Neues Mobvoi-Flaggschiff am Horizont. Wird es die TicWatch Pro 4?

mobvoi ticwatch pro 3 ultra_3

Im Laufe dieses Jahres erwarten die Wearable-Welt noch einige interessante Neuvorstellungen – darunter etwa die Samsung Galaxy Watch 5, die Pixel Watch von Google oder auch die Apple Watch Series 8. Ein weiteres Modell, das in diese Aufzählung passen könnte, ist eventuell die TicWatch Pro 4. Anlass für diese Vermutung gibt eine E-Mail des Herstellers, die offenbar versehentlich an einige Kunden versendet wurde.

Im sozialen Dienst „reddit“ berichtet aktuell ein Nutzer davon, dass er eine Nachricht von Mobvoi erhalten hat. Er wird darin zur Teilnahme am Beta-Test einer neuen Premium-Smartwatch eingeladen, wie es heißt. Einen Produktnamen nennt das Unternehmen nicht. Da es sich aber um ein Flaggschiff -Modell handeln soll, liegt der Verdacht nahe, dass sich dahinter die TicWatch Pro 4 verbirgt. Immerhin ist diese Serie die am besten ausgestattete im Repertoire des Unternehmens.

In der E-Mail teasert Mobvoi jedoch bereits einige Funktionen der intelligenten Uhr an. Eher obligatorisch sind dabei die wasserdichten Eigenschaften sowie ein NFC Chip zum kontaktlosen Bezahlen. Gleiches gilt für das integrierte GPS Modul. Zudem sollen ein Lautsprecher und ein Mikrofon verbaut sein. Angekündigt wird obendrein eine „sehr lange Akkulaufzeit“. Was das konkret bedeutet, bleibt offen, da der Hersteller keine Werte verrät.

mobvoi ticwatch pro 3 smartwatch_1

Die TicWatch-Pro-Serie zeichnet eine spezielle Display-Technologie aus. Zwei Bildschirme sind übereinander gelagert: Für Eingaben und die Anzeige von Inhalten gibt es eine AMOLED-Anzeige. Nutzt der Träger die Smartwatch nicht aktiv, ist das energiesparende FSTN-Panel gefragt. Dieses System könnte auch bei der TicWatch Pro 4 zum Einsatz kommen und zu eben jener Ausdauer der Uhr führen.

Von Interesse ist die ebenfalls in der Mail erwähnte Erkennung von Vorhofflimmern. Die Smartwatch würde dann einen deutlichen Mehrwert für die Gesundheit ihrer Besitzer leisten, indem sie unregelmäßige Herzschläge registriert. Neben einer Stressüberwachung soll das Wearable den Müdigkeitsgrad ihres Trägers feststellen. Wann mit einem Release der potenziellen Mobvoi TicWatch Pro 4 zu rechnen ist, lässt sich derzeit noch nicht sagen. Sollte der Beta-Test tatsächlich in Kürze starten, wäre eine Präsentation im Herbst realistisch.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.