SpO2) im Blut. Nachts zeichnet sie die Schlafqualität auf. Zudem lassen sich verschiedenste Sportarten mit der Smartwatch erfassen.

montblanc summit 3 smartwatch_1

Der Gehäusedurchmesser der Luxus Smartwatch beträgt 42 Millimeter. Die drehbare Krone auf der Höhe von drei Uhr wird von zwei weiteren Tasten flankiert, die der Träger nach seinen Bedürfnissen mit Funktionen belegen kann. Drei Ausführungen bilden die Kollektion der Montblanc Summit 3. Zur Auswahl stehen eine schwarze und eine graue Variante sowie die Modelloption „Bicolor“. Dazu kombiniert der Hersteller Armbänder aus Silikon und Echtleder.

Alle technischen Daten hat Montblanc allerdings noch nicht veröffentlicht. So ist etwa noch die Akkulaufzeit fraglich – ausgehen lässt sich aber von den zumeist üblichen 24 Stunden. Etwas Zeit, um alle Informationen bekanntzugeben, bleibt dem Unternehmen aber auch noch: Erst am 15. Juli kommt die Smartwatch auf den Markt. Wegen ihres Preises von 1.250 Euro steht sie für Exklusivität und ist kein Modell für die breite Masse.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.