Polar überrascht mit seiner neuen Fitness Uhr Ignite

Mittwoch, 26. Juni 2019

Polar Ignite Fitness Uhr

Das kommt doch etwas unerwartet. Der finnische Hersteller Polar hat eine neue Fitness Uhr im Gepäck, die bislang ein offenbar gut gehütetes Geheimnis war. Informationen oder Gerüchte gab es im Vorfeld keine. Bei den zuletzt im Herbst des vergangenen Jahres enthüllten Modellen der Vantage-Serie sah das noch ganz anders aus. Mit einem breit gefächerten Funktionsumfang und einem attraktiven Preis dürfte die Polar Ignite eine große Zielgruppe ansprechen.

Die Präsentation der neuen Fitness Uhr ist auch deswegen etwas überraschend, da Polar vor seiner Vantage-Serie einige Jahre kein neues Multisport-Modell lanciert hatte. Umso vielversprechender erscheint dafür die frische Ignite. Die harten Fakten vorab: Ein optischer Herzfrequenzsensor stellt eine kontinuierliche Pulsmessung am Handgelenk sicher. Es handelt sich hier abermals um die Precision-Prime-Technologie, die schon die Vantage-Uhren auszeichnet. Mit Hilfe grüner und roter LEDs sind somit besonders exakte Werte zu erwarten.

Wasserdicht bis 30 Meter und daher auch für Schwimmtrainings geeignet ist die Polar Ignite gleichermaßen. Angesichts eines Gewichts von nur 35 Gramm scheint sie kaum noch leichter konstruierbar zu sein. Ohne das Armband sind es gar nur 21 Gramm. Apropos Band: Das lässt sich durch ein beliebiges anderes austauschen. Voraussetzung ist nur eine Breite von 20 Millimetern. Standesgemäß erscheint die Ignite in Schwarz, Weiß und Gelb.

Polar Ignite Fitness Uhr_1

GPS gehört ebenfalls zur vielseitigen Ausstattung der Uhr, die mehr als 100 Sportarten unterstützt. Sie bietet einen Touchscreen sowie eine Taste für die Bedienung. Vor allem aber halten einige neue Funktionen Einzug auf dem Wearable. Das Schlaftracking zeigt sich gegenüber anderen Polar-Modellen noch einmal tiefgehender. Die Ignite sammelt einen ganzen Strauß an Daten und bringt die wichtigste Erkenntnis für den Träger auf den Punkt. Das hilft ihm beim Verständnis, welchen Einfluss der Schlaf auf seinen ganz persönlichen Alltag hat.

Und beim Stichwort Alltag ist auch das Workout nicht weit. Hier liefert der smarte Coach Trainingsanleitungen, um auf gewünschte Ziele wie verbesserte Ausdauer oder eine Kraftsteigerung hinzuarbeiten. Läufer erhalten auf sie zugeschnittene Programme und Schwimmtrainings werden detailliert ausgewertet. Erstmals hält zudem „Serene“ Einzug auf einem Wearable von Polar. Hinter dem Feature verbergen sich geführte Atemübungen.

Die Polar Ignite ist ab sofort erhältlich. Die schwarze Version wechselt dabei für 199,95 Euro den Besitzer, die gelbe und weiße Version kosten jeweils 229,95 Euro.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.