MyKronoz stellt mit der ZeTime eine Weltneuheit vor

Donnerstag, 23. Februar 2017

Logo MyKronoz Der aus der Schweiz stammende Hersteller MyKronoz verfügt über ein umfangreiches Sortiment verschiedener Smartwatches und Fitness Armbänder. Wenige Tage vor dem Mobile World Congress (MWC), welcher offiziell am kommenden Montag startet, hat die 2013 gegründete Marke eine neue intelligente Uhr im Gepäck. Diese hört auf die Produktbezeichnung MyKronoz ZeTime und ist ein ganz besonderes Wearable. Es handelt sich insofern um eine Weltneuheit, da sie die erste Smartwatch verkörpert, die zwar über ein digitales Display verfügt, aber zugleich mit mechanischen Zeigern ausgestattet ist.

In das runde, 1,22 Zoll große TFT Display ist in der Mitte ein kleines Loch gebohrt worden, in dem die Zeiger montiert sind. Die Idee dahinter ist es, traditionelles Uhrendesign mit moderner smarter Technologie zu verbinden. Vor allem aber ermöglichen die Zeiger, dass sich die aktuelle Zeit stets ablesen lässt, auch wenn der Bildschirm deaktiviert ist. Die MyKronoz ZeTime soll laut Hersteller bis zu 30 Tage mit einer Akkuladung auskommen, was eine ziemliche Ansage ist.

MyKronoz ZeTime Smartwatch

Trotz der Zeiger kann die Smartwatch über Bildschirmberührungen bedient werden, zugleich sind auch die drei am Gehäuserand platzierten Knöpfe zur Steuerung vorgesehen. Das Gehäuse wird in Silber, Schwarz und Roségold angeboten, während die Armbänder in verschiedenen Materialien wie Silikon oder Leder zur Verfügung stehen. Abgesehen von diesem neuartigen Displaykonzept lässt die MyKronoz ZeTime keine der üblichen Smartwatch Funktionen vermissen. Folglich verbindet sie sich via Bluetooth mit dem Mobiltelefon und macht sich immer dann bemerkbar, wenn dort ein Anruf oder eine Nachricht ankommt.

Zugleich ist die intelligente Uhr wasserdicht und hat einen optischen Pulsmesser zu bieten. Die körperliche Aktivität überwacht sie, indem sie standesgemäß die Schritte, zurückgelegten Distanzen und verbrannten Kalorien bereitstellt. Damit die Bewegung nicht vergessen wird, animiert sie nach längerer Zeit des Sitzens dazu, sich wieder aufzuraffen. Nicht zuletzt überwacht die ZeTime von MyKronoz auch den Schlaf und bietet sich als Wecker an. Offiziell vorgestellt wird die Smartwatch am Montag in Barcelona auf dem MWC. Bis sie auf den Markt kommt, braucht es allerdings noch ein wenig Geduld: Der Verkaufsstart ist erst für Anfang September dieses Jahres vorgesehen. Für 199,90 US-Dollar wechselt die Smartwatch den Besitzer. Umgerechnet entspricht das knapp 190 Euro.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.