Nächste Samsung Smartwatch könnte den Blutzucker messen

Montag, 25. Januar 2021

samsung galaxy watch 3 smartwatch

So vielseitig und komplex Smartwatches mittlerweile auch sind, ein wichtiges Anliegen hat bisweilen kein Hersteller zur Marktreife entwickeln können: Die Blutzuckermessung am Handgelenk ist dennoch ein Feature, welches früher oder später bereitstehen wird. Verschiedene Wettbewerber wie etwa Movano oder Beurer in Kooperation mit dem Startup PKvitality arbeiten an derartigen Modellen. Zuletzt sorgte das japanische Unternehmen Quantum Operations auf der Consumer Electronics Show (CES) Anfang Januar für Aufsehen. Nun scheint es, als ob mit Samsung einer der Big Player ebenfalls eine Lösung vorbereitet.

Der Umstand, mehrmals täglich Messungen durch das unangenehme Piecksen in den Finger vornehmen zu müssen, schränkt die Lebensqualität von Diabetikern ein. Umso erfreulicher wäre es für die Betroffenen, ihre Werte nicht-invasiv zu bestimmen. Smartwatches bieten sich dafür an und auch Samsung hat diesen Bedarf unlängst erkannt. Das aus dem Heimatland des südkoreanischen Elektronikherstellers stammende Medium „ETNews“ berichtet aktuell darüber, dass eine der nächsten Galaxy Watches den Blutzucker am Handgelenk messen könnte.

samsung galaxy watch 3 smartwatch test vollansicht

In der Meldung heißt es, dass dies „später in diesem Jahr“ denkbar wäre. Eine mögliche Galaxy Watch Active 3 oder eine Galaxy Watch 4 sollen diese Funktion demnach erhalten. Die Samsung Smartwatch dürfte den Blutzucker allein über optische Sensoren verfolgen. Ganz konkret handelt es sich dabei um ein Verfahren, welches als Raman-Spektroskopie bezeichnet wird. Vereinfacht gesagt, ist ein Laser dazu imstande, chemische Zusammensetzungen zu erkennen. Samsung selbst hatte erst kürzlich darüber berichtet, dass es an dieser Methode arbeitet. In Partnerschaft mit dem Massachusetts Institute of Technology wurden bereits Tests durchgeführt. Laut Samsung liefern diese Messungen „eine der höchsten Vorhersagegenauigkeiten unter nicht-invasiven Technologien“.

Der Hersteller selbst hatte sich jedoch noch nicht zu einem konkreten Gerät geäußert, welches die Fähigkeit zur Blutzuckermessung erhalten könnte. Daher überrascht die gegenwärtige Meldung umso mehr, dass diese Funktion schon bald marktreif sein soll. Gerüchten zufolge plant Samsung in diesem Jahr, drei neue Wearables zu präsentieren. Ob und welche Modelle davon mit der revolutionären Messung ausgestattet werden, bleibt abzuwarten. Um eine derartige Funktion anbieten zu dürfen, muss ohnehin zunächst eine Zertifizierung stattfinden. Diese beantragt ein Hersteller bei den jeweiligen Zulassungsbehörden des Zielmarktes. Ein derartiger Prozess kann durchaus zeitaufwendig sein. In jedem Fall zeigt diese Nachricht einmal mehr auf, dass Diabetiker auf absehbare Zeit eine komfortable Messmethode erwartet.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.