Neues Fitness Armband Misfit Speedo Shine 2 geht an den Start

Dienstag, 21. Juni 2016

Misfit Speedo Shine 2Aus der Kooperation zwischen Misfit und dem Schwimmartikelhersteller Speedo geht mit dem Speedo Shine 2 das zweite Produkt hervor. Die Einführung dieses Fitness Trackers, welcher sich vor allem an Schwimmer richtet, wurde am heutigen Dienstag offiziell bekanntgegeben. Es handelt sich dabei um das Nachfolgemodell des Misfit Speedo Shine, welches im August des vergangenen Jahres auf den Markt kam.

Wie bereits das erste Fitness Armband dieser beiden kooperierenden Unternehmen, verfügt auch das Speedo Shine 2 über spezielle, patentierte Zähl-Algorithmen. Mit diesen ist es möglich, die absolvierten Runden eines Schwimmers – unabhängig von seinem gewählten Schwimmstil – auf das genaueste zu erfassen. Im Hinblick auf diese Technologie ist der Tracker branchenführend.

Misfit Speedo Shine 2 verschiedene Modelle
Im Vergleich zum ersten Modell wurden beim Misfit Speedo Shine 2 aber auch als Misfit Shine 2 Swimmers Edition bezeichnet, einige Neuerungen integriert. Dazu zählt beispielsweise, dass es nun eine Vibrationsfunktion gibt. Diese kann den Nutzer darauf hinweisen, dass sein Training nach einer zuvor festgelegten Zeit beendet ist. Nach längerer Inaktivität ruft sie wieder etwas Bewegung auf den Plan. Ebenso informiert das Wearable per Vibration über eingehende Nachrichten und Anrufe auf dem Smartphone. Des Weiteren gibt eine mehrfarbige Lichtanzeige unter anderem über den aktuellen Trainingsfortschritt Aufschluss. Laut dem Hersteller sind die insgesamt zwölf verbauten Lichter in der Lage, über 16 Millionen Farbabstufungen darzustellen. Die Misfit Speedo Shine 2 ist außerdem mit der der Anwendung Misfit Link kompatibel: Das Fitness Armband wird auf diese Weise in eine Fernbedienung für Geräte in unmittelbarer Umgebung verwandelt. Damit lassen sich unter anderem Selfies mit dem Handy aufnehmen, das Licht kann ein- und ausgeschaltet und Musikstücke gewechselt werden.

Misfit Speedo Shine 2 Steuerung

Als Material wurde beim Speedo Shine 2 von Misfit, ebenfalls wie beim Vorgängermodell, Flugzeug-Aluminium verwendet. Das macht den Tracker besonders langlebig und robust. Gleichzeitig ist das Fitness Armband bei bis zu 50 Metern Tiefe wasserdicht. Eine weitere Gemeinsamkeit, die das Misfit Speedo Shine und seinen Vorgänger verbindet: Dank einer Knopfzelle entfällt das Aufladen. Stattdessen hält die Batterie bis zu einem halben Jahr. Vom Schwimmtraining abgesehen, erfasst die Speedo Shine 2 ebenso, wenn der Benutzer läuft, joggt oder mit dem Rad fährt. Wie es für einen Fitness Tracker üblich ist, kann auch dieses Wearable die Schlaf- und Tiefschlafphasen erkennen.

Zudem funktioniert die Synchronisierung via Bluetooth mit der Misfit Shine App, welche sowohl auf Android-  Microsoft- als auch auf iOS-Geräten läuft. Dort können sich nicht nur die verbrannten Kalorien, sondern auch die zurückgelegten Runden beim Training im Wasser und die dabei absolvierte Distanz anzeigen lassen. Eine weitere, noch detailliertere Möglichkeit zur Analyse der Schwimm-Aktivität besteht mit der Koppelung über die Speedo Fit App.

Misfit App
Ab sofort ist das Misfit Speedo Shine 2 auf misfit.com, speedo.com und SpeedoUSA.com erhältlich.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.